Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg…

IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: Aastra 02.01.18 - 13:24

    Leider ist Bitcoin nicht richtig skalierbar, wie man derzeit sieht. IOTA löst durch den Tangle viele Probleme, jeder der eine Transaktion tätigt, ist gleichzeitig „Miner“ und bestätigt zwei vorhergehende Transaktionen. Dadurch zahlt man keine Gebühren und das System ist skalierbar.

    Zudem ist der Stromverbrauch geringer.

  2. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: mazzn 02.01.18 - 13:29

    Iota für Maschinen
    XRB für Menschen
    Ripple als stabile Leitwährungen für den Handel mit Kryptoähhrung
    Monero als anonymer Bezahldienst

  3. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: korona 02.01.18 - 13:44

    So stabil ist Ripple im Moment aber auch nicht der Kurs ist schon deutlich gestiegen. Ich hatte vor einiger Zeit Ripple für 25 cent gekauft jetzt liegt er bei 1,70 Euro... ist auch nicht gerade stabil

  4. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: LH 02.01.18 - 14:16

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So stabil ist Ripple im Moment aber auch nicht der Kurs ist schon deutlich
    > gestiegen. Ich hatte vor einiger Zeit Ripple für 25 cent gekauft jetzt
    > liegt er bei 1,70 Euro... ist auch nicht gerade stabil

    Aktuell ist auch nicht der Moment, in dem eine solche Währung stabil sein kann. Aber RXP hat da immerhin eine realistische Chance, dieses Ziel zu erreichen.

  5. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: dEEkAy 02.01.18 - 15:26

    mazzn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Iota für Maschinen
    > XRB für Menschen
    > Ripple als stabile Leitwährungen für den Handel mit Kryptoähhrung
    > Monero als anonymer Bezahldienst


    Wie genau kann ich jetzt mit dieser genannten Kombi "Geld minen"? Hast du da mal Infos zu?

  6. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: sTy2k 02.01.18 - 15:42

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mazzn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Iota für Maschinen
    > > XRB für Menschen
    > > Ripple als stabile Leitwährungen für den Handel mit Kryptoähhrung
    > > Monero als anonymer Bezahldienst
    >
    > Wie genau kann ich jetzt mit dieser genannten Kombi "Geld minen"? Hast du
    > da mal Infos zu?

    Minen macht in Deutschland nicht wirklich Sinn, da die Strompreise zu teuer sind -> besser direkt in die Coins investieren mit Euro.

  7. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: ArcherV 02.01.18 - 15:54

    sTy2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Minen macht in Deutschland nicht wirklich Sinn, da die Strompreise zu teuer
    > sind -> besser direkt in die Coins investieren mit Euro.


    Es kommt darauf an was man Minen will.
    Burstcoins kann man ohne bedenken auch in Deutschland Minen, weil Burstcoin proof of capacity ist.

    Das macht aber nur sehr langfristig Sinn, da man heutzutage bereits hohe Kapazitäten braucht um was zu reißen (um die 100,TB)

  8. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: sTy2k 02.01.18 - 16:06

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sTy2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Minen macht in Deutschland nicht wirklich Sinn, da die Strompreise zu
    > teuer
    > > sind -> besser direkt in die Coins investieren mit Euro.
    >
    > Es kommt darauf an was man Minen will.
    > Burstcoins kann man ohne bedenken auch in Deutschland Minen, weil Burstcoin
    > proof of capacity ist.
    >
    > Das macht aber nur sehr langfristig Sinn, da man heutzutage bereits hohe
    > Kapazitäten braucht um was zu reißen (um die 100,TB)

    Du meinst diesen hier: https://coinmarketcap.com/currencies/burst/ ?
    Ich schaue meist immer nur in die Top 30 - Top 50, aber trotzdem interessant proof-of-capacity kannte ich noch gar nicht.

  9. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: ArcherV 02.01.18 - 16:30

    sTy2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst diesen hier: coinmarketcap.com ?
    > Ich schaue meist immer nur in die Top 30 - Top 50, aber trotzdem
    > interessant proof-of-capacity kannte ich noch gar nicht.


