1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lagerlogistik, Versand…

47.700¤ Bruttogehalt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: gaym0r 19.04.21 - 15:29

    Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker. Und hier wird kritisiert, dass packer die zwei Wochen angelernt werden, darunter liegen?
    Oder für welchen Job soll man bei Amazon diese 4000¤/Monat verdienen?

  2. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: r3bel 19.04.21 - 15:32

    Ich habe als FISI auch mit weniger (32.000) angefangen bin aber jetzt weit über dem Durchscnitt. Genau das ist der Punkt meiner Meinung nach, als IT-Fachkraft hast du viele Chances aufzusteigen, als Lagerarbeiter bei Amazon wohl eher weniger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.21 15:33 durch r3bel.

  3. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: demon driver 19.04.21 - 15:32

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker. Und hier wird
    > kritisiert, dass packer die zwei Wochen angelernt werden, darunter liegen?
    >
    > Oder für welchen Job soll man bei Amazon diese 4000¤/Monat verdienen?

    Hast du den Artikel nicht gelesen, oder warum siehst du von all den dort genannten Zahlen nur die 47.700?

  4. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: smonkey 19.04.21 - 15:33

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker.

    Ich dachte Informatik studiert man. Oder meinst Du Fachinformatiker?

  5. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: Alfrett 19.04.21 - 15:35

    Ist halt Lean Brain (Management) Tatätigkeit, eigentlich nur noch eine frage der zeit bis dort gar keine Menschen mehr benötigt werden.

  6. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: GasLoop 19.04.21 - 15:50

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker. Und hier wird
    > kritisiert, dass packer die zwei Wochen angelernt werden, darunter liegen?
    >
    > Oder für welchen Job soll man bei Amazon diese 4000¤/Monat verdienen?

    Einfach mal den ersten Absatz lesen:

    "Demnach verdienen Mitarbeitende in der Lagerlogistik pro Jahr 24.500 Euro brutto. Noch schlechter kommen in der Kundenberatung Tätige mit einem Jahresgehalt von 22.700 Euro weg. Sachbearbeitende im Versand verdienen mit 25.600 Euro etwas mehr als Lagerkräfte, liegen aber immer noch weit unter dem deutschen Durchschnittsgehalt."

    47 tsd. ist der Durchschnittsgehalt in Deutschland im Allgemeinen.

  7. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: nightmar17 19.04.21 - 16:42

    GasLoop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker. Und hier
    > wird
    > > kritisiert, dass packer die zwei Wochen angelernt werden, darunter
    > liegen?
    > >
    > > Oder für welchen Job soll man bei Amazon diese 4000¤/Monat verdienen?
    >
    > Einfach mal den ersten Absatz lesen:
    >
    > "Demnach verdienen Mitarbeitende in der Lagerlogistik pro Jahr 24.500 Euro
    > brutto. Noch schlechter kommen in der Kundenberatung Tätige mit einem
    > Jahresgehalt von 22.700 Euro weg. Sachbearbeitende im Versand verdienen mit
    > 25.600 Euro etwas mehr als Lagerkräfte, liegen aber immer noch weit unter
    > dem deutschen Durchschnittsgehalt."
    >
    > 47 tsd. ist der Durchschnittsgehalt in Deutschland im Allgemeinen.

    Ja und warum nimmt man die 47k als Vergleich? Warum nimmt man nicht Otto oder andere große Lagerhäuser und guckt wie viel die ihren Lagermitarbeitern bezahlen.
    Unsere Lagermitarbeiter kommen 1900¤ brutto nach der Ausbildung.
    Demnach zahlen wir schlechter als Amazon, aber mehr ist für diese Tätigkeit auch nicht drin.
    Für 47k würde ich auch ins Lager wechseln und dort Pakete hin und her schieben.

  8. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: Mithrandir 19.04.21 - 16:44

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker.
    >
    > Ich dachte Informatik studiert man. Oder meinst Du Fachinformatiker?

    Wäre mir neu, dass man in der Bezeichnung zwischen „Informatiker“ und „Fachinformatiker“ unterscheidet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.04.21 16:44 durch Mithrandir.

  9. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: Eheran 19.04.21 - 16:45

    Deutlich mehr als 50% aller Arbeitnehmer verdienen weniger als der Durchschnitt. Wahnsinn. Wie konnte das nur passieren? Unglaublich... so eine Offenbarung.

