Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lebensmittel-Lieferservices: Für…

180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    Autor: krakos 20.02.18 - 12:53

    Wer das macht, hat echt zu viel Geld.

  2. Re: 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    Autor: Bouncy 20.02.18 - 13:09

    krakos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer das macht, hat echt zu viel Geld.
    Benzin zum nächsten Supermarkt in der Stadt mit kurzen Wegen, vielen Ampeln, Kurzstrecke bei kaltem Motor und viel Verkehr auf dem Parkplatz. Zahlt mal nur, um bei [Real|Globus|Tralala] einkaufen zu dürfen. Wer das macht, hat echt zuviel Geld _und_ Zeit. Eines davon kann man sich durch Bestellung sparen...

  3. Re: 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    Autor: krakos 20.02.18 - 13:52

    Ich lauf zu Real, Lidl, Aldi, Orterer, Edeka.

  4. Re: 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    Autor: Bouncy 20.02.18 - 16:51

    krakos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich lauf zu Real, Lidl, Aldi, Orterer, Edeka.
    Du zahlst also mit Zeit, um dorthin zu kommen. Wenn ich mir den durchschnittlichen Parkplatz bei Real anschaue, dann zahlt die überwältigende Mehrheit mit Benzin, um dorthin zu kommen. Bei Amazon zahlt man einfach mit Geld. Jeder zahlt irgendwie, nur um einkaufen zu dürfen. Was ist also die Quintessenz? Fiese Welt, alles kostet Geld...

  5. Re: 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    Autor: scrumdideldu 20.02.18 - 20:42

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > krakos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich lauf zu Real, Lidl, Aldi, Orterer, Edeka.
    > Du zahlst also mit Zeit, um dorthin zu kommen.
    Wenn ich mir vorstellen meinen Wocheneinkauf vom Supermarkt in einem Onlineshop zusammenzusuchen... Das dauert doch länger als wenn ich das im Supermarkt hole.

    Beim Lidl oder Aldi läuft man doch in 10-15 Minuten 1x den Laden ab und dann habe ich Einkaufswagen für normal 80-120 Euro voll mit Zeug das der Familie locker wieder eine Woche reicht. Vom Klopapier über das Katzenfutter bis zu Chips und Gemüse und Früchten.

  6. Re: 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    Autor: krakos 21.02.18 - 13:48

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > krakos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich lauf zu Real, Lidl, Aldi, Orterer, Edeka.
    > Du zahlst also mit Zeit, um dorthin zu kommen. Wenn ich mir den
    > durchschnittlichen Parkplatz bei Real anschaue, dann zahlt die
    > überwältigende Mehrheit mit Benzin, um dorthin zu kommen. Bei Amazon zahlt
    > man einfach mit Geld. Jeder zahlt irgendwie, nur um einkaufen zu dürfen.
    > Was ist also die Quintessenz? Fiese Welt, alles kostet Geld...

    Also wenn ich bei Rewe & Co online einkaufen möchte, muss ich nicht erst ein Jahres-Abo abschließen und anschließend noch nen Monatlichen Betrag bezahlen nur um dort einkaufen zu dürfen.

  7. Re: 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    Autor: Dwalinn 22.02.18 - 14:36

    Schön das es bei dir so schnell geht ich suche mir öfters mal einen Wolf, beim Online kauf würde das deutlich schneller gehen.

    Außerdem kann man die ganzen Standardprodukte auch abspeichern dann ändert man nur kurz die Wurst/Marmelade ab um mal was anderes zu haben und schon kann man bestellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  2. Universität Passau, Passau
  3. BerlinOnline Stadtportal GmbH & Co. KG, Berlin
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 179€
  2. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

  1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

  3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    Vodafone
    Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

    Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


  1. 11:59

  2. 11:33

  3. 10:59

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 17:15

  7. 16:45

  8. 16:20