Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lavabit: Ladar Levinson sammelt…

Meta Daten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meta Daten

    Autor: ein-schreiberling2011 05.11.13 - 16:43

    Wie kann sowas funktionieren? Irgendwie muss die Mail ja schon wissen wohin sie soll.

    Gut, für den Absender ist das kein Problem. Allerdings kann man dann einfach statistische Erhebungen machen und daraus schließen wer mit wem öfter kommuniziert. Andere Möglichkeit wäre, alle bekommen die Mail aber nur einer kann sie lesen und das eMail-Programm zeigt die Mail an, alle andere nicht. Wäre aber ein großer Overhead an Daten und nicht wirklich praktikabel.

    Fällt da jemanden eine sinnvolle Möglichkeit ein?

  2. Re: Meta Daten

    Autor: Sarkastius 05.11.13 - 17:36

    Ich denke mal nur der Email Server vom Anbieter kann die Mail mit dem masterkey entschlüsseln. Ich denke mal mit deiner gmx etc Adresse wirds dann nicht gehen. Bzw lässt sich das warscheinlich auf Firmen Exchange Servern nutzen, wenn die Admins die Erweiterung mit einbauen.

  3. Re: Meta Daten

    Autor: ein-schreiberling2011 05.11.13 - 18:53

    Danke für die Antwort.

    Dann wäre es aber keine fundamentale Verbesserung, denn der Staat kann wieder vom Mailserver Betreiber die Daten einfach anfordern. Immerhin kann nicht mehr jeder die Metadaten mitlesen. Von daher positiv.

    Also ungefähr so:
    Jeder teilnehmende Mailserver hat ein Key-Paar. Der sendende Mailserver trennt die Empfängeradresse in Server und Box auf (Bob@meinserver.de => Bob / meinserver.de). Auf dem Umschlag steht nur noch der Mailserver (meinserver.de) und in dem verschlüsselten Umschlag seht welche Box (Bob) gemeint ist, verschlüsselt mit dem öffentlichen Schlüssel des Server-Betreiber und ein zweiter Umschlag mit der verschlüsselten Mail, verschlüsselt mit dem öffentlichen Schlüssel des Empfängers.

    Somit könnte dann auch gmx mitmachen, obwohl ich da kein Konto habe. ;-) Wichtig ist mir aber das weiterhin jeder seinen eigenen Mailserver betreiben kann und wir nicht eine geschlossene Infrastruktur bekommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  3. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  4. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. (-76%) 5,99€
  3. 2,40€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Android & Fido2: Der Traum vom passwortlosen Anmelden
Android & Fido2
Der Traum vom passwortlosen Anmelden

Windows Hello, Android und kleine bunte USB-Sticks sollen mit Webauthn das Passwort überflüssig machen. Wir haben die passwortlose Welt mit unserem Android Smartphone erkundet und festgestellt: Sie klingt zu schön, um wahr zu sein.
Von Moritz Tremmel

  1. Sicherheitslücken in Titan Google tauscht hauseigenen Fido-Stick aus
  2. Stiftung Warentest Zweiter Faktor bei immer mehr Internetdiensten verfügbar
  3. Zwei-Faktor-Authentifizierung Die Lücke im Twitter-Support

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Asus Zenscreen Touch: Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen
    Asus Zenscreen Touch
    Zweiter Bildschirm für Notebook und Smartphone zum Mitnehmen

    Computex 2019 Asus wird 30 Jahre alt und zeigt auf einer Pressekonferenz den Zenscreen Touch. Das ist ein tragbarer zweiter Bildschirm, an den per USB Typ-C ein Smartphone oder ein Notebook angeschlossen werden kann. Ein integrierter Akku soll deren Energiereserven schonen.

  2. Netzausbau: Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb
    Netzausbau
    Telekom nimmt 300 neue LTE-Mobilfunkstandorte in Betrieb

    Die Telekom verdichtet ihr LTE-Netz. Die Bundesnetzagentur macht sich dennoch Sorgen um das Tempo des Mobilfunkausbaus in Deutschland.

  3. Mastercard: Apple-Card-System wird auch anderen angeboten
    Mastercard
    Apple-Card-System wird auch anderen angeboten

    Das von Mastercard zusammen mit Goldman Sachs entwickelte digitale Kartenschema für die Apple Card wird nach einer Frist auch anderen Anbietern zur Verfügung stehen. Damit sind weitere Kreditkarten ohne CVC-Nummer möglich.


  1. 14:45

  2. 14:30

  3. 14:15

  4. 14:00

  5. 13:45

  6. 13:30

  7. 13:15

  8. 13:00