Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kurznachrichtendienst: Twitter…

Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: SchmuseTigger 25.09.16 - 13:44

    Wäre überrascht wenn die mehr als 10 kriegen würden.

  2. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: triplekiller 25.09.16 - 14:06

    10 ¤ oder 10 ct?

    :o)

    ich mochte twitter noch nie.

  3. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: burzum 25.09.16 - 14:31

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 10 ¤ oder 10 ct?
    >
    > :o)
    >
    > ich mochte twitter noch nie.

    Dito. ich kann den Sinn verstehen ihn aber für mich nicht nachvollziehen. Ich nutze Twitter auch wegen meiner Open Source Projekte, mögen tue ich es trotzdem nicht.

    Für Meinungsforscher und Trendprognosen mag es ein tolles Werkzeug sein weil man die Tweets gut auswerten kann aber davon hab ich also User ja nichts.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: das_mav 25.09.16 - 15:11

    .... der einzige Ausweg den Kursverfall zu bremsen Übernahmegerüchte zu streuen ist?

  5. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: sofries 25.09.16 - 15:16

    Hoffe, dass der Twitterhype bald vorbeizieht. Irgendwie finde ich die Art der Kommunikation unnötig umständlich und mir kommen die Leute immer so vor als würden sie auf öffentlich um Beachtung schreien, obwohl man die Sache auch in einem zwei Augen Gespräch besser lösen könnte. Einfach weil die Plattform so aufgebaut ist und Privatnachrichten im Hintergrund treten, selbst wenn die Nutzer das nicht so beabsichtigen.

    Snapchat, Instagramm und co. finde ich das interessanter, weil sie sich klar an eine Nutzergruppe richten und besser durchdacht sind.

    Leider sind meine Freunde entweder zu alt oder langweiler und benutzen wenn überhaupt nur Facebook der Whatsapp. Aber irgendwann werden sie auch umsteigen, zu was auch immer dann der neue Hype ist

  6. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: divStar 25.09.16 - 15:33

    Ich finde, dass Twitter für Unternehmen wie MMO-Games-Firmen gut ist, weil sie da außerhalb ihrer Website die Leute auf dem Laufenden halten können mit kurzen aber prägnanten Updates.

    Ansonsten sehe ich aber nicht so viel Nutzen in Twitter. Aber vielleicht bin ich mit etwas über 30 Jahren schon zu alt für das Ding.

  7. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: teddybums 25.09.16 - 15:49

    10% der twitter accounts sind bots. da werden in den nächsten jahren bestimmt noch mal 5% hinzu kommen

  8. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: ip_toux 25.09.16 - 17:45

    Ich finde Twitter gut, ermöglicht es mir doch schnell und kurzfristig mit Unternehmen in Kontakt zu treten. Geht der Internetanschluss mal wieder nicht, reicht ein Tweet an Vodafone und ich stehe direkt in Kontakt ohne erst iwo anrufen zu müssen und ewig in Warteschlangen zu hängen.

    Kommt sie Straßenbahn nicht? Ein Tweet die dafür zuständige stelle und ich bekomme eine Antwort "wieso, weshalb, warum".

    Man sollte eben nicht Twitter zwingend als Sprachrohr für gestörte sehen die nur Posten was sie gerade machen.
    Hin und wieder poste ich da auch mal was, nutze es aber eben eher mehr dazu um schnell an Infos und Kontakte zu kommen.

    Als Newsfeed ist es auch nützlich. Jeder nutzt es eben etwas anders, es deswegen aber gleich als schlecht zu bezeichnen halte ich für falsch.

  9. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: FattyPatty 25.09.16 - 17:59

    Ich find Twitter auch ok. Macht Spaß, mit anderen Liveshows oder aktuelle Themen zu bequatschen.

    Aber wenns morgen weg wäre, auch ok. Wirklich Mehrwert bietet Twitter nicht.

    Witzig ist allein, das Twitter auch nur son Sonnenscheinspielplatz ist. Werden Meinungen nicht bestätigt, wegblocken.

    Eigentlich ist das nur ne Trollwiese. Ich nutz das auch oft nur, um Empörungslawinen zu starten. Macht fun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.16 18:00 durch FattyPatty.

  10. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: CaptnCaps 25.09.16 - 19:03

    Ich werde sicherlich nicht meine Zeit damit verschwenden, auf Twitter zu gehen und 99,999% Müll aus der Menge an Nachrichten herauszufiltern, um Brauchbares zu lesen.

    Twitter ist nur ein weiterer Hype, dessen Zeit bald gekommen sein wird.

  11. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: unbuntu 25.09.16 - 20:25

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffe, dass der Twitterhype bald vorbeizieht.

    Immer wieder lustig, wenn Dinge, die es schon seit vielen Jahren gibt und sich dauerhaft etabliert haben, als "Hype" bezeichnet werden...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  12. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: picaschaf 25.09.16 - 21:05

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoffe, dass der Twitterhype bald vorbeizieht.
    >
    > Immer wieder lustig, wenn Dinge, die es schon seit vielen Jahren gibt und
    > sich dauerhaft etabliert haben, als "Hype" bezeichnet werden...

