1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Libra: Facebooks Kryptowährung…

Der benutzt den Begriff absichtlich falsch und alle werden drauf reinfallen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der benutzt den Begriff absichtlich falsch und alle werden drauf reinfallen

    Autor: TomG 14.06.19 - 13:49

    Klingt nach gewaltigem Bullshit.
    Die bisherigen Krypto-"Währungen" hatten ein Hauptmerkmal:
    die Anonymität der beteiligten Transaktionskonten, oder anders gesagt es ist praktisch unmöglich Geldflüsse zurückzuverfolgen und Personen zuzuordnen.

    Hier im Facebook-Schwachmaten Kontext, kann das unmöglich umgesetzt werden, nicht weil es technisch nicht möglich wäre, sondern weil es dem Geschäftsprinzipien aller beteiligten zuwiderläuft.

    Daher wird am Ende nix anderes als PayPal rauskommen, nur wird diesmal bei jeder Transaktion Zucki abkassieren.

  2. Re: Der benutzt den Begriff absichtlich falsch und alle werden drauf reinfallen

    Autor: logged_in 14.06.19 - 14:30

    > die Anonymität der beteiligten Transaktionskonten

    Bitcoin und die meisten Coins haben keine Anonymität. Manche Privacy Coins haben dies, aber der Großteil eben nicht. Eine Exchange kann deine Transaktionen die Du in der Zukunft tätigst nachverfolgen, wenn Du deine Coins von dort weggebacht hast.

    Auch wenn Du als nicht-erfahrener jemanden etwas Überweist, dann kann er deine Transaktionen rückwirkend herausfinden.

    https://www.buybitcoinworldwide.com/anonymity/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. noris network AG, München, Aschheim (bei München), Nürnberg, Berlin (Remote-Office möglich)
  3. Valtech Mobility GmbH, München
  4. SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Ryzen Pro 4750G/4650G im Test Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    3. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware