Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lieferdienste: Amazon enttarnt…

Diebesfalle illegal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diebesfalle illegal

    Autor: Maxabcabcabcqwe 22.09.18 - 20:28

    Ohne einen Verdacht eine Diebesfalle aufzustellen ist in Deutschland illegal. Da sieht man wieder wie das viele Geld bei den großen Firmen Deutschland zur Bananenrepublik macht. Amazon muss keine Steuern zahlen und an deutsche Rechte halten müssen sie sich auch nicht.

  2. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: EWCH 22.09.18 - 21:44

    nur weil der Scanner den Strichcode nicht kennt ? Das passiert doch sowieso hin und wieder und selbstverstaendlich kann Amazon erwarten dass der Fahrer in so einem Fall das Paket nicht klaut.
    Der Unterschied ist doch nur dass es normalerweise ein Fehler ist und hier eben Absicht.

  3. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: picaschaf 22.09.18 - 23:45

    Maxabcabcabcqwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne einen Verdacht eine Diebesfalle aufzustellen ist in Deutschland
    > illegal. Da sieht man wieder wie das viele Geld bei den großen Firmen
    > Deutschland zur Bananenrepublik macht. Amazon muss keine Steuern zahlen und
    > an deutsche Rechte halten müssen sie sich auch nicht.


    Seit wann muss Amazon keine Steuern zahlen? Sie zahlen sogar in Deutschland Steuern und halten sich ebenso an die Gesetze hier, sonst wären sie verurteilt. Schon wieder nur Stammtischgeplapper von dir...

  4. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: Desertdelphin 23.09.18 - 00:53

    Sie zahlen praktisch nichts. Informieren start anderen Stammtisch vorzuwerfen.

  5. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: hyperlord 23.09.18 - 09:55

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie zahlen praktisch nichts. Informieren start anderen Stammtisch
    > vorzuwerfen.

    Das Problem sind dann aber die Gesetze und nicht die Firmen, die im legalen Rahmen die Steuerlast minimieren. Würden sie es nicht tun, könnte ggf. sogar rechtlicher Ärger mit den Aktieninhabern drohen.

  6. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: picaschaf 23.09.18 - 12:38

    Desertdelphin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie zahlen praktisch nichts. Informieren start anderen Stammtisch
    > vorzuwerfen.

    Sie zahlen das wozu sie gesetzlich verpflichtet sind wie jedes andere Unternehmen auch.
    Und, was heißt "praktisch nichts"? Wenn du schon so viel weißt kannst du auch gleich die konkrete Zahl nennen bevor du dich hier so aufspielst.

  7. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: DebianFan 23.09.18 - 12:44

    Maxabcabcabcqwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne einen Verdacht eine Diebesfalle aufzustellen ist in Deutschland
    > illegal.

    Qualitätskontrollen dieser Art sind legal. Genauso wie von Detektiven nachts in die Kasse eigelegte Ein-¤-Stücke, um zu prüfen, ob der Kassierer am nächsten Tag den Kassenüberschuss auch korrekt abrechnet.

  8. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: Maxabcabcabcqwe 24.09.18 - 09:05

    hyperlord schrieb:
    > Das Problem sind dann aber die Gesetze und nicht die Firmen, die im legalen...

    Das Problem ist folgendes:
    -Amazon besticht Politiker ein Schlupfloch für sie in den Gesetzen offen zu halten.
    -Das Schlupfloch ist so speziell formuliert und komplex gehalten, dass es sich nur Riesige Firmen leisten können, da man dafür mehrere Steuerberater Jahre lang angagieren muss, um das Schlupfloch auszunutzen.
    -Vielen kleine und sogar großen deutschen Firmen sind diese Schlupflöcher nicht bekannt, weshalb es zu Wettbewerbsverzerrungen kommt. (das bei Amazon ist nicht das erste mal, dass soetwas passiert, soetwas ist in der Vergangenheit schon etliche male vorgekommen. )

    Du hast also recht, das Problem sind die Gesetze. Diese werden von unseren bestechbaren Politikern gemacht. Und wie löst man ein solches Problem : über die Presse, mit Demos und Aufklärung.

  9. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: Test_The_Rest 24.09.18 - 10:05

    Praktisch keine?
    Stimmt, aber nur, weil sofort wieder investiert wird.

    So macht da nahezu jeder Unternehmer, de rexpandieren will.

    https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2015-05/amazon-deutschland-steuer

  10. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: DieSchlange 24.09.18 - 11:46

    Muss mich mal kurz einklinken.

    Echt? Die Wirtschaft beeinflusst die Politik zu ihren Gunsten und die Steuerlast wird von den Kleinsten getragen, also uns !!! Wahnsinn.....

    Jetzt sag nur noch Schröders Rot-Grün hätten am meisten damit zu tun!!!