    Jahren? Seit knapp über einem Jahrzehnt! Ja, manchmal ist es schon traurig wenn so manche Gestalt mal aus seinem Stein hervorkriecht, was eigentlich steinaltes sieht und dann als Hype bezeichnet.

  13. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: Tigtor 25.09.16 - 21:17

    CaptnCaps schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werde sicherlich nicht meine Zeit damit verschwenden, auf Twitter zu
    > gehen und 99,999% Müll aus der Menge an Nachrichten herauszufiltern, um
    > Brauchbares zu lesen.
    >
    > Twitter ist nur ein weiterer Hype, dessen Zeit bald gekommen sein wird.

    Das ist eigentlich ganz einfach: weniger Müll abonnieren/ folgen => weniger Müll sehen müssen

    1000-7

  14. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: miauwww 25.09.16 - 22:12

    > Das ist eigentlich ganz einfach: weniger Müll abonnieren/ folgen => weniger
    > Müll sehen müssen

    Stimmt. Kein Abo > kein Müll. Sollte ich mir patentieren lassen.

  15. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: gadthrawn 26.09.16 - 06:26

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hoffe, dass der Twitterhype bald vorbeizieht.
    >
    > Immer wieder lustig, wenn Dinge, die es schon seit vielen Jahren gibt und
    > sich dauerhaft etabliert haben, als "Hype" bezeichnet werden...

    Ein Hype kann länger dauern. Siehe US Blase um Wohnungsmarkt.

    Unterschied zwischen Geldgebern-Nutzern.

    Nutzer haben es wohl angenommen. Geldgeber haben Twitter überbewertet. Da ist es reiner Hype. Investition in ein Produkt was seine eigenen Kosten nicht deckt. Dauernd ein minus mit Hoffnung in Zukunft..

  16. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: robinx999 26.09.16 - 07:47

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde Twitter gut, ermöglicht es mir doch schnell und kurzfristig mit
    > Unternehmen in Kontakt zu treten. Geht der Internetanschluss mal wieder
    > nicht, reicht ein Tweet an Vodafone und ich stehe direkt in Kontakt ohne
    > erst iwo anrufen zu müssen und ewig in Warteschlangen zu hängen.
    >
    > Kommt sie Straßenbahn nicht? Ein Tweet die dafür zuständige stelle und ich
    > bekomme eine Antwort "wieso, weshalb, warum".
    >
    Wobei ich mich schon frage ob Störungen nicht generell einfacher vermittelt werden können. Und wenn man Fragen hat sollte eine Email an den jeweiligen Kundensupport doch eigentlich das gleiche leisten. Wenn überhaupt wäre der Vorteil die Durchschaubarkeit für Anderen Kunden sofern es öffentliche Tweets sind, so das jeder danach suchen kann.
    Habe jetzt am Wochenende erst mal eine Email Richtung Lidl Support geschickt (je nachdem was sie Sagen muss ich auch noch meine Bank kontaktieren, wer weiß). Da bin ich beim Versuch Kontaktlos zu bezahlen gescheitert Karte wurde gelesen, ich habe den Betrag bestätigt und dann kam nur die Aufforderung Kartennummer einzugeben (was der Kassierer auch zum ersten mal gesehen haben will) und keiner kannte es (google findet dazu auch nichts oder ich suche Falsch) und jetzt muss ich noch klären wo das Problem liegt ist es die Karte (Bankcard mit Vpay, Girocard und Kontaktlos Symbol) oder wurde irgendwo anders ein Fehler gemacht, wäre so etwas auf Twitter wirklich besser aufgehoben?

  17. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: highfive 26.09.16 - 08:42

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ip_toux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde Twitter gut, ermöglicht es mir doch schnell und kurzfristig
    > mit
    > > Unternehmen in Kontakt zu treten. Geht der Internetanschluss mal wieder
    > > nicht, reicht ein Tweet an Vodafone und ich stehe direkt in Kontakt ohne
    > > erst iwo anrufen zu müssen und ewig in Warteschlangen zu hängen.
    > >
    > > Kommt sie Straßenbahn nicht? Ein Tweet die dafür zuständige stelle und
    > ich
    > > bekomme eine Antwort "wieso, weshalb, warum".
    > >
    > ... jetzt muss ich noch klären wo das
    > Problem liegt ist es die Karte (Bankcard mit Vpay, Girocard und Kontaktlos
    > Symbol) oder wurde irgendwo anders ein Fehler gemacht, wäre so etwas auf
    > Twitter wirklich besser aufgehoben?

    Natürlich!!! Deine Bank Antwortet dann vielleicht sogar öffentlich das Du dich besser mal mit deinem Berater zusammen setzen solltest, bezgl. der Belastung deines Kreditrahmens der ja immer ausgeschöpft ist. Sorry aber ich sehe das auch so das einige Sachen doch besser per Mail oder Telefon gelöst werden sollten, aber die HEUTIGE Kultur ist es ja alles öffentlich an den Pranger zu stellen. Das kann ich machen wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist und die zuständig Firma mir eine Lösung oder auch keine nach einer "angemessenen" Zeit gegeben hat.

