Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lieferflatrate Otto Up: Otto ist…

Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: VigarLunaris 21.06.18 - 09:48

    Ich habe es anhand von Amazon Prime mal analysiert.

    Produkte mit Prime waren "kostenlos" im Versand. Ich habe die Produkte ( analog / identisch ) ohne Prime gesucht.

    Im Schnitt war es mir möglich MIT Versandkosten, die Ware zu nahezu dem gleichen Preis zu erhalten wie mit Prime. Hier eingerechnet das ich die Versandkosten auf die entsprechenden Produkte mit aufgeschlagen hatte. D. h. ein paar Kopfhörer mit Prime für 59 Euro und ohne Prime für 54 + Versand 4,95 darauf = sogar "günstiger" :) selbiges Bild ergab sich bei einer Vielzahl von Produkten. Das ist nicht repräsentativ aber schon verdächtig!

    Somit ist prime primär eine Augenwischerei und lohnt nur wenn man beginnt viele "kleinteilige" Bestellung im Abo liefern zu lassen. Dazu noch Serien und Musik nutzt, dann wird bei prime ein Schuh daraus. Ebay-Plus kann ich nicht sagen, da ich dieses nicht nutze.

    Bei Otto kann ich Otto UP nicht vergleichen, da ich hierzu viel zu wenig bestelle bei Otto und Co. Was ich jedoch sagen kann ist das "normale" Otto.

    Eine Lieferung eines Großmöbels ( Sofa/Wohnlandschaft ) wird bei Otto mit 29,95 Euro berechnet. Verpackung werden natürlich immer mitgenommen ( auch ohne Aufbauservice ).

    Die Preise für die Alt Möbel Entsorgung sind happig bei Otto ca. 12,50 PRO SITZPLATZ. Da ist ein angemeldeter Sperrmüll immer günstiger.

    Bei Amazon sieht es dann wie folgt aus : Aktiviert man mal bei Amazon eine entsprechende Suche ist das Ergebnis schnell ernüchternd : Suchwort : Sofa / Prime Versand Option + Haken rein und dann sucht mal eine Wohnlandschaft mit +400 cm Kantenlänge. Ihr werdet keine finden!

    Also kosten diese dort ebenso Versandgebühren und das ist nur ein "Werbeaufruf".

    Somit hatte ich dann mal bei Amazon und Otto, gerade erst vor einen Monat gesucht, ein Sofa bestellen wollen.

    Bei Amazon kostete das Sofa letztendlich 332,00 Euro dazu 0 Versandgebühren ( OHNE PRIME! )
    Bei Otto kostete das Sofa letztendlich 299 Euro dazu 29,95 Versandgebühren. Also 328,95 Euro.

    Rücknahme war nicht notwendig, da bei uns das Möbel in ein "neues" Zimmer gekommen ist. Also wo ist nun die angebotene Leistung schlechter oder besser?

    Ich würde hier einmal die Services dahingehend analysieren, welche Versandart HÄUFIG genutzt wird und was dabei wirklich einiges an Kosten verursacht. Das "Unterhändler" ausgeschlossen sind, ist ja auch bei prime häufig der Fall oder die Händler regeln es über den Warenpreis. Daher sollte man mal insg. hinterfragen wie sinnig diese Programme in Gänze so sind und dort mal anfangen die Kosten zu vergleichen.

  2. Re: Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: supersux 21.06.18 - 10:42

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe es anhand von Amazon Prime mal analysiert.
    >
    > Produkte mit Prime waren "kostenlos" im Versand. Ich habe die Produkte (
    > analog / identisch ) ohne Prime gesucht.

    wie meinen? Bei Amazon unterschiedliche Preise ob Prime oder nicht? Das wage ich mal stark zu bezweifeln. Hast du ein Paar Beispiele? Oder meintest den Preisvergleich Amazon zu Otto ?

  3. Re: Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: Garius 21.06.18 - 11:04

    Sperrmüll ist "günstiger"? Hier bei uns ist der kostenlos o.O?

  4. Re: Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: asd 21.06.18 - 11:43

    Genau das ist doch aber der Punkt. Wenn das Sofa nicht passt schicke ich es mit Amazon wieder zurück und gut ist. Bei Otto habe ich 30¤ eingebüßt.

    Heute gewinnt halt nicht mehr der mit dem absolut besten Produkt zum absolut günstigsten Preis sondern der, der zur richtigen Zeit, das richtige Produkt, mit dem richtigen Service und Preis anbietet. Richtig ist dabei nicht immer das günstigste - das gesamte Paket muss einfach passen und da ist Prime unschlagbar. Kein Risiko, gleichbleibende Liefertreue und -zeit, einfach Bedienung (one Click Bestellung sag ich da nur) inkl. immer ein günstiger Preis.

