Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LG Display bestätigt Bau von Fabrik…

Philips baute größte Europa-Röhren-Fabrik in Ungarn

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Philips baute größte Europa-Röhren-Fabrik in Ungarn

    Autor: Siga9876 14.10.09 - 12:29

    Philips baute mal die größte TV/Monitor-Röhren-Fabrik iirc Europas in Ungarn. Dann kamen die TFTs bzw. wurden endlich mal billiger und die Fabrik konnte schliessen oder massiv downgraden.

    Wenn bald die EReader kommen, wären stattdessen EInk-Fabriken ganz nett.
    Sonst bleiben die Reader 1 Jahr klein bis die ausgebaut/erweitert/neue Kapaziäten haben und man ein paar Zoll größere Reader kriegen kann.

    Aber wenigstens werden die normalen PC-Monitore immer schön billiger.

    Aber auch Standards für USB (z.b. DVB-T-Sticks oder Mpeg2/4-Player usw. direkt an den Monitor oder HDMI-Box/VGA-Box") und 5V/12V-Anschlüsse an jedem TV/TFT wären schon nett. Aber soooo schlau sind die nicht. Lieber 4 Milliarden Dollar für eine Fabrik ausgeben :-( Ein Wunder das die sich wenigstens auf HDMI einigen konnten und "nur" die Stecker ständig ändern (DVI/HDMI/Displayport/...).

  2. Re: Philips baute größte Europa-Röhren-Fabrik in Ungarn

    Autor: JaUnd 14.10.09 - 13:13

    Siga9876 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    Ist da irgendwo eine frage oder eine aussage drin versteckt, oder koenntest du das in dein blog posten damit hier nicht hundertaus... na gut, hunderte user gelangweilt werden?

  3. Re: Philips baute größte Europa-Röhren-Fabrik in Ungarn

    Autor: HansiHinterseher 14.10.09 - 13:42

    Na, er meint wohl, das das nichts bedeuten muß, wenn jemand die größte/teuerste Fabrik errichtet. Weil der Schuß auch kurz später nach hinten los gehen kann. Wenn z.B. LCD-Technik vielleicht morgen früh "out" ist, weil eine andere Technik wie ne Bombe einschlägt. Was ja bei LCDs und Plasma ja passiert ist: von heute auf Morgen wollte niemand mehr Röhrenbildschirme.

    JaUnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siga9876 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Ist da irgendwo eine frage oder eine aussage drin versteckt, oder koenntest
    > du das in dein blog posten damit hier nicht hundertaus... na gut, hunderte
    > user gelangweilt werden?

  4. Re: Philips baute größte Europa-Röhren-Fabrik in Ungarn

    Autor: Ich2132131 14.10.09 - 13:47

    @Siga:

    Dort werden nur Panels hergestellt das hat nichts mit den anschlüssen oder sonst wat zu tun... -.-

  5. Re: Philips baute größte Europa-Röhren-Fabrik in Ungarn

    Autor: Flow77 14.10.09 - 13:58

    Ich frage mich bei solchen Posts auch immer : was will er/sie uns damit sagen?
    Klingt wie Stammtisch-Gelaber bei >2 Promille....

    JaUnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siga9876 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Ist da irgendwo eine frage oder eine aussage drin versteckt, oder koenntest
    > du das in dein blog posten damit hier nicht hundertaus... na gut, hunderte
    > user gelangweilt werden?

  6. Re: Philips baute größte Europa-Röhren-Fabrik in Ungarn

    Autor: Bouncy 14.10.09 - 14:01

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, er meint wohl, das das nichts bedeuten muß, wenn jemand die
    > größte/teuerste Fabrik errichtet. Weil der Schuß auch kurz später nach
    > hinten los gehen kann. Wenn z.B. LCD-Technik vielleicht morgen früh "out"
    > ist, weil eine andere Technik wie ne Bombe einschlägt. Was ja bei LCDs und
    > Plasma ja passiert ist: von heute auf Morgen wollte niemand mehr
    > Röhrenbildschirme.
    naja, die fabrik ist jetzt auch keine investition bis in alle ewigkeit, die hat von vorneherein eine sehr begrenzte lebensdauer. die 8G fabriken sind auch erst wenige jahre alt und schon werden sie demnächst unrentabel. das heißt aber noch lange nicht, dass sich der bau tatsächlich nie rentiert hat...

  7. Re: Philips baute größte Europa-Röhren-Fabrik in Ungarn

    Autor: Siga9876 14.10.09 - 14:09

    Die alten Chip-Fabriken (150 nm u.ä.) werden weiterverkauft. Irgendwer produziert da noch irgendwas.

    Das kann mit 1G/2G/.../7G/8G-Fabriken auch noch sein. Irgendwo müssen die 99 Euro PSOne-Displays und Displays für Afrika-Ultra-Billig-Handies und Aldi-Rückfahr-Monitore(2,5") ja auch herkommen.
    Oder die Displays in den Baumärkten und Schaufenstern die gerade mal so klein sind, das Pack sie nicht klauen will werden ja auch irgendwo produziert.

    Es kann ja durchaus sein, das man genau richtig baut und zur Eröffnung die Display-Preise wieder oben sind. Vielleicht wollen die Leute aber dann etwas anderes.

    Ach. Und ich schreib bei "Killerspieler"/"Raubkopierer"-Postings auch nicht an jedes Posting das es mich nicht interessiert.
    Und im Gegensatz zu Spacken-Packen wechsel ich meinen Nick nicht ständig. Das soll heissen, das ihr das Posting ja gleich ignoren könnt. Mit Email kriegt Ihr das ja (hoffentlich wohl) auch hin.

  8. Re: Philips baute größte Europa-Röhren-Fabrik in Ungarn

    Autor: Pingponguin 14.10.09 - 16:28

    JaUnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Siga9876 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Ist da irgendwo eine frage oder eine aussage drin versteckt, oder koenntest
    > du das in dein blog posten damit hier nicht hundertaus... na gut, hunderte
    > user gelangweilt werden?

    Versehentlich bin auch ich einer dieser vielen. Hätte ich vorher den Autornamen beachtet (Siga0815), wäre mir das nicht passiert. Er schreibt immer so viel überflüssigen Stuss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. AEVI International GmbH, Paderborn
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-15%) 42,49€
  3. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11