1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Larry Page: "Google hat an…

Google hätte nie an die Börse gehen sollen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google hätte nie an die Börse gehen sollen

    Autor: kmork 05.04.12 - 23:02

    Wenn Larry Page das mit der Menschlichkeit so ernst ist, hätte er wissen müssen, dass ein Börsengang mit ebendieser nicht kompatibel ist. Wer da Geld reinsteckt tut das, um dieses zu vermehren. Wie es sich vermehrt ist den Anlegern nicht wirklich klar, aber das muss es auch nicht: Sie haben zwar einen Anteil an den Profiten, nicht jedoch an der Schaffung der Profite.

    Solange er und seine Mitstreiter die Anteile an dem Unternehmen haben (was ja in Ordnung ist, schließlich haben sie es gegründet und jede Menge Arbeit reingesteckt), wird ihre (angebliche) Haltung zum Thema Menschlichkeit ein Gewicht haben, unter den gegenwärtigen Umständen ist dies allerdings kaum noch der Fall.

    Ich fänd ihn glaubhafter, wenn er seinen Mitarbeitern mehr Mitbestimmungsrechte eingeräumt hätte, anstelle irgendwelchen Aktionären. Ein Statement gegen die zunehmende Überwachung u.A. durch US-Behörden wäre auch nicht schlecht gewesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.12 23:09 durch kmork.

  2. Re: Google hätte nie an die Börse gehen sollen

    Autor: Testdada 06.04.12 - 02:15

    Nichtsdestotrotz muss man Google zugestehen, dass es trotzdem einer der sozialsten Arbeitgeber ist.

    Wo sonst findet man, ein solches Interesse an Eigenpartizipation, Mitarbeiterbedürfnissen und die Bezahlung soll auch mehr als anständig sein (behaupten jedenfalls Bekannte).

    Davon könnten sich andere Firmen ein Stückchen abschneiden.

  3. Re: Google hätte nie an die Börse gehen sollen

    Autor: zilti 06.04.12 - 14:59

    Ich vertraue Google auch viel weniger, seit sie an der Börse sind. Sowieso wundere ich mich, wieso sie an die Börse sind, das habe ich nie begriffen.

  4. Re: Google hätte nie an die Börse gehen sollen

    Autor: katzenpisse 09.04.12 - 13:05

    zilti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vertraue Google auch viel weniger, seit sie an der Börse sind. Sowieso
    > wundere ich mich, wieso sie an die Börse sind, das habe ich nie begriffen.

    Geld.

  5. Re: Google hätte nie an die Börse gehen sollen

    Autor: zilti 10.04.12 - 10:02

    Sie hatten schon vor dem Börsengang genug Geld. Sie hätten das zusätzliche, mit erheblichem Risiko verknüpfte Geld aus dem Börsengang gar nie nötig gehabt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ansbach
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. HABA Sales GmbH & Co. KG, Bad Rodach bei Coburg
  4. Generali Deutschland AG, Aachen, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€
  2. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
    Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
    Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

    Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
    3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

    1. Aus dem Verlag: Golem-PCs mit Geforce RTX 3060 Ti
      Aus dem Verlag
      Golem-PCs mit Geforce RTX 3060 Ti

      Ein Viertel mehr Performance: Der Golem Allround wurde mit der Geforce RTX 3060 Ti ausgestattet und ist mit einem Ryzen 5000 aufrüstbar.

    2. Monitron und Panorama: Amazon will mit KI in die Fabriken
      Monitron und Panorama
      Amazon will mit KI in die Fabriken

      Dank KI in Sensoren oder Kameras will AWS auch in der Industrie Fuß fassen. Mit KI will Amazon aber auch seine Cloud-Dienste smarter machen.

    3. Banking: N26 führt Tagesgeldkonto ein
      Banking
      N26 führt Tagesgeldkonto ein

      Mit Easyflex Savings können N26-Kunden Geld beiseitelegen, das mit 0,17 Prozent pro Jahr verzinst wird.


    1. 15:00

    2. 12:24

    3. 12:06

    4. 12:05

    5. 11:47

    6. 11:19

    7. 10:36

    8. 10:20