  10. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: aLpenbog 19.04.21 - 17:05

    Sehe ich auch so. Ist natürlich schön wenn wir alle viel mehr kriegen würden aber für eine ungelernte Tätigkeit passt das denke ich. Und Amazon hat seine Lager ja auch nicht in München, Frankfurt und Stuttgart in der Innenstadt.

    Bin in der IT auch eingestiegen mit 24k p.a. und viel mehr wollte mir damals vor 8 Jahren hier auch keiner gegeben. Geplant hatte ich auch eher was gegen 30k, da wurde ich gerade zu freundlich rausgeschmissen, weil man sich nicht einig werden wird oder unterschiedliche Vorstellungen hat.

    Aber auch das war hier mit einer Warmmiete von 700 Euro dicke genug. Davon ab bin ich auch in den Bereich, weil er mich interessiert, unabhängig ob ich z.B. bei Amazon mit den Benefits und wenn man die Stunden berücksichtigt sogar einen höheren Stundenlohn gehabt hätte, wobei das Lager hier erst nach meinen Einstieg gebaut wurde.

  11. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: unbekannt. 19.04.21 - 17:14

    Mithrandir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gaym0r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker.
    > >
    > > Ich dachte Informatik studiert man. Oder meinst Du Fachinformatiker?
    >
    > Wäre mir neu, dass man in der Bezeichnung zwischen
    > „Informatiker“ und „Fachinformatiker“
    > unterscheidet.

    Das ist ein himmelweiter Unterschied. Die Ausbildung zum Fachinformatiker kommt gänzlich ohne Mathe aus, Informatik hingegen besteht zu großen Teilen daraus.

  12. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: t_e_e_k 19.04.21 - 17:27

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GasLoop schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gaym0r schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker. Und hier
    > > wird
    > > > kritisiert, dass packer die zwei Wochen angelernt werden, darunter
    > > liegen?
    > > >
    > > > Oder für welchen Job soll man bei Amazon diese 4000¤/Monat verdienen?
    > >
    > > Einfach mal den ersten Absatz lesen:
    > >
    > > "Demnach verdienen Mitarbeitende in der Lagerlogistik pro Jahr 24.500
    > Euro
    > > brutto. Noch schlechter kommen in der Kundenberatung Tätige mit einem
    > > Jahresgehalt von 22.700 Euro weg. Sachbearbeitende im Versand verdienen
    > mit
    > > 25.600 Euro etwas mehr als Lagerkräfte, liegen aber immer noch weit
    > unter
    > > dem deutschen Durchschnittsgehalt."
    > >
    > > 47 tsd. ist der Durchschnittsgehalt in Deutschland im Allgemeinen.
    >
    > Ja und warum nimmt man die 47k als Vergleich? Warum nimmt man nicht Otto
    > oder andere große Lagerhäuser und guckt wie viel die ihren
    > Lagermitarbeitern bezahlen.
    > Unsere Lagermitarbeiter kommen 1900¤ brutto nach der Ausbildung.
    > Demnach zahlen wir schlechter als Amazon, aber mehr ist für diese Tätigkeit
    > auch nicht drin.
    > Für 47k würde ich auch ins Lager wechseln und dort Pakete hin und her
    > schieben.

    gaaanz ruhig. "Mehr ist dafür nicht drin" ... doch, wenn die Arbeit keiner machen würde, müsste hier mehr bezahlt oder automatisiert werden. Automation ist unglaublich teuer (aktuell), also ist es günstiger hier mehr zu zahlen.

    1900¤ ist auch weit unter dem Tarifvertrag in der Logistik.

    Und am Ende: Wenn man nur Gewinn erzielen kann, indem man seinen Mitarbeitern kein lebenswertes Gehalt zahlt, hat man kein Geschäftsmodel. Bzw. das Geschäftsmodel ist moderne Sklaverei.

  13. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: CmdrJameson 19.04.21 - 17:54

    "Das ist ein himmelweiter Unterschied. Die Ausbildung zum Fachinformatiker kommt gänzlich ohne Mathe aus, Informatik hingegen besteht zu großen Teilen daraus."

    Abgesehen davon, dass das nicht stimmt: Als jemand, der beide Welten kennengelernt hat, kann ich da nur 2 Worte entgegenhalten: Ja und?