    Jap genau den.

    Da gibt es eine kurze Erklärung: https://en.wikipedia.org/wiki/Burstcoin#Mining_(proof-of-capacity)

    Das Problem an der Sache: mitterweile ist die Difficult bereits so auch, dass man mit kleinen Kapazitäten einfach nichts mehr reißen kann. Wirklich lohnenswert wird es wenn man z.B. mit 100TB einsteigt.

    Nur: für die 100TB muss man min. 2.300¤ in Hardware investieren, von dem Geld kann man sich natürlich auch direkt Bursts kaufen. Und dann bekommt man soviele Coins, wie man in ca. 1 bis 2 Jahren minen würde.

    Dazu kommt noch, dass man sich ein paar Gedanken zu Mining-Aufbau machen muss. Da geht auch einige Zeit rein.

  10. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: TheCutter 02.01.18 - 16:58

    Anonym kann man auch mit IOTA bezahlen ;)

  11. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: mnementh 02.01.18 - 17:28

    Aastra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider ist Bitcoin nicht richtig skalierbar, wie man derzeit sieht. IOTA
    > löst durch den Tangle viele Probleme, jeder der eine Transaktion tätigt,
    > ist gleichzeitig „Miner“ und bestätigt zwei vorhergehende
    > Transaktionen. Dadurch zahlt man keine Gebühren und das System ist
    > skalierbar.
    >
    > Zudem ist der Stromverbrauch geringer.
    Ich habe das Paper gelesen, aber nicht ganz verstanden wie zwischen zwei konfliktierenden Transaktionen das gültige entschieden wird.

  12. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: Crossfire579 02.01.18 - 17:36

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aastra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leider ist Bitcoin nicht richtig skalierbar, wie man derzeit sieht. IOTA
    > > löst durch den Tangle viele Probleme, jeder der eine Transaktion tätigt,
    > > ist gleichzeitig „Miner“ und bestätigt zwei vorhergehende
    > > Transaktionen. Dadurch zahlt man keine Gebühren und das System ist
    > > skalierbar.
    > >
    > > Zudem ist der Stromverbrauch geringer.
    > Ich habe das Paper gelesen, aber nicht ganz verstanden wie zwischen zwei
    > konfliktierenden Transaktionen das gültige entschieden wird.


    Wie funktioniert das denn mit dem "Mining" bei IOTA? Wenn man z.B. vom Smartphone etwas überweist hat man dann die Berechnung der Transaktion auf dem Smartphone? Ist das nicht sehr energiefressend oder sind die Berechnungen bewusst extrem simpel gehalten?

  13. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: MKar 02.01.18 - 20:28

    Ja, die RaiBlocks (XRB) die oben erwähnt wurden, sind ein interessanter Mitbewerber zu IOTA. Desweiteren behalte ich auch den chinesischen, noch sehr jungen Ableger ITC (IoT-Chain) im Auge. Wird 2018 spannend.

    Aber von wegen anonym bezahlen - da ist Monero einfach technisch meilenweit führend. Nur Monero ist komplett fungible, anonym, untracable und trustless.
    Die Smartphone-Wallet Monerujo kann in der neusten Version sogar transparent Monero->Bitcoin überweisen. :) Ich wünschte nur, ich könnte einfach jetzt schon bei Aldi mit Monero übers Handy bezahlen, der Traum.

    Nochmal edit wegen Ripple: Hatte es so verstanden, dass das Ripple-Token völlig unabhängig vom eigentlichen Ripple-Transaktionsnetzwerk funktioniert. Soll heißen, auch wenn morgen alle Banken das Ripple-Netzwerk benutzen, hätte das genau null Auswirkung auf den Token-Bedarf und die Token-Fluktuation! Desweiteren hält die Ripple company ca. 95% der gesamten XRP-Tokenreserve künstlich zurück, könnte den Markt also jederzeit damit schwemmen. Der Preisanstieg des Tokens rührte einzig und allein aus dem Massenphänomen einer Kaufmanie in Südkorea, die sich in den letzten Tagen speziell auf das XRP-Token fokussiert hatte, aber ansonsten jeder Grundlage entbehrt. Ich lasse da lieber erstmal die Hände von, zuwenig Substanz imo.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 02.01.18 20:41 durch MKar.

