1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Leipzig: Große Mehrheit für Streik…

Keine Mehrheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Mehrheit

    Autor: ippurzel 05.04.13 - 19:02

    Die im Artikel genannte "Große Mehrheit" gilt ja nur für die Verdi Mitglieder. Im Artikel ist von rund 520 Verdi-Mitgliedern die Rede. Denen gegenüber stehen 1200 Festangestellte und 800 Befristete bei Amazon Leipzig. Genaugenommen ist also mehr als die Hälfte der Belegschaft nicht für diesen Streik. Ich empfinde Gewekschaften eh als die Seuche unserer Zeit. Dort bestimmen Minderheiten über Wohl und Wehe von Unternehmen. Da werden utopische Forderungen gestellt (10% Lohnsteigerungen und mehr), gleichzeitig verdienen die Gewerkschaftsbosse das dicke Geld. Wenn die Gewerkschaft wirklich die Mehrheit der Belegschaft vertreten würde, hätte ich überhaupt keine Probleme, aber so machen wieder Minderheiten die Politik.

  2. Re: Keine Mehrheit

    Autor: TeslaTraX 07.04.13 - 18:05

    Aber streiken können faktisch eh nur Menschen die einer Gewerkschaft angehören, daher interessieren die anderen wohl nicht.

    "Die Beteiligung an einem nicht von einer Gewerkschaft durchgeführten Streik kann Schadensersatzforderungen auslösen und/oder als Kündigungsgrund dienen" -
    Quelle: Wikipedia

    Selbst wenn das nicht eintrifft, bekomme ich wenigstens noch Streikgeld, andere würden bei 2 Wochen Streik das halbe Monatsgehalt einbüssen, das kann sich doch keiner erlauben ....
    Ich finde den Streik richtig, die Deutschen machen doch eh nie die Fresse auf. Bücken und Schlucken ist ja hier eher angesagt. Hier übrigens mal die Streiktage im Vergleich:
    "In Deutschland fielen zwischen 2000 und 2007 im Durchschnitt 5 Arbeitstage jährlich pro Tausend Beschäftigte aus. In Frankreich liegt dieser Wert bei 103 Arbeitstagen, in Spanien bei 173."

    Aber du bist wohl so ein typisch deutscher Neidhammel .. den ¤ 9,30 ist ja schon wirklich ein Grund zu streiken. Wenn allerdings z.B die Ärzte anfangen zu streiken, dann habe ich weniger Verständnis. Es ist für mich ein Unterschied ob für die Existenz oder für einen Porsche gestreikt wird!

    Bei deiner 10% Erwähnung, hätte dir aber auch klar sein müssen, das dies ja ein Verhandlungsstandpunkt ist. Hinterher kommen niemals mehr als 5 % rum (bei einer inflation von 2% p.A wäre das also alle 2.5 Jahre nötig)....

    Ich will hier auch kein Loblied singen und einige Sachen sind wirklich bedenklich, aber hier ist Kritik absolut fehl am Platz...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.13 18:08 durch TeslaTraX.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. Rentschler Biopharma SE, Laupheim
  3. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 96,51€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom