1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LED-Patente: Osram erhebt Klage…

Der Konsument muss es zahlen

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Konsument muss es zahlen

    Autor: Anarcho_Kommunist 06.06.11 - 18:13

    Durch den ganzen Patentwahnsinn werden letztendlich alle Produkte sehr viel teurer denn die Kosten für die Milliardenteueren Lizenzen sowie Aufwendungen für die Ganzen Anwälte muss letztendlich der normalo bezahlen.

    D.h es wird Geld für ganz und gar unproduktive Wirtschaftsbereiche rausgehauen um die Profite einiger weniger zu sichern. Dabei wird durch die Patenterei auch noch der Markt monopolisiert und die Möglichkeit für kleine Firmen und Startups unabhängig am Markt bestehen zu können zerstört.

    D.h, es wäre für Wirtschaft und Konsumenten am besten wenn das jetzige Patentsystem weitgehend abgeschafft würde.

  2. Re: Der Konsument muss es zahlen

    Autor: tingelchen 06.06.11 - 18:34

    In diesem Fall ist der Anspruch, allgemein, gerechtfertig. Osram stellt die LED's her. Sie erleiden daher einen nachweißlichen finanziellen Schaden, durch den Missbrauch. Patente sind in einem Fall, wo der Patenthalter auch ein Produkt anbietet, dass das Patent nutzt, vollkommen in Ordnung.

  3. Re: Der Konsument muss es zahlen

    Autor: Anonymer Nutzer 06.06.11 - 18:52

    bzw., wenn es sich nicht um Trivialpatente handelt (oder Softwarepatente, fast schon allgemein ;( )

    Wenn LG und Samsung hier ne Technik von Osram verwenden, die Osram entwickelt hat, so ist das natürlich berechtigt.

  4. Re: Der Konsument muss es zahlen

    Autor: tingelchen 06.06.11 - 20:35

    Klar :) Trivialpatente natürlich ausgenommen. Allerdings fehlt mir das nötige Fachwissen um bei Lichttechnik zu entscheiden was trivial ist und was nicht :)

  5. Re: Der Konsument muss es zahlen

    Autor: SoniX 07.06.11 - 16:55

    "Nachweißlichen" Schaden? ;-)

    Besser wäre es Osram würde etwas entwickeln und dann verkaufen.
    Dann haben sie Ihr gerechtfertigtes Einkommen.

    Wenn nun eine andere Firma die gleiche Idee hat so kann man Ihnen das nicht zur Last legen. Dann war es scheinbar doch keine so grosse Erfindung die geschützt gehört.

    Oder war hier gar ein Wirtschaftsspion am Werk?

    Das Patentsystem ist einfach nichtmehr zu gebrauchen und die "Erfindungen" die da eingereicht werden sind einfach nurmehr lächerlich, Schwachsinnig und keines Patentes wert.

    Osram ist keine wirklich sympatische Firma, war sie nicht und ist sie auch nun nicht. Und solche Sachen bestätigen mich nur. Ob Lampenkartell, Siemens Schmiergelder oder Patentwahn... eine richtige Firma weiß sich anders zu helfen und punktet mit guten Produkten zu guten Preisen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. ALBIS PLASTIC GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,48€
  2. (-47%) 21,00€
  3. (-87%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Schule: Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht
Schule
Hard- und Software allein macht keinen digitalen Unterricht

WLAN in allen Klassenzimmern reicht nicht, der ganze Unterricht an Schulen muss sich ändern. An den Problemen dabei sind nicht in erster Linie die Lehrkräfte schuld.
Ein IMHO von Gerd Mischler

  1. Kipping Linken-Chefin fordert Schul-Laptops mit SIM für alle Schüler
  2. Datenschutz Unberechtigte Accounts in Schul-Cloud
  3. Homeschooling-Report Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen