1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Larry Tesler: Pionier grafischer…

Beeindruckend und beängstigtend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beeindruckend und beängstigtend

    Autor: StaTiC2206 20.02.20 - 14:06

    wenn solche Pioniere gehen und einem etwas hinterlassen was man im Grunde als selbstverständlich erachtet, aber im Grunde elementar wichtig ist. Und dann kommt einem als kleiner unbedeutender ITler die Wehmut hoch, dass man selbst in Relation nur "warme Luft zum stinken" oder it-relevant "Hello World Programme zum Absturz" bringen kann.

  2. Re: Beeindruckend und beängstigtend

    Autor: Schattenwerk 20.02.20 - 15:22

    Es liegt ja vollkommen an dir. Es hindert niemanden daran sich im Bereich Forschung und Entwicklung zu beschäftigen. Sei es nun beruflich oder privat.

    Es liegt an dir einen positiven Abdruck auf der Welt zu hinterlassen ;)

  3. Re: Beeindruckend und beängstigtend

    Autor: demon driver 21.02.20 - 09:44

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es liegt ja vollkommen an dir. Es hindert niemanden daran sich im Bereich
    > Forschung und Entwicklung zu beschäftigen. Sei es nun beruflich oder
    > privat [...]

    Das ist falsch. Zu einem Innovator, wie Tesler einer war, KANN jemand nur werden, wenn die Zeit dafür die richtige ist und wenn andere ihm die Rahmenbedingungen dazu zur Verfügung stellen, als Arbeit- oder Geldgeber. Talent und Fleiß allein reichen nicht, es braucht zwingend andere dafür, die helfen, und unter dem Strich in nicht unerheblichem Umfang schlicht Glück.

  4. Re: Beeindruckend und beängstigtend

    Autor: SR_Lut3t1um 21.02.20 - 11:33

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es liegt ja vollkommen an dir. Es hindert niemanden daran sich im
    > Bereich
    > > Forschung und Entwicklung zu beschäftigen. Sei es nun beruflich oder
    > > privat [...]
    >
    > Das ist falsch. Zu einem Innovator, wie Tesler einer war, KANN jemand nur
    > werden, wenn die Zeit dafür die richtige ist und wenn andere ihm die
    > Rahmenbedingungen dazu zur Verfügung stellen, als Arbeit- oder Geldgeber.
    > Talent und Fleiß allein reichen nicht, es braucht zwingend andere dafür,
    > die helfen, und unter dem Strich in nicht unerheblichem Umfang schlicht
    > Glück.


    Die Menschen kennen zu lernen die dir helfen können ist deine Aufgabe 😉

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  5. Re: Beeindruckend und beängstigtend

    Autor: demon driver 21.02.20 - 15:56

    SR_Lut3t1um schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Menschen kennen zu lernen die dir helfen können ist deine Aufgabe

    Ah ja, und dann lernst du die kennen, und dann ist alles paletti!

    Was für ein BS. Tesler hat nicht Cut & Paste erfunden, weil er in dieser Reihenfolge 1. die Idee hatte, 2. sich die "Aufgabe" gesetzt und die dann auch gemeistert hätte, die Leute zu finden, die ihm dabei "helfen" könnten, und dann 3. tatsächlich auch mit denen zusammengekommen wäre und die ihm erlaubt hätten, genau das zu verwirklichen, sondern der konnte das erfinden und die Erfindung konnte ihren Weg gehen, weil der Mann zufällig in einer dafür günstigen menschheitsgeschichtlichen Periode, zu einer günstigen Zeit zufällig schon am richtigen Ort dafür war. Das mindert nicht den Wert seines Beitrags zu dem, was Computer heute sind, aber es lässt eben nicht den Schluss zu, dass, wenn er das konnte, das jeder fähige Mensch können muss, zu jeder Zeit, an jedem Ort. Im Ernst, solcher Quark ist nicht besser als das Tellerwäschermärchen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.20 16:03 durch demon driver.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. IT-Consultant (m/w/d) ECM/DMS
    Tönnies Business Solutions GmbH, Rheda-Wiedenbrück
  3. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
  4. Projektleiter Entwicklung Infotainment (m/w/d)
    Hays AG, Wolfsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179€ und 169€ bei Newsletter-Anmeldung (Vergleichspreis 199€ Saturn und 224,99€ Cyberport)
  2. 49€ (Vergleichspreis ca. 68€)
  3. 125€ (nur noch sehr wenige auf Lager. Vergleichspreis 150,13€)
  4. (u. a. Fractal Design Define S2 Black für 99,90€ + 6,99€ Versand statt ca. 140€ inkl...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

  2. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

  3. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.


  1. 16:00

  2. 15:00

  3. 14:15

  4. 13:21

  5. 12:30

  6. 11:20

  7. 11:05

  8. 10:51