    Damit gewinnt man und das hat Otto aus meiner Sicht noch nicht verstanden....und die sind noch die besten in DE :-o

    VigarLunaris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe es anhand von Amazon Prime mal analysiert.
    >
    > Produkte mit Prime waren "kostenlos" im Versand. Ich habe die Produkte (
    > analog / identisch ) ohne Prime gesucht.
    >
    > Im Schnitt war es mir möglich MIT Versandkosten, die Ware zu nahezu dem
    > gleichen Preis zu erhalten wie mit Prime. Hier eingerechnet das ich die
    > Versandkosten auf die entsprechenden Produkte mit aufgeschlagen hatte. D.
    > h. ein paar Kopfhörer mit Prime für 59 Euro und ohne Prime für 54 + Versand
    > 4,95 darauf = sogar "günstiger" :) selbiges Bild ergab sich bei einer
    > Vielzahl von Produkten. Das ist nicht repräsentativ aber schon verdächtig!
    >
    > Somit ist prime primär eine Augenwischerei und lohnt nur wenn man beginnt
    > viele "kleinteilige" Bestellung im Abo liefern zu lassen. Dazu noch Serien
    > und Musik nutzt, dann wird bei prime ein Schuh daraus. Ebay-Plus kann ich
    > nicht sagen, da ich dieses nicht nutze.
    >
    > Bei Otto kann ich Otto UP nicht vergleichen, da ich hierzu viel zu wenig
    > bestelle bei Otto und Co. Was ich jedoch sagen kann ist das "normale"
    > Otto.
    >
    > Eine Lieferung eines Großmöbels ( Sofa/Wohnlandschaft ) wird bei Otto mit
    > 29,95 Euro berechnet. Verpackung werden natürlich immer mitgenommen ( auch
    > ohne Aufbauservice ).
    >
    > Die Preise für die Alt Möbel Entsorgung sind happig bei Otto ca. 12,50 PRO
    > SITZPLATZ. Da ist ein angemeldeter Sperrmüll immer günstiger.
    >
    > Bei Amazon sieht es dann wie folgt aus : Aktiviert man mal bei Amazon eine
    > entsprechende Suche ist das Ergebnis schnell ernüchternd : Suchwort : Sofa
    > / Prime Versand Option + Haken rein und dann sucht mal eine Wohnlandschaft
    > mit +400 cm Kantenlänge. Ihr werdet keine finden!
    >
    > Also kosten diese dort ebenso Versandgebühren und das ist nur ein
    > "Werbeaufruf".
    >
    > Somit hatte ich dann mal bei Amazon und Otto, gerade erst vor einen Monat
    > gesucht, ein Sofa bestellen wollen.
    >
    > Bei Amazon kostete das Sofa letztendlich 332,00 Euro dazu 0 Versandgebühren
    > ( OHNE PRIME! )
    > Bei Otto kostete das Sofa letztendlich 299 Euro dazu 29,95 Versandgebühren.
    > Also 328,95 Euro.
    >
    > Rücknahme war nicht notwendig, da bei uns das Möbel in ein "neues" Zimmer
    > gekommen ist. Also wo ist nun die angebotene Leistung schlechter oder
    > besser?
    >
    > Ich würde hier einmal die Services dahingehend analysieren, welche
    > Versandart HÄUFIG genutzt wird und was dabei wirklich einiges an Kosten
    > verursacht. Das "Unterhändler" ausgeschlossen sind, ist ja auch bei prime
    > häufig der Fall oder die Händler regeln es über den Warenpreis. Daher
    > sollte man mal insg. hinterfragen wie sinnig diese Programme in Gänze so
    > sind und dort mal anfangen die Kosten zu vergleichen.

  5. Re: Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: My1 21.06.18 - 12:32

    supersux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie meinen? Bei Amazon unterschiedliche Preise ob Prime oder nicht? Das
    > wage ich mal stark zu bezweifeln. Hast du ein Paar Beispiele? Oder
    > meintest den Preisvergleich Amazon zu Otto ?

    verschiedene Händler auf amazon. einige haben keine Primelieferung.

    Asperger inside(tm)

  6. Re: Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: supersux 21.06.18 - 13:42

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > supersux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wie meinen? Bei Amazon unterschiedliche Preise ob Prime oder nicht? Das
    > > wage ich mal stark zu bezweifeln. Hast du ein Paar Beispiele? Oder
    > > meintest den Preisvergleich Amazon zu Otto ?
    >
    > verschiedene Händler auf amazon. einige haben keine Primelieferung.

    bist du VigarLunaris mit anderem Account?
    also ein Preisvergleich zwischen verschiedenen Händlern(auch wenn sie die gleiche Verkaufsplattform nutzen)? und das ist inwieweit in diesem Kontext nun sinnvoll?

  7. Re: Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: My1 21.06.18 - 13:49

    supersux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > supersux schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > wie meinen? Bei Amazon unterschiedliche Preise ob Prime oder nicht?
    > Das
    > > > wage ich mal stark zu bezweifeln. Hast du ein Paar Beispiele? Oder
    > > > meintest den Preisvergleich Amazon zu Otto ?
    > >
    > > verschiedene Händler auf amazon. einige haben keine Primelieferung.
    >
    > bist du VigarLunaris mit anderem Account?

    nein bin ich nicht.

