Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leiharbeiter: Amazon nimmt Stellung…
  6. Thema

AMAZON Brauch ich nicht

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: motzerator 14.02.13 - 23:36

    DD6VD schrieb:
    ----------------------
    > Also ich habe mir den Bericht angeguckt und bin zu
    > dem Schluss gekommen das ich gestern noch eine
    > Mail an Amazon geschrieben habe und mein
    > langjähriges Konto dort gekündigt habe.

    Applaus für die gute konsequente Reaktion. Ich für
    meinen Teil bin zwar nicht so konsequent, werde
    aber den Bericht nicht vergessen und habe seit dem
    letzten Arbeitnehmerskandal bei Amazon kaum noch
    was dort bestellt.

    Ja, da gab es schon mal was:

    [www.heise.de]

    [www.nrw.de]

  2. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: Charles Marlow 14.02.13 - 23:37

    sasquash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist natürlich sehr sinnvoll aus dem Affekt zu handeln..

    Schon deprimierend, wie hier einige so gar nicht begreifen, was sie da absondern. "Affekt", fehlt bloss noch "Wutbürger".

    > ABER hierdurch würde man doch jenen besagten "Sklaven" noch den
    > Arbeitsplatz streichen..

    Und deshalb war es auch ein Fehler, die Sklaverei abzuschaffen?

    "Ohh! Er meinte die Siechen. Ich weiß: gepriesen sein die Siechen. Ohhh find ich das
    allerliebst. Bin ich froh, daß die jetzt endlich was zu tun haben, die alten Siechen."

    > Ist doch logisch, wenn man einen tollen Preis haben will, dann muss
    > irgendwo gespart werden..

    Wenn an Dir genauso "gespart" wird, findest Du die tollen Preise dann auch noch in Ordnung?

    > Wobei, so schlimm fand ich diesen halbstündigen subjektiven Beitrag jetzt nicht..

    Naja, also Deinen subjektiven Beitrag finde ich ziemlich schlimm.

  3. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: AveN 15.02.13 - 00:43

    1++

  4. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: nonameHBN 15.02.13 - 11:59

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Noch so ein ganz Schlauer. "Nichts machen, weil's woanders ja genauso
    > ist."
    >
    > Und Schlecker ist nach Deiner Logik immer noch die erfolgreichste
    > Drogeriekette?

    Besser unter Garantie nicht. Gewinne werden nun immer auf den Rücken der Arbeitnehmer gemacht - das ist in der freien Marktwirtschaft, nein ich verbessere mich, in diesem Kapitalismus so.

    Schlecker, was ist das? Hab so einen Laden schon sehr lange nicht mehr von innen gesehen, ist mir meist zu dunkel drin gewesen und wirklich viel zu verkaufen hatten sie auch nicht - andere würden sagen, dass es sehr aufegräumt war.

    Was ich den TE noch fragen wollte, was er denn für ein Handy bzw. Smartphone in der Tasche mit sich führt und dann sollte er überlegen unter welchen Bedinungen die gefertigt werden. Da ist Amazon ein Waisenknabe dagegen.

    Was die angesprochenen Steuern betrifft, es würde eine in Deutschland ansässige Firma nicht anders machen, wenn sie könnte.

  5. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: luckyiam 15.02.13 - 13:02

    nonameHBN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlecker, was ist das? Hab so einen Laden schon sehr lange nicht mehr von
    > innen gesehen, ist mir meist zu dunkel drin gewesen und wirklich viel zu
    > verkaufen hatten sie auch nicht - andere würden sagen, dass es sehr
    > aufegräumt war.

    Schlecker hat auch letztlich, meiner Meinung nach, nicht wegen dem Skandal pleite gegangen. Erinnern wir uns doch mal, wo Schlecker Filialen waren. Die waren grundsätzlich immer an den unglaublich dämlichsten, unattraktivsten Orten die man sich so vorstellen konnte.

  6. Mehr als AMAZON Brauch ich nicht.

    Autor: fratze123 15.02.13 - 13:24

    Naja. FAST nicht. Für FSK18 bleiben Österreichische Versender meine erste Wahl. Ansonsten kann NIEMAND bei Qualität und Service bei Amazon mithalten.