  14. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: Dakkaron 02.01.18 - 20:57

    IOTA ist ganz cool, nur hat es das Problem, dass es sich ohne den zentralen Koordinator (=ein Server, der aktuell die volle Kontrolle über alle Transaktionen hat) von einem einzelnen Notebook übernommen werden kann. Eben deswegen, weil nur so wenig Rechenleistung notwendig ist.

  15. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: SirFartALot 03.01.18 - 01:50

    Lass die Coin ein Jahr liegen und mit etwas Glueck hast dann einen ordentlichen steuerfreien Gewinn gemacht.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  16. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: ArcherV 03.01.18 - 08:49

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass die Coin ein Jahr liegen und mit etwas Glueck hast dann einen
    > ordentlichen steuerfreien Gewinn gemacht.


    Kann man mittlerweile den IOTA eigentlich direkt für Euro kaufen? Oder muss ich den Umweg über Bitcoins gehen?

  17. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: tnevermind 03.01.18 - 09:19

    kannste über euro bei bitfinex kaufen, ist aber hampelig dort welche hin zu bekommen.
    Bei bitcoin.de kommt iota wohl auch mittelfristig

  18. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: Ipa 03.01.18 - 09:23

    XRP ist ein totalitärer shitcoin und man sollte tunlichst die Finger davon lassen. XLM ist IMO eine sehr zukunftssichere Technologie und hat mit großen Partnerschaften auch bewiesen daß die es können.

  19. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: ArcherV 03.01.18 - 09:28

    tnevermind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > kannste über euro bei bitfinex kaufen, ist aber hampelig dort welche hin zu
    > bekommen.
    > Bei bitcoin.de kommt iota wohl auch mittelfristig


    danke für die Info.

  20. Re: IOTA - Der Tangle als bessere Blockchain

    Autor: Batsbak 03.01.18 - 09:30

    Ipa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XRP ist ein totalitärer shitcoin und man sollte tunlichst die Finger davon
    > lassen. XLM ist IMO eine sehr zukunftssichere Technologie und hat mit
    > großen Partnerschaften auch bewiesen daß die es können.


    Danke für diese weisen Ausführungen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Schortens
  2. Silicon Software GmbH, Mannheim
  3. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

  1. Little Ripper: Drohnen sollen Schwimmer vor Krokodilen warnen
    Little Ripper
    Drohnen sollen Schwimmer vor Krokodilen warnen

    Der Drohnendienst Little Ripper warnt Schwimmer in Australien vor Krokodilen. Die Kameras sollen die Tiere mit Hilfe künstlicher Intelligenz aus der Luft erkennen.

  2. Nasa/DLR Design Challenge: Die Zubringerflugzeuge der Zukunft sind flexibel und öko
    Nasa/DLR Design Challenge
    Die Zubringerflugzeuge der Zukunft sind flexibel und öko

    Kaum Spielraum für Verbesserungen, aber viele Herausforderungen: Beim Bau von Flugzeugen machen Elektrifizierung und Automatisierung das Design noch wichtiger.

  3. Noch vor Cortana: Menschen werten Sprachaufnahmen seit sechs Jahren aus
    Noch vor Cortana
    Menschen werten Sprachaufnahmen seit sechs Jahren aus

    Nicht erst mit der Einführung von Cortana hat Microsoft damit begonnen, Mitschnitte des eigenen Sprachassistenten durch Mitarbeiter anzuhören. Diese Praxis gibt es bereits seit sechs Jahren, angefangen hat es mit der Sprachsteuerung Kinect in der Spielekonsole Xbox One.


  1. 09:20

  2. 09:02

  3. 08:32

  4. 07:57

  5. 07:21

  6. 19:42

  7. 18:31

  8. 17:49