    > also ein Preisvergleich zwischen verschiedenen Händlern(auch wenn sie die
    > gleiche Verkaufsplattform nutzen)? und das ist inwieweit in diesem Kontext
    > nun sinnvoll?

    ähm ganz einfach:

    er sagte dass er mit prime ähnliche preise bekommt wie ohne prime inkl ggf anfallender versandkosten, und aich ich habe das auf amazon oft gesehen, daher gehe ich davon aus dass er darauf hinauswill.

    Asperger inside(tm)

  8. Re: Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: supersux 21.06.18 - 15:10

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > also ein Preisvergleich zwischen verschiedenen Händlern(auch wenn sie
    > die
    > > gleiche Verkaufsplattform nutzen)? und das ist inwieweit in diesem
    > Kontext
    > > nun sinnvoll?
    >
    > ähm ganz einfach:
    >
    > er sagte dass er mit prime ähnliche preise bekommt wie ohne prime inkl ggf
    > anfallender versandkosten, und aich ich habe das auf amazon oft gesehen,
    > daher gehe ich davon aus dass er darauf hinauswill.


    also so hatte ich das auch verstanden und entsprechend als unsinnigen Vergleich abgetan

  9. Re: Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: My1 22.06.18 - 10:21

    supersux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > also ein Preisvergleich zwischen verschiedenen Händlern(auch wenn sie
    > > die
    > > > gleiche Verkaufsplattform nutzen)? und das ist inwieweit in diesem
    > > Kontext
    > > > nun sinnvoll?
    > >
    > > ähm ganz einfach:
    > >
    > > er sagte dass er mit prime ähnliche preise bekommt wie ohne prime inkl
    > ggf
    > > anfallender versandkosten, und aich ich habe das auf amazon oft gesehen,
    > > daher gehe ich davon aus dass er darauf hinauswill.
    >
    > also so hatte ich das auch verstanden und entsprechend als unsinnigen
    > Vergleich abgetan

    naja ganz unsinnig ist es mMn nicht da seine aussage, dass der "kostenlose" primeversand im artikelpreis ist dadurch einigermaßen belegt werden kann.

    Asperger inside(tm)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.18 10:22 durch My1.

  10. Re: Gut gebrüllt Löwe - doch nichts verstanden

    Autor: supersux 22.06.18 - 11:40

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > also so hatte ich das auch verstanden und entsprechend als unsinnigen
    > > Vergleich abgetan
    >
    > naja ganz unsinnig ist es mMn nicht da seine aussage, dass der "kostenlose"
    > primeversand im artikelpreis ist dadurch einigermaßen belegt werden kann.

    als Analyse des Angebots "Prime" ist es schlicht Unsinn. Die Artikelpreise des Händlers Amazon sind (abseits von irgendwelchen 'Verkaufsshows') die gleichen für Prime-/Nichtprime Kunden. Der genannte Beispiel Kopfhörer für 59eur ist auch für nicht-Prime Kunden versandkostenfrei.

    Was also letztendlich nur bleibt ist die Erkenntnis: "Oh, unterschiedliche Händler haben unterschiedliche Preise"...wow... :-/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leipzig
  2. altona Diagnostics GmbH, Hamburg
  3. univativ GmbH, Wiesbaden
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Darknet-Größe: Wie Lucky demaskiert wurde
Deutsche Darknet-Größe
Wie "Lucky" demaskiert wurde

Alexander U. hat das Forum betrieben, über das die Waffe für den Amoklauf in München verkauft wurde. BKA-Ermittler schildern vor Gericht, wie sie ihm auf die Schliche kamen.
Von Hakan Tanriverdi

  1. Digitales Vermummungsverbot Auch ohne Maske hasst sich's trefflich
  2. Microsoft Translator Neuerungen versprechen bessere Übersetzungen
  3. Sci-Hub Schwedischer ISP blockt Elsevier nach Blockieraufforderung

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

  1. Wissenschaft: Rekorde ohne Nutzen
    Wissenschaft
    Rekorde ohne Nutzen

    25,5 Prozent Effizienz mit einer Perowskit-Solarzelle sind ein neuer Rekord. Wieder einmal. Von einer praktischen Anwendung ist die billige, effiziente Technik trotzdem weit entfernt. Der Wissenschaftsbetrieb ist daran mit schuld.

  2. VDSL: Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring
    VDSL
    Rund 122.000 Haushalte erhalten Telekom-Vectoring

    Vectoring wird immer weiter von der Telekom ausgebaut. Diesmal wurden mehrere Tausend Haushalte in 141 Kommunen freigeschaltet.

  3. Charge Automotive: Der Ford Mustang wird elektrisch
    Charge Automotive
    Der Ford Mustang wird elektrisch

    Das charakteristische Blubbern fehlt, aber die Coolness bleibt: Das britische Unternehmen Charge Automotive bringt den legendären Mustang zurück. Das Elektroauto soll im kommenden Jahr in limitierter Auflage auf den Markt kommen.


  1. 15:30

  2. 15:11

  3. 14:55

  4. 12:40

  5. 12:12

  6. 11:56

  7. 11:43

  8. 11:38