Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Legale Kopien: Übergangslösung bei…

Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

    Autor: demon driver 21.01.13 - 16:02

    Gerade die Werke, die von heutigen Flashkarten- und Speicherstick-Volumina profitieren würden, nämlich Filme, besonders solche in HD, sind ja doch, wie jeder weiß, in der Regel kopiergeschützt, und zwar in einer Weise, bei der das Umgehen des Kopierschutzes nach geltendem Recht auch für Privatzwecke und auch dann, wenn das Original zweifelsfrei legal beschafft wurde, untersagt ist und bleibt. Und trotzdem soll man Urheberrechtsabgaben für Datenspeicher bezahlen?

    Das ist doch grotesk. Entweder Kopierschutz oder Abgabe. Aber doch keine Abgabe für eine gar nicht vorhandene Möglichkeit, Kopien herzustellen, an deren tatsächlicher Herstellung man technisch, oder, falls das nicht gelingt, sogar gesetzlich gehindert ist!

    Aber so sieht es halt aus, das "Recht" in der kapitalistischen "Demokratie". Heute sind die Vorzimmer des Kapitals (diesmal vertreten durch die Verwertungsindustrie), die man "Gesetzgeber" nennt, sich nicht mal für so dummdreist-offensichtliche Widersprüche, für derart offensichtliches Unrecht zu schade.

    Cheers,
    d. d.

  2. Re: Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

    Autor: theWhip 21.01.13 - 16:04

    +1

  3. Re: Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

    Autor: redwolf 21.01.13 - 16:08

    Wertungsfreie Anmerkung:

    Über das analoge Loch darf man auch kopiergeschützte Medien vervielfältigen. Z.B. über das Aufzeichnen per Kamera. Quelle muss jedoch ein legal erworbener Film o.ä. sein.

  4. Re: Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

    Autor: dirkg 21.01.13 - 16:58

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wertungsfreie Anmerkung:
    >
    > Über das analoge Loch darf man auch kopiergeschützte Medien
    > vervielfältigen. Z.B. über das Aufzeichnen per Kamera. Quelle muss jedoch
    > ein legal erworbener Film o.ä. sein.

    Und wo soll da der SInn sein? Es geht doch nur um Geld kassieren um mehr nicht

  5. Re: Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

    Autor: neocron 21.01.13 - 19:13

    richtig, ... um beim Nutzer geht es doch nur darum alles so kostenlos wie moeglich zu bekommen ...

    es gibt immer 2 Seiten!

  6. Re: Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

    Autor: Ekelpack 22.01.13 - 11:03

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtig, ... um beim Nutzer geht es doch nur darum alles so kostenlos wie
    > moeglich zu bekommen ...
    >
    > es gibt immer 2 Seiten!

    Ich kann eben keinen Sonnenschirm in die Öffentlichkeit stellen und mich ärgern, dass sich Leute drunter stellen.
    Da muss dem Dienstleister eben ein Distributionssystem einfallen, dass ihn zufrieden stellt, oder er sucht sich einen anständigen Job.

  7. Re: Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

    Autor: neocron 22.01.13 - 11:06

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > richtig, ... um beim Nutzer geht es doch nur darum alles so kostenlos
    > wie
    > > moeglich zu bekommen ...
    > >
    > > es gibt immer 2 Seiten!
    >
    > Ich kann eben keinen Sonnenschirm in die Öffentlichkeit stellen und mich
    > ärgern, dass sich Leute drunter stellen.
    > Da muss dem Dienstleister eben ein Distributionssystem einfallen, dass ihn
    > zufrieden stellt, oder er sucht sich einen anständigen Job.
    noe, muss er offensichtlich nicht, denn es gibt gesetze, die auch seine Interessen schuetzen, nicht nur die warmen kuscheldecken, die die konsumenten einhuellen, damit sie ja so wenig wie moeglich verantwortung fuer die eigenen entscheidungen tragen muessen :)

  8. Re: Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

    Autor: a user 23.01.13 - 11:13

    alles schön und gut, aber den kunden doppelt abkassieren zu können rechtfertigt das nicht.

    der TE redet nicht davon, dass er irgendwas umsonst haben will. es geht darum, dass obowhl das kopieren (bedingt durch die verbotene umgehung der kopierschutzmaßnahmen) verboten ist, wir dennoch pauschalabgaben für alles möglich zu zahlen haben, papier, cd rohling, drucker, etc.

    das ist ein skandal!

    edit: ach und noch schlner: sie kassieren ja sogar für dinge ab von unbekannten urhebern, von urhebern, die NICHT bei ihnen regestriert sind. man kann doch nciht noch bei verstand sein und so etwas gut heißen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.13 11:14 durch a user.

  9. Re: Urheberrechtsabgabe trotz Kopierschutz und -verbot?

    Autor: neocron 23.01.13 - 11:22

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alles schön und gut, aber den kunden doppelt abkassieren zu können
    > rechtfertigt das nicht.
    >
    > der TE redet nicht davon, dass er irgendwas umsonst haben will. es geht
    > darum, dass obowhl das kopieren (bedingt durch die verbotene umgehung der
    > kopierschutzmaßnahmen) verboten ist, wir dennoch pauschalabgaben für alles
    > möglich zu zahlen haben, papier, cd rohling, drucker, etc.
    richtig. Und das kopieren ist nur verboten, wenn entsprechende Schutzmassnahmen vorhanden sind. Des weiteren hindert das ja niemanden daran denoch zeug zu kopieren.
    Und auch dafuer ist diese Pauschalabgabe, denn eine Verfolgung/Kontrolle ist schier unmoeglich.
    Des weiteren hast du ein Recht auf Privatkopie, welches auch durch diese Abgabe mitfinanziert wird.
    Wobei dort das Umgehen eines Kopierschutzes nicht unter Strafe steht! (zivilrechtlich kann der Urheber es aber untersagen ... glaube ich)


    > das ist ein skandal!
    noe, es ist ein Gesetz :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Pfaffenhofen Raum Ingolstadt
  2. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  3. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 264€ + 5,99€ Versand
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Boeing und SpaceX Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren
  2. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  3. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Nintendo Labo: Switch plus Pappe
    Nintendo Labo
    Switch plus Pappe

    Ein ferngesteuertes Auto oder ein kleines Klavier: Nintendo kündigt für die Switch neues Zubehör an - aus Pappe zum selbst zusammenstecken. Im Trailer macht Nintendo Labo mit seinem Hightech-Innenleben einen faszinierenden Eindruck.

  2. Apple: Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
    Apple
    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden

    Derzeit haben einige Apple-Nutzer Probleme mit einem github.io-Link. Dieser kann die in iOS und MacOS integrierte Nachrichtenapp zum Absturz bringen und zu Darstellungsfehlern führen. Nutzer können über Jugendschutzeinstellungen Abhilfe schaffen.

  3. Analog: Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung
    Analog
    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

    Der Hamburger Kabelnetzbetreiber Willy.tel hat viele Kunden, die nicht wissen, woher sie ihr Fernsehsignal beziehen. Sie dachten, sie seien vom Aus für DVB-T betroffen.


  1. 00:02

  2. 19:25

  3. 19:18

  4. 18:34

  5. 17:20

  6. 15:46

  7. 15:30

  8. 15:09