  18. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: thorben 26.09.16 - 12:41

    zumindest bei der telekom geht alles was kundendetails angeht über DM. ist ganz angenehm, weil schneller als email, aber es gibt ja auch tage, da hat man kein bock auf telefonieren, da ist das ganz praktisch ;)

  19. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: picaschaf 26.09.16 - 13:01

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unbuntu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sofries schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Hoffe, dass der Twitterhype bald vorbeizieht.
    > >
    > > Immer wieder lustig, wenn Dinge, die es schon seit vielen Jahren gibt
    > und
    > > sich dauerhaft etabliert haben, als "Hype" bezeichnet werden...
    >
    > Ein Hype kann länger dauern. Siehe US Blase um Wohnungsmarkt.
    >
    > Unterschied zwischen Geldgebern-Nutzern.
    >
    > Nutzer haben es wohl angenommen. Geldgeber haben Twitter überbewertet. Da
    > ist es reiner Hype. Investition in ein Produkt was seine eigenen Kosten
    > nicht deckt. Dauernd ein minus mit Hoffnung in Zukunft..

    Wenn Menschen Finanzierungsverträge eingehen die sie nicht finanzieren können oder verstehen, dann nennt man das im Allgemeinen "Dumm" und nicht "Hype".

  20. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den roten Zahlen ist..

    Autor: ip_toux 26.09.16 - 15:44

    highfive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > robinx999 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ip_toux schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich finde Twitter gut, ermöglicht es mir doch schnell und kurzfristig
    > > mit
    > > > Unternehmen in Kontakt zu treten. Geht der Internetanschluss mal
    > wieder
    > > > nicht, reicht ein Tweet an Vodafone und ich stehe direkt in Kontakt
    > ohne
    > > > erst iwo anrufen zu müssen und ewig in Warteschlangen zu hängen.
    > > >
    > > > Kommt sie Straßenbahn nicht? Ein Tweet die dafür zuständige stelle und
    > > ich
    > > > bekomme eine Antwort "wieso, weshalb, warum".
    > > >
    > > ... jetzt muss ich noch klären wo das
    > > Problem liegt ist es die Karte (Bankcard mit Vpay, Girocard und
    > Kontaktlos
    > > Symbol) oder wurde irgendwo anders ein Fehler gemacht, wäre so etwas auf
    > > Twitter wirklich besser aufgehoben?
    >
    > Natürlich!!! Deine Bank Antwortet dann vielleicht sogar öffentlich das Du
    > dich besser mal mit deinem Berater zusammen setzen solltest, bezgl. der
    > Belastung deines Kreditrahmens der ja immer ausgeschöpft ist. Sorry aber
    > ich sehe das auch so das einige Sachen doch besser per Mail oder Telefon
    > gelöst werden sollten, aber die HEUTIGE Kultur ist es ja alles öffentlich
    > an den Pranger zu stellen. Das kann ich machen wenn das Kind in den Brunnen
    > gefallen ist und die zuständig Firma mir eine Lösung oder auch keine nach
    > einer "angemessenen" Zeit gegeben hat.

    Twitter schon mal genutzt? Anscheinend nicht, denn man kann auch nicht öffentlich nicht jemandem schreiben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. BWI GmbH, bundesweit
  3. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 35€ (Bestpreis!)
  3. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Berlin und NRW: Ikea-Tochter Taskrabbit startet auf dem deutschen Markt
    Berlin und NRW
    Ikea-Tochter Taskrabbit startet auf dem deutschen Markt

    Die Ikea-Tochter Taskrabbit startet ihre Dienste in Deutschland, kündigt Chefin Chefin Stacy Brown-Philpot an. Unter anderem werden Ikea-Möbel montiert. Das Startup war bereits 2017 von Ikea gekauft worden.

  2. Pixel 4: Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
    Pixel 4
    Google will Gesichtsentsperrung sicher machen

    Die Gesichtsentsperrung des Pixel 4 funktioniert auch dann, wenn der Nutzer die Augen geschlossen hat - ein sicherheitstechnischer Nachteil. Google arbeitet bereits an einem Update, das geöffnete Augen zum Entsperren voraussetzt; besonders eilig hat es das Unternehmen aber offenbar nicht.

  3. Gaming-Maus: Razer macht die Viper kabellos
    Gaming-Maus
    Razer macht die Viper kabellos

    Mit der Viper Ultimate bringt Razer eine Wireless-Version der Viper in den Handel: Die Gaming-Maus ist symmetrisch, hat optisch auslösende Haupttasten und der Akku soll bis zu 70 Stunden halten.


  1. 10:37

  2. 10:10

  3. 09:51

  4. 09:33

  5. 09:09

  6. 07:50

  7. 07:32

  8. 07:11