1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Langstreckenflugzeug: Airbus…

Mogelpackung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mogelpackung

    Autor: irisquelle 15.07.14 - 07:10

    Der A330neo ist letztlich eine Mogelpackung, resultierend aus Airbus' Risikoscheue, ein vollkommen neues Flugzeug in dieser Größe zu konstruieren. Ich hoffe, dass die Airlines Airbus zu mehr Innovation zwingen. Denn im Wesentlichen sind es nur leicht modifizierte Triebwerke vom A350, die an den A330neo geschraubt werden. Dazu ein paar neue Flügelenden und eine engere Bestuhlung mit entsprechenden Komforteinbußen in der Economy. Mag sein, dass sich das in Summe auf die versprochenen 14% weniger Spritverbrauch pro Sitzplatz summiert. Man muss aber bedenken, dass der A330neo mindestens bis 2025 gebaut wird und dann 20 Jahre oder mehr geflogen wird. Angesichts steigender Spritpreise nehmen sich da die 14% plötzlich sehr wenig aus. Leider ist Boeing nicht viel besser: nach dem finanziellen Debakel mit (technisch revolutionären) Dreamliner ist der Neuaufguss der 777 auch "nur" ein neuer Flügel, neue Triebwerke und eine Verlängerung des Rumpfs. Aber immer noch mehr Innovation, als Airbus beim A330neo zustande bekommt.

    Was fehlt, ist die Konkurrenz zum Airbus-Boeing-Duopol. Im Mittelstreckenbereich drängen zwar inzwischen die Chinesen nach, bei den Großraummaschinen gibt es neben den beiden Platzhirschen leider keine konkurrenzfähigen Alternativen.

  2. soso, Risikoscheue

    Autor: FaLLoC 15.07.14 - 12:12

    irisquelle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der A330neo ist letztlich eine Mogelpackung, resultierend aus Airbus'
    > Risikoscheue, ein vollkommen neues Flugzeug in dieser Größe zu
    > konstruieren.

    Kostet ja nur ein paar Milliarden mehr, nen komplett neuen Flieger zu entwickeln. Dann darf man sich auch ersteinmal ein paar Jahre mit Kinderkrankheiten rumärgern.
    Und das ganze dann dafür, dass er möglicherweise nicht nur 14% sondern 16% Sprit pro Platz spart.

    "Risikoscheue" ist oft ein Synonym für "Vernunft".

    --
    FaLLoC

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ED Netze GmbH, Rheinfelden
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  3. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  4. AOK Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. (-62%) 18,99€
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Sport@home Kampfkunst geht online
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China