    Informatik (Master, ehemals Diplom) an der Universtität geht oft in Richtung Forschung und Entwicklung. Du entwickelst weniger Produkte, eher Konzepte, neue Ideen. Schöne Sache, wird aber in der Praxis in wenigen Firmen wirklich benötigt. Nicht wenige sind aber nach ihrem Informatikstudium so praxisfremd, dass sie in Unternehmen zunächst nicht (gewinnbringend) einsetzbar sind.

    Besser ist es bei den FH-Diplomanden: Mehr Praxiskontakt während des Studiums, mehr Allgemeinwissen durch die stärkere Verschulung desselben, an Abläufe und Strukturen und deren teilweise Unumstößlichkeit besser gewöhnt.

    Und dann hast Du die Fachinformatiker (bzw. "staatl. geprüft" wenn sie das Jahr noch dranhängen), mit den Ausprägungen Systemintegration, Anwendungsentwicklung, Systemelektronik oder den IT-Kaufmann.
    Das sind die Leute, die viele Firmen, die in Stellenanzeigen immernoch "Diplom-Informatiker" suchen, eigentlich für den Job brauchen. Diejenigen die wissen, dass es eben teils nur drauf ankommt das was gefordert wird in der verfügbaren Zeit irgendwie zu liefern, und dabei keinen Wert auf Schönheit oder Eleganz zu legen weil der Kunde das eh nicht zahlt sondern man im Gegenteil noch ne Konventionalstrafe aufgebrummt bekommt.

    Das sind die Leute, die Deine Infrastruktur 24/7 am Laufen halten, damit der Dipl-Inf seine neuen Ideen auch testen und visualisieren kann. Die Leute, die am Sysadmin-Day nen Kuchen verdient haben!

    Jede dieser Sparten hat ihre Bedeutung in der modernen Informatik, und jede davon sollte für dieselbe geleistete Arbeit auch dasselbe Gehalt bekommen. Größtenteils liefern sie aber grundverschiedene Arbeit in unterschiedlichsten Fachbereichen ab, und das ist auch gut so - nicht alles liegt jedem. Allen gleich ist, dass man sich ohne konstante Weiterbildung gleich einsargen lassen kann.

    Aber "runtermachen", egal wie, sollte man keinen dieser Fachbereiche. Zumal auch ein "einfacher" Fachinformatiker durchaus als CTO geeigneter sein kann als ein Haufen Dipl-Inf (und ihnen so in der Hierarchie und finanziell überlegen ist).

    Jemand, der das Mindset hat, dass er automatisch aufgrund seines gewählten Bildungsweges besser wäre als alle, die einen "weniger wertigen" Bildungsweg eingeschlagen haben, würde von mir kein Votum für eine Anstellung bekommen.

  14. Statistische Schönfärberei.

    Autor: mambokurt 19.04.21 - 20:36

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker. Und hier wird
    > kritisiert, dass packer die zwei Wochen angelernt werden, darunter liegen?
    >
    > Oder für welchen Job soll man bei Amazon diese 4000¤/Monat verdienen?

    Leider sind die 47000 Lug und Trug, das ist nämlich das arithmetische Mittel und nicht der Median. Aber wer wird sich mit Details aufhalten. Der Median liegt bei 3300/Monat (39600/Jahr) Brutto über alle Branchen. Ungelernt ziehste 800¤ ab, studiert 1800 drauf. Und dann kommts halt drauf an wo du das verdienst. Für mich sind 4500 Brutto in Bundesland X vllt mehr als für dich in Bundesland Y (das geht ja schon von Stadt zu Stadt so)....

    Quelle: https://www.karriere.de/mein-geld/gehaltsvergleich-deutschland-liegt-ihr-gehalt-ueber-dem-durchschnitt/24861744.html

  15. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: nightmar17 19.04.21 - 21:21

