Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg…

Coins ohne Sinn und Verstand - Es geht nur um den Profit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Coins ohne Sinn und Verstand - Es geht nur um den Profit

    Autor: BiGfReAk 02.01.18 - 13:54

    Gefühlt alle 2 Tage kommt etwas neues. Die Versprechungen lesen sich dabei alle ähnlich, als hätte man die Textbausteine aus einem Baukasten zusammengewürfelt.

    Der Grund für all die Coins ist der selbe: Hoffen das der Kurs explodiert und man mächtig Gewinn macht.
    In der Realität wird keines davon ernsthaft verwendet werden.
    1. Die Schwankungen sind jenseits von gut und böse
    2. Staaten können die Coins nicht kontrollieren

  2. Re: Coins ohne Sinn und Verstand - Es geht nur um den Profit

    Autor: Gamma Ray Burst 02.01.18 - 14:02

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gefühlt alle 2 Tage kommt etwas neues. Die Versprechungen lesen sich dabei
    > alle ähnlich, als hätte man die Textbausteine aus einem Baukasten
    > zusammengewürfelt.
    >
    > Der Grund für all die Coins ist der selbe: Hoffen das der Kurs explodiert
    > und man mächtig Gewinn macht.
    > In der Realität wird keines davon ernsthaft verwendet werden.
    > 1. Die Schwankungen sind jenseits von gut und böse
    > 2. Staaten können die Coins nicht kontrollieren

    1) ja, die Volatilität dient nicht der Sache
    2) Staaten können die Coins kontrollieren, und werden dies zunehmend machen (außer das eigentliche Geschäftsmodell bewegt sich sowieso nicht im üblichen legalen Rahmen, da kann man in irgendeinem korrupten Staat seine Zelte aufschlagen)

  3. Re: Coins ohne Sinn und Verstand - Es geht nur um den Profit

    Autor: daarkside 02.01.18 - 14:07

    Gamma Ray Burst schrieb:
    >
    > 1) ja, die Volatilität dient nicht der Sache
    > 2) Staaten können die Coins kontrollieren, und werden dies zunehmend machen
    > (außer das eigentliche Geschäftsmodell bewegt sich sowieso nicht im
    > üblichen legalen Rahmen, da kann man in irgendeinem korrupten Staat seine
    > Zelte aufschlagen)

    Und bekommt - sollten die coins jemals fiat money gefährlich werden - proppt Tonnen von "Demokratie" per Luftpost.

    https://memegenerator.net/img/instances/67530942/democracy-dispenser-fifty-freedoms-a-minute.jpg

  4. Re: Coins ohne Sinn und Verstand - Es geht nur um den Profit

    Autor: sTy2k 02.01.18 - 15:55

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gefühlt alle 2 Tage kommt etwas neues. Die Versprechungen lesen sich dabei
    > alle ähnlich, als hätte man die Textbausteine aus einem Baukasten
    > zusammengewürfelt.
    >
    > Der Grund für all die Coins ist der selbe: Hoffen das der Kurs explodiert
    > und man mächtig Gewinn macht.
    > In der Realität wird keines davon ernsthaft verwendet werden.
    > 1. Die Schwankungen sind jenseits von gut und böse
    > 2. Staaten können die Coins nicht kontrollieren

    Kann dir in der Finanzwelt natürlich nicht passieren, dass wieder irgendein toller Fond oder sonst was so angepriesen wird. Immer schön passiv investieren, dann macht man langfristig gut Geld: Buy & Hold heißt die Devise :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43