  7. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: PaBa 15.02.13 - 17:16

    WiederMalNurIch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, gekündigt habe ich auch. Ich brauche Amazon nicht, und ich bin sicher
    > die Welt braucht Amazon auch nicht.
    > Das überall in der Konsumwelt unkontrollierbar und oft schlechte
    > Verhältnisse herrschen, kann für mich nicht bedeuten, dass ich das
    > wissentlich ignoriere, wenn ich darum weiss. Ich kann darüber nicht lachen,
    > weder in China noch in diesem unseren Lande.


    Gegen Deine Entscheidung (und die Entscheidung vieler Anderer hier) habe ich nichts. Aber das ist nur der erste Schritt. Wo kaufst Du jetzt ein? Wie kannst Du sicherstellen, dass der neue Händler moralisch vertretbarer ist, als Amazon? Recherchierst Du selbst? Oder wartest Du auf eine nächste Reportage in der ARD?

    Anders gefragt:
    Wo kaufst Du Brot? Bächer, oder Backfabrik?
    Wo Kaufst Du Eier? Bauer oder Supermarkt?
    Welche Kleidung kaufst Du? Schneider um die Ecke, oder Supermarkt?

    Um konsequent zu sein, reicht es nicht aus nur bei Amazon zu kündigen um dann bei Redcoon eins zu eröffnen. Diese Kurzschlussreaktion ist nur der Anfang und wenn Du Deine komplette Handlungsweise nicht änderst, dann war das Löschen des Accounts nur eines: Betrug an Dir selbst und purer Aktionismus.

    BTW. ich bin mal gespannt, wie viele der Leute, die heute gekündigt haben spätestens am 20.12 wieder einen Account haben werden.

  8. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: Error404 15.02.13 - 19:05

    Kündigt nur euer Konto, ich werde mich weiter am Service von Amazon erfreuen.

  9. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: Foat 15.02.13 - 19:51

    Ich habe mehrere Jahre für ein Versandhaus mit ca 2000 Mitarbeitern gearbeitet und ich kann euch sagen: da ist die Sitation nicht besser. Es handelt sich hierbei also um ein Branchenproblem und nicht um ein Problem bei amazon.
    Außerdem ist die Ausbeutung bei den Auslieferern meiner Meinung nach schlimmer. Die werden teilweise pro ausgelieferten Packet bezahlt und müssen somit jeden Tag kämpfen, damit sie genug Lohn bekommen.

  10. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: sachsenrambo 15.02.13 - 21:40

    Ich zitiere:

    Der Imperialismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen PUNKT

  11. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: Trottelvernichter 16.02.13 - 11:07

    sachsenrambo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zitiere:
    >
    > Der Imperialismus ist die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen PUNKT

    Ich würde sagen du schaust die mal die Definition von Imperialismus an, z,B, hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Imperialismus

    Danach erklärst du mir dann was Imperialismus mit dem Thema hier zu tun hat. Ich bin gespannt.

  12. Re: AMAZON Brauch ich nicht

    Autor: Rulf 16.02.13 - 11:21

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was passiert? Die fliegen raus.

    keineswegs, weil die nie angestellt waren(scheinselbstständig), können die auch nicht rausfliegen, und verursachen somit für den auftraggeber auch keine weiteren kosten...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  2. Landeskriminalamt Thüringen, Erfurt
  3. über Harvey Nash GmbH, Lübeck
  4. Ratbacher GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Zehn Milliarden US-Dollar: Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA
    Zehn Milliarden US-Dollar
    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

    US-Präsident Trump hat im Weißen Haus Verhandlungen mit Foxconn angekündigt. Das taiwanesische Unternehmen plant den Bau einer Fabrik für LC-Displays für Fernseher im US-Bundesstaat Wisconsin. Zuvor hatte Trump gesagt, Apple wolle drei Fabriken in den USA bauen.

  2. USA: Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät
    USA
    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

    Was die USA jetzt im Luftverkehr einführen, ist in Europa längst Alltag: Kleine Geräte wie Tablets, Handhelds und E-Book-Lesegeräte müssen aus dem Gepäck genommen und einzeln geröntgt werden.

  3. Radeon Software 17.7.2: AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen
    Radeon Software 17.7.2
    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

    Die Radeon Software 17.7.2 für AMD-Grafikkarten umfasst Verbesserungen für Chill, Frame Rate Target Control, Relive, Shader Cache sowie Wattman. Hinzu kommen noch das neue Enhanced Vsync und eine geringere Latenz bei älteren APIs.


  1. 07:23

  2. 07:13

  3. 23:00

  4. 22:41

  5. 19:35

  6. 17:26

  7. 16:53

  8. 16:22