Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Liberty Global: Giga-Standard…

Giga-Standard und Giga-Preise?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: FreierLukas 20.09.17 - 19:20

    Ich bin ja wirklich gespannt was genau Unitymedia mit dem Preisen vor hat da sie bei uns zumindest eine Monopolstellung haben. Werden Altverträge gezwungen auf teurere und schnellerere Verträge zu wechseln oder werden die alten Verträge doch einfach nur schneller? Letzteres glaube ich irgendwie nicht. Gab es zu sowas keine Stellungnahme bei dem Event? Die Preise interessieren doch sicher die meisten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 19:20 durch FreierLukas.

  2. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: Dragon0001 20.09.17 - 19:50

    Für Bestandskunden ändert sich vermutlich gar nichts.

  3. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: Anonymer Nutzer 20.09.17 - 20:23

    Das wird wie immer sein, wenn du jetzt 32 Mbits hast wird du auch 32 Mbits haben wenn die 1 GBits anbieten, bezahlst den gleichen Preis für deine 32 Mbits auch wenn 1 Gbits 50¤ billiger wäre, hast dann die Wahl es beim alten zu belassen oder zu wechseln und die 24 Monate Mindestvertragslaufzeit starten erneut.

  4. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: User_x 20.09.17 - 21:29

    durch ein upgrade kann man dann eine höhere Bandbreite erhalten, die neukunden zum dumping bekommen.

    Downgrade ist genauso nicht möglich, da nur gekündigt werden kann. und kündigt man, hat man eine 3 monatssperre und kann sich also entweder für 3 monate einen anderen suchen oder gänzlich auf nen anderen ausweichen. alternative also nur Vodavone(Kabel Deutschland) und das tue ich mir mit den Dieben kein zweites mal an.

  5. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: Sysiphos 20.09.17 - 21:35

    seit wann kann man denn den Kabelanbieter wechseln? Dachte wo UM liegt kannste nur UM haben oder DSL halt übers telefonnetz

  6. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: sofries 20.09.17 - 21:46

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > durch ein upgrade kann man dann eine höhere Bandbreite erhalten, die
    > neukunden zum dumping bekommen.
    >
    > Downgrade ist genauso nicht möglich, da nur gekündigt werden kann. und
    > kündigt man, hat man eine 3 monatssperre und kann sich also entweder für 3
    > monate einen anderen suchen oder gänzlich auf nen anderen ausweichen.
    > alternative also nur Vodavone(Kabel Deutschland) und das tue ich mir mit
    > den Dieben kein zweites mal an.

    Wo hast du das mit der Sperre her? Ich habe letztes bei der Telekom gekündigt und konnte ganz normal den Neukunden Tarif im Kunden Center buchen. Das wird natürlich nicht ganz so deutlich auf den Seiten beworben, weil die wollen dass man einfach nichts macht und den Tarif bis ans Lebensende einfach laufen lässt. Aber bei nahezu allen Anbietern kannst du problemlos kündigen und einfach nach Vertragende ohne Unterbrechung einen neuen Vertrag buchen.
    Man sollte eigentlich jeden Telefon oder Internet Vertrag instant nach Abschluss kündigen, man hat nie Nachteile davon, selbst wenn man sowieso vorhat zu bleiben. Man bekommt immer die besten Rückholerangebote.
    Nur bei Mobilfunkbetreibern fällt die portierung weg, da man Rufnummern nicht etwa von Telekomvertrag zu Telekomvertrag mitnehmen kann. Aber auch das lässt sich leicht umgehen indem man etwa vom alten Telekom Vertrag zu o2 prepaid portiert und dann zum neuen Telekom Vertrag zurück.

  7. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: tingelchen 20.09.17 - 21:47

    Richtig. Eine Überschneidung der TV Kabelnetze gibt es nicht. Da sind die Territorien in DE abgesteckt.

  8. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: FreierLukas 21.09.17 - 02:28

    Momentan sieht es nicht so aus als würde bei Unitymedia irgendwas billiger werden. Die Preise für den Kabelanschluss (TV) haben sich in den letzten Jahren klammheimlich auf 20.99¤ verdoppelt und die 3play Verträge selbst werden auch von Jahr zu Jahr teurer. Insgesamt zahle ich mit dem günstigsten 3play Tarif momentan bei ca. 50¤ und das ist schon ne echte Hausnummer. 34.99¤ 3play60 + ca. 15¤ Kabelanschluss in den Nebenkosten (wegen Mehrparteienhaus günstiger, sonst 20.99¤). Da fragt man sich ob man nen Festnetzanschluss und TV überhaupt braucht. Ich glaube terrestrisch es FreenetTV gibts für 5¤ und da sind die wichtigsten Sender drin. Die Frage da nur ist wie lang der Preis bei 5 Euro bleibt. Ich hab das Gefühl die werben jetzt so viele Leute wies geht an und sind in zwei jahren auch bei 20¤.

    [www.heise.de] (Sorry für den heise Link Golem, kam bei Google als erstes)

    Umsatz 2.2 Mrd. ¤ bei einem Gewinn von 1.4 Mrd. Euro. Was ist da nur los... Das schreit nach Heugabeln.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 02:32 durch FreierLukas.

  9. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: User_x 21.09.17 - 07:40

    das mit der sperre habe ich vom kundenservice. die gilt ja auch nur, wenn du von einem produkt in ein anderes wechseln willst und bei unitymedia bleibst. also quasi ein downgrade machst.

  10. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    Autor: Dragon0001 21.09.17 - 10:10

    FreierLukas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.heise.de (Sorry für den heise Link Golem, kam bei Google als erstes)
    >
    > Umsatz 2.2 Mrd. ¤ bei einem Gewinn von 1.4 Mrd. Euro. Was ist da nur los...
    > Das schreit nach Heugabeln.

    Hättest du besser nicht bei Heise geschaut. ;) Die machen aus dem Adjusted EBITDA einfach mal Gewinn.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  3. Software AG, Darmstadt
  4. Lidl Digital, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

  1. Telekom Speedport Pro: Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring
    Telekom Speedport Pro
    Neuer Hybrid-Router der Telekom kann Super Vectoring

    Der Telekom Speedport Pro ist noch gar nicht auf dem Markt, gewinnt aber schon einen Designpreis. Einige Details zu den Funktionen lassen sich auch bereits finden.

  2. VVO: Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren
    VVO
    Sächsische Park-and-Ride-Parkplätze bekommen Sensoren

    Autofahrer sollen im Dresdner Umland künftig besser einen Platz zum Parken finden: Der regionale Verkehrsverbund VVO will Parkplätze mit Sensoren ausstatten. Fahrer können in einer App sehen, an welcher Park-and-Ride-Station ein Platz für das eigene Auto frei ist.

  3. Raumfahrt: @astrolalex musiziert mit Kraftwerk
    Raumfahrt
    @astrolalex musiziert mit Kraftwerk

    Die Besucher des Kraftwerk-Konzerts auf dem Stuttgarter Schlossplatz haben nicht schlecht gestaunt über einen Gastmusiker, den die Band eingeladen hatte: den Astronauten Alexander Gerst, live zugeschaltet von der ISS.


  1. 16:00

  2. 14:45

  3. 13:26

  4. 11:28

  5. 13:24

  6. 12:44

  7. 11:42

  8. 09:48