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GasLoop schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > gaym0r schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker. Und
    > hier
    > > > wird
    > > > > kritisiert, dass packer die zwei Wochen angelernt werden, darunter
    > > > liegen?
    > > > >
    > > > > Oder für welchen Job soll man bei Amazon diese 4000¤/Monat
    > verdienen?
    > > >
    > > > Einfach mal den ersten Absatz lesen:
    > > >
    > > > "Demnach verdienen Mitarbeitende in der Lagerlogistik pro Jahr 24.500
    > > Euro
    > > > brutto. Noch schlechter kommen in der Kundenberatung Tätige mit einem
    > > > Jahresgehalt von 22.700 Euro weg. Sachbearbeitende im Versand
    > verdienen
    > > mit
    > > > 25.600 Euro etwas mehr als Lagerkräfte, liegen aber immer noch weit
    > > unter
    > > > dem deutschen Durchschnittsgehalt."
    > > >
    > > > 47 tsd. ist der Durchschnittsgehalt in Deutschland im Allgemeinen.
    > >
    > > Ja und warum nimmt man die 47k als Vergleich? Warum nimmt man nicht Otto
    > > oder andere große Lagerhäuser und guckt wie viel die ihren
    > > Lagermitarbeitern bezahlen.
    > > Unsere Lagermitarbeiter kommen 1900¤ brutto nach der Ausbildung.
    > > Demnach zahlen wir schlechter als Amazon, aber mehr ist für diese
    > Tätigkeit
    > > auch nicht drin.
    > > Für 47k würde ich auch ins Lager wechseln und dort Pakete hin und her
    > > schieben.
    >
    > gaaanz ruhig. "Mehr ist dafür nicht drin" ... doch, wenn die Arbeit keiner
    > machen würde, müsste hier mehr bezahlt oder automatisiert werden.
    > Automation ist unglaublich teuer (aktuell), also ist es günstiger hier mehr
    > zu zahlen.
    >
    > 1900¤ ist auch weit unter dem Tarifvertrag in der Logistik.
    >
    > Und am Ende: Wenn man nur Gewinn erzielen kann, indem man seinen
    > Mitarbeitern kein lebenswertes Gehalt zahlt, hat man kein Geschäftsmodel.
    > Bzw. das Geschäftsmodel ist moderne Sklaverei.

    Und wenn wir unsere Preise im Handel um 30-40% anziehen, kauft das keine Privatperson mehr.
    Wir haben schon totale billig-Preise, aber nur so kommt man gegen die anderen Firmen an.
    Und nach der Ausbildung sind 1900¤ vollkommen normal für die Gegend, da zahlt der Wettbewerb auch nicht mehr.

  16. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: gaym0r 19.04.21 - 23:03

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker. Und hier
    > wird
    > > kritisiert, dass packer die zwei Wochen angelernt werden, darunter
    > liegen?
    > >
    > > Oder für welchen Job soll man bei Amazon diese 4000¤/Monat verdienen?
    >
    > Hast du den Artikel nicht gelesen, oder warum siehst du von all den dort
    > genannten Zahlen nur die 47.700?

    Ich hab den Artikel wunderbar gelesen. Warum nimmt man die 47.700 als Vergleich? warum nicht die Zahl, die dem Durchschnitt der Lagerarbeit entspricht?

  17. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: Oktavian 19.04.21 - 23:38

    > Ich hab den Artikel wunderbar gelesen. Warum nimmt man die 47.700 als
    > Vergleich? warum nicht die Zahl, die dem Durchschnitt der Lagerarbeit
    > entspricht?

    Na das wär doch schön doof. Dann käme raus, dass Amazon überdurchschnittlich bezahlt bei überdurchschnittlich guten Arbeitsbedingungen. Amazon würde gut dastehen, der Artikel bricht zusammen, sowas klickt doch keiner. Amazon muss der böse sein, sonst funktioniert das nicht.

    Okay, so ein Artikel wäre ehrlicher, objektiver, aber halt auch einfach nicht so, so, so klickbar halt. Eben wegen Gründen.

  18. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: wupmedude 20.04.21 - 06:37

    unbekannt. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mithrandir schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > smonkey schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > gaym0r schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Da war ich jahrelang drunter als ausgebildeter Informatiker.
    > > >
    > > > Ich dachte Informatik studiert man. Oder meinst Du Fachinformatiker?
    > >
    > > Wäre mir neu, dass man in der Bezeichnung zwischen
    > > „Informatiker“ und „Fachinformatiker“
    > > unterscheidet.
    >
    > Das ist ein himmelweiter Unterschied. Die Ausbildung zum Fachinformatiker
    > kommt gänzlich ohne Mathe aus, Informatik hingegen besteht zu großen Teilen
    > daraus.

    Ahja du berechnest als Subnetze ohne Mathe. Der Hauptunterschied dürfte wohl sein dass die meisten studierten Informatiker erst mal wie eine Schildkröte auf dem Rücken liegen in der Arbeitswelt.
    Es macht sich nicht mal im Gehalt bemerkbar. Nein wirklich nicht, die Zeit welche Andere mit Studium verbringen hat der FiSi bereits Berufserfahrung gesammelt, und landet am Ende auf dem selben Gehalt.