    Vielleicht zahlen wir noch die Strompreise der Großindustrie irgendwann mit. Aber dann hilft uns die EU. Und unsere Politiker sagen aber die Arbeitsplätze und zahlen wir doch. Ups das war ja schon!!!

    Vergleicht einfach mal das Por Kopf Vermögen und die Pro Kopf Verschuldung in Deutschland, dann wisst ihr, dass wir nicht mehr zu retten sind!!!!!

  11. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: quineloe 24.09.18 - 12:38

    hyperlord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würden sie es nicht tun, könnte ggf.
    > sogar rechtlicher Ärger mit den Aktieninhabern drohen.

    Du solltest aufhören, dieses bullshitargument nachzuplappern, da es bislang noch nie vorgekommen ist. Nicht im Zusammenhang mit Nichtausnutzung von Steuerschlupflöchern.

  12. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: krakos 24.09.18 - 17:11

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss mich mal kurz einklinken.
    >
    > Echt? Die Wirtschaft beeinflusst die Politik zu ihren Gunsten und die
    > Steuerlast wird von den Kleinsten getragen, also uns !!! Wahnsinn.....
    >
    > Jetzt sag nur noch Schröders Rot-Grün hätten am meisten damit zu tun!!!
    >
    > Vielleicht zahlen wir noch die Strompreise der Großindustrie irgendwann
    > mit. Aber dann hilft uns die EU. Und unsere Politiker sagen aber die
    > Arbeitsplätze und zahlen wir doch. Ups das war ja schon!!!
    >
    > Vergleicht einfach mal das Por Kopf Vermögen und die Pro Kopf Verschuldung
    > in Deutschland, dann wisst ihr, dass wir nicht mehr zu retten sind!!!!!


    Ich seh den Untergang durch Rudelbildung der Satzzeichen auch schon.

  13. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: Trockenobst 24.09.18 - 18:29

    Maxabcabcabcqwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne einen Verdacht eine Diebesfalle aufzustellen ist in Deutschland
    > illegal.

    Welches Gesetz ist das? Beim Club in der Stadt legt der Boss auch immer wieder eine fünfte Flasche teuren Schampus oder Gin in den Cooler, die dann nicht im System ist.

    So hat er über 20 Barkeeper verschlissen, bis er die hatte die gut sind. Die guten lässt er in den Premiumbars bis zu 200¤ Trinkgeld pro Abend verdienen.

    Die anderen verheizt er auf dummen Popup-Parties mit Fuseldrinks, weil er solche Leute nicht brauchen kann.

    Nur weil das System so ist, wie es ist, gibt es keinen Grund zu sagen "Nunja, ich bring ja niemanden um wie der da. Ich bin nur ein Dieb". Moralischer Bankrott.

  14. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: Eheran 24.09.18 - 19:55

    >-Amazon besticht Politiker ein Schlupfloch für sie in den Gesetzen offen zu halten.
    >-Das Schlupfloch ist so speziell formuliert und komplex gehalten, dass es sich nur Riesige Firmen leisten können, da man dafür mehrere Steuerberater Jahre lang angagieren muss, um das Schlupfloch auszunutzen.
    Da hat aber jemand eine blühende Fantasie. Nicht schlecht.

  15. Re: Diebesfalle illegal

    Autor: DieSchlange 25.09.18 - 09:16

    krakos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DieSchlange schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Muss mich mal kurz einklinken.
    > >
    > > Echt? Die Wirtschaft beeinflusst die Politik zu ihren Gunsten und die
    > > Steuerlast wird von den Kleinsten getragen, also uns !!! Wahnsinn.....
    > >
    > > Jetzt sag nur noch Schröders Rot-Grün hätten am meisten damit zu tun!!!
    > >
    > > Vielleicht zahlen wir noch die Strompreise der Großindustrie irgendwann
    > > mit. Aber dann hilft uns die EU. Und unsere Politiker sagen aber die
    > > Arbeitsplätze und zahlen wir doch. Ups das war ja schon!!!
    > >
    > > Vergleicht einfach mal das Por Kopf Vermögen und die Pro Kopf
    > Verschuldung
    > > in Deutschland, dann wisst ihr, dass wir nicht mehr zu retten sind!!!!!
    >
    > Ich seh den Untergang durch Rudelbildung der Satzzeichen auch schon.

    ,,,....!!!!???;;; - geht schon los.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.18 09:17 durch DieSchlange.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. WEY Technology GmbH, Frankfurt am Main, München
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
      BVG
      Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

      Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

    2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
      Europäischer Gerichtshof
      Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

      Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

    3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
      Sicherheitslücke in Windows
      Den Gast zum Admin machen

      Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


    1. 19:03

    2. 18:40

    3. 17:44

    4. 17:29

    5. 17:17

    6. 17:00

    7. 17:00

    8. 16:48