1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptowährungen: Facebook schickt…

Die Marktkapitalisierung von 300k$ auf 170k$ ist viel interessanter ... +

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Marktkapitalisierung von 300k$ auf 170k$ ist viel interessanter ... +

    Autor: perahoky 31.01.18 - 11:50

    Die Marktkapitalisierung von 300k$ auf 170k$ ist viel interessanter als der ständig schwankende Kurs.
    Die viel niedrigere Marktkapitalisierung hat doch viel mehr Aussagekraft!

  2. Re: Die Marktkapitalisierung von 300k$ auf 170k$ ist viel interessanter ... +

    Autor: mimimi 31.01.18 - 11:55

    Der Kurs bestimmt doch quasi die Marktkapitalisierung. Die 3600 neuen Bitcoin am Tag (stimmt die Zahl überhaupt noch?) Haben da kaum Einfluss

  3. Du meinst Handelsumsätze und nicht Marktkapitalisierung

    Autor: Mingfu 31.01.18 - 12:01

    Die Marktkapitalisierung hängt im wesentlichen direkt mit dem Kurs zusammen. Denn die wäre einfach Kurs mal Gesamtanzahl aller Bitcoin.

    Die täglichen gehandelten Mengen sind gegenüber Ende letzten Jahres ebenfalls tatsächlich gesunken.

  4. Re: Die Marktkapitalisierung von 300k$ auf 170k$ ist viel interessanter ... +

    Autor: Telesfor 31.01.18 - 14:30

    Und noch interessanter ist es auf andere Kryptos und deren Entwicklung einen Blick (und das nicht nur in 4-Wochen Rückschau) zu werfen, als ständig Bitcoin, Bitcoin, Bitcoin...

  5. Re: Die Marktkapitalisierung von 300k$ auf 170k$ ist viel interessanter ... +

    Autor: Loki_Diabel 31.01.18 - 16:33

    Telesfor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und noch interessanter ist es auf andere Kryptos und deren Entwicklung
    > einen Blick (und das nicht nur in 4-Wochen Rückschau) zu werfen, als
    > ständig Bitcoin, Bitcoin, Bitcoin...

    Sag das den Exchanges die den Bitcoin als Tradebase nehmen.
    Das ist halt sehr dumm.

    Und wenn alle Idioten mit den Aluhüten fertig sind tether zu bashen werden sie feststellen das tether alle male schlauer als Wechselwährung ist. Wenn das mal breiter genutzt wird kann der BTC auf 500 Fallen und die anderen Kryptos interessiert es einfach nicht mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. OAS Automation GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Gigafactory: Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
    Gigafactory
    Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren

    Die Investition in die brandenburgische Gigafactory von Tesla soll rund 4 Milliarden Euro umfassen. Die staatlichen Zuschüsse würden sich, wenn die EU zustimmt, auf lediglich 300 Millionen Euro belaufen.

  2. Windows 10 on ARM: Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten
    Windows 10 on ARM
    Microsoft soll an x86-64-Bit-Emulation arbeiten

    Bisher können die Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM nur native ARM64/ARM32-Apps ausführen und x86-Code mit 32 Bit, aber nicht mit 64 Bit emulieren. Das will Microsoft nun offenbar doch ändern.

  3. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.


  1. 16:45

  2. 16:26

  3. 16:28

  4. 15:32

  5. 15:27

  6. 14:32

  7. 14:09

  8. 13:06