  19. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: LH 20.04.21 - 08:11

    unbekannt. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ein himmelweiter Unterschied.

    Korrekt.
    Und dies ist auch nicht verwunderlich. Eine Ausbildung zum Fachinformatiker enthält weit weniger Lehrstoff, als dies bei einem Informatikstudium der Fall ist. Als Informatiker ist man zwar ein Fachidiot mit wenig praktischer Erfahrung, aber dafür mit einer breiten Wissensbasis. Die fehlende Erfahrung erlangt man schnell, das fehlende Wissen holen viele Fachinformatiker aber leider nie auf.
    Die Ausbildung zum Fachinformatiker ist im besten Fall eine dünne Grundlage, wer sich da nicht selbst intensiv mit seinem Fachgebiet auseinandersetzt, geht schnell unter. Leider sind vielen ihre Wissenslücken nicht bewusst, was natürlich eine erweitern des Horizonts nicht unbedingt erleichtert.

    Und das sage ich als jemand, der selbst eine Ausbildung zum Fachinformatiker durchlaufen hat. Hätte ich mich nicht durchgehend intensiv mit meinem Fach beschäftigt, würde ich heute nicht mit den studierten Informatikern mithalten können. Dies ist aber leider bei vielen nicht üblich, wie ich in vielen der Bewerbungsgespräche in unserem Unternehmen immer wieder sehen muss.

    Es mag viele Fachinformatiker kränken, aber ein Studium ist eben am Ende doch noch einmal eine gänzlich andere Sache, trotz aller Witze zum Thema Fachidioten. Auf der Höhe eines Systemarchitekten, auf der ich heute arbeite, sind Fachinformatiker nur noch sehr selten zu finden.

  20. Re: 47.700¤ Bruttogehalt

    Autor: Oktavian 20.04.21 - 08:37

    > Ahja du berechnest als Subnetze ohne Mathe.

    Sorry, aber das hat nun wirklich nichts mit Mathe zu tun.

    Und wie macht man das in der Praxis? Man haut die relevanten Werte in den nächstbeliebigen Subnetz-Rechner rein. Das ist kein Mathe, das ist ein klein wenig rechnen.

    > Es macht sich nicht mal im Gehalt bemerkbar. Nein wirklich nicht, die Zeit
    > welche Andere mit Studium verbringen hat der FiSi bereits Berufserfahrung
    > gesammelt, und landet am Ende auf dem selben Gehalt.

    Das bezweifle ich stark. Dafür ist das Studium des Informatikers zu kurz, als dass das relevant durchschlägt. Mediziner haben oft dieses Problem, da hier die Ausbildungszeit ewig ist.

    Mein AG hat vor ein paar Jahren aufgehört, reine Fachinformatiker auszubilden. Das Interesse auf allen Seiten war zu gering. In Projekten werden die nicht nachgefragt, Kunden wollen die nicht wirklich, und nicht mal sonderlich viele junge Menschen interessieren sich dafür. Was von den Bewerbern sehr nachgefragt wird, ist das Duale Studium. Man macht die Ausbildung, studiert nebenbei, arbeitet noch etwas, hängt am Ende der Ausbildung zwei Semester dran (bei Freistellung von der Arbeit und voller Bezahlung) und hat einen Bachelor, eine IHK-Prüfung und die Option, den Master zu machen. Wir machen das quasi nur noch, das läuft bei allen super.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Linux / Yocto für Embedded Systems (m/w/d)
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    ECKware GmbH, München
  3. Solution Architect Infrastructure (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach
  4. SAP-Inhouse Senior Consultants (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaft
    Landschaftsverband Rheinland, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Aus dem Verlag: Golem-PCs mit mehr Performance zum selben Preis
    Aus dem Verlag
    Golem-PCs mit mehr Performance zum selben Preis

    Wir haben die günstigen Golem-Systeme mit schnelleren Grafikkarten und Prozessoren versehen, auch Raytracing wird durchweg unterstützt.

    1. Aus dem Verlag Golem-PCs erneut im Preis gesenkt
    2. Aus dem Verlag Golem-PCs noch stärker im Preis gesenkt
    3. Aus dem Verlag Viele Golem-PCs drastisch im Preis gesenkt

    WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
    WLAN erklärt
    So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

    Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
    Von Johannes Hiltscher

    1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
    2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
    3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor