Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lieferservice: Online…

Rewe Lieferdienst

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rewe Lieferdienst

    Autor: bifi 18.03.18 - 12:43

    Ich nutze seit Anfang des Jahres den Rewe Lieferdienst.
    Die App funktioniert recht gut (lediglich die Implementierung der Lieferflat mittels per Mail zugesendeten Gutscheincodes ist etwas albern).

    Aber: die gemeinsame Nutzung eines Accounts mit zwei Personen funktioniert ganz gut. Ist zwar nicht nativ implementiert, aber wir sind auf unseren beiden Geräten mit einem Account eingeloggt. Der Warenkorb ist auf beiden Geräten zu sehen und ist immer synchron. Gezahlt wird sowieso vom Gemeinschaftskonto... Outlook leitet die Mails von Rewe an meine Partnerin direkt weiter.

    Wir lassen uns 1x die Woche den Wocheneinkauf liefern. Somit sind die 40¤ Mindestbestellwert absolut kein Problem. Mit der Lieferflat zahlen wir pro Monat 6,33¤ Liefergebühren. Für 4 Lieferungen pro Monat ist das akzeptabel.
    Die Lieferung an sich war bisher auch immer sehr zuverlässig.

    Für uns ist der Lieferservice derzeit eine sehr gute Wahl. Ich wohne mitten in der Stadt und habe keinen festen Parkplatz für mein Auto. Die nächsten Supermärkte sind zwar um die Ecke, aber ich müsste die Einkäufe alle zu Fuß heimtragen. Und überhaupt erstmal von daheim loslaufen. Da geht sicher eine Stunde drauf, wenn ich es auf 1x groß einkaufen beschränken will. Oder ich gehe über die Woche mehrfach einkaufen, da geht dann aber noch mehr Zeit drauf. Da ich derzeit zur Arbeit längere Pendelstrecken hab (—> Nachbarstadt 90 km mit Zug), möchte ich meine Zeit nicht dafür aufwenden ständig Einkäufe herumzuschleppen.

    Von daher: in meiner derzeitigen Konstellation ist der Lieferservice sehr sehr gut.

  2. Re: Rewe Lieferdienst

    Autor: ranzassel 18.03.18 - 19:28

    Entscheidend wäre dafür aber noch, dass sie die Lieferzeiten runter bekommen. Ich wollte kürzlich wegen Grippe ebenfalls den Lieferdienst nutzen. Aber denkste... frühester Liefertermin war in 2(!) Wochen. So taugt das nicht. Der Fairness halber muss man aber sagen, dass es auch bei Bringmeister nicht besser aussah. Also hab ich mich dann doch wieder mit 40 Fieber in den Penny um die Ecke geschleppt.

    Aber auch gesund sind zwei Wochen nicht akzeptabel. Gerade Lebensmittel plane ich ja nicht so weit im Voraus.

  3. Re: Rewe Lieferdienst

    Autor: bifi 18.03.18 - 20:04

    Hmm... ich gebe in der Regel meine Bestellung mit Liefertermin Donnerstag 19 Uhr (Prime Time für Lieferungen würde ich sagen) am Montag oder Dienstag davor ab.

    Bisher noch nie Probleme damit gehabt.

  4. Re: Rewe Lieferdienst

    Autor: HerrWolken 18.03.18 - 23:31

    Da ich mich entschieden habe ohne Auto zu leben ist das auch für mich eine super Sache. Einmal alle 2-3 Wochen kaufen ich alles was ich haltbar ist, also Dosenkram, TK-Gemüse, Reis und bergeweise verschiedenster Nüsse. Obst und Gemüse kaufe ich lieber täglich frisch dazu. So funktioniert es richtig gut.

  5. Re: Rewe Lieferdienst

    Autor: Sandroid 19.03.18 - 06:17

    Ich muss bifi und HerrWolken uneingeschränkt zustimmen. Genauso mache ich es auch. Montag oder Dienstag bestellen um für Freitag den Wocheneinkauf liefern zu lassen. Funktioniert in der Regel sehr gut.
    Manchmal gibt es Ersatzartikel, das ist dann ärgerlich, weil es nicht immer Sinn macht. Z.b. bekam ich mal statt Hundefutter Katzenmilch :/
    Und frische Lebensmittel kaufe ich lieber selbst ein, es kam mir einfach zu häufig vor, das diese entweder kurz vorm ablaufen waren oder angegammelt.
    Unterm Strich erspart es mir aber 90% der Schlepperei.

  6. Re: Rewe Lieferdienst

    Autor: gou-ranga 19.03.18 - 09:55

    Ich kann mich hier nur einreihen. Seit dem Start des Rewe Lieferdienstes vor 2...3 Jahren, bestellen wir dort regelmäßig unseren Wocheneinkauf. Anfangs kam es teilweise vor, dass ein Lieferfenster erst in 4-5 Tagen verfügbar war. Seit letztem Jahr hat sich dies aber deutlich gebessert. Auch der Service drum herum ist einwandfrei. So macht einkaufen auch wieder Spaß.

  7. Re: Rewe Lieferdienst

    Autor: senf.dazu 19.03.18 - 10:17

    Bei uns gibt's 3 Liefertermine in der Woche - Di, Fr, Sa. In der Regel ist mindestens der nächste schon ausgebucht. Also minimale Lieferzeit effektiv ne knappe Woche.

    Also muß man den gewünschten Liefertermin mit ner Pseudobestellung frühzeitig genug "reservieren" und dann spätestens am Tag vorher aktualisieren. Geht auch nicht anders, denn die Sonderangebote bei der Reservierungsbestellung haben nur ne Laufzeit bis zu dem ausgebuchten nächsten Termin .. Ne explizite Reservierungsmöglichkeit (immer wieder Dienstags..) gibt's aber leider trotzdem nicht.

    War übrigens zu Beginn anders - aber sowohl die Anzahl der Termine wurde seither (2J) reduziert als auch der regelmäßige "ausgebucht" Status sind irgendwann dazugekommen. Die Liefergebühren haben sich auch leicht erhöht, im Augenblick sind sie bei 3.90(40¤) 2.90(80¤) 0(120¤) angekommen. Find ich aber immer noch akzeptabel. Allerdings hab ich auch den Eindruck das ich inzwischen schon deutlich mehr übers Jahr ausgebe als zu Anfang .. kann aber nicht festmachen woran das liegt (5..10%).

  8. Re: Rewe Lieferdienst

    Autor: senf.dazu 19.03.18 - 10:26

    Mit der frische von Gemüse hab ich bislang selten Probleme gehabt - im Gegenteil. Dinge wie Kopfsalat hab ich so frisch erlebt wie noch nie - wenn ich früher abends nach der Arbeit mir einen der (noch?) auf der Supermarktgemüsetheke liegenden Köpfe mitgenommen habe.

    Hängt wohl ein wenig davon ab ob die Picker ihren Job schon verstehn ..

    Ziemlich schnell und eklig angammelnde Ware hab ich allerdings bei Dingen wie frischer Dill oder Schnittlauch in der wiederverschließbaren Frischebox erlebt. Nach 1 oder 2 Tagen im Kühlschrank dann Schimmel oder grüne Pampe. Kann einem aber vermutlich im Supermarkt auch so passieren.

  9. nie wieder rewe!

    Autor: jake 19.03.18 - 11:38

    wir waren nutzer der ersten stunde. lief in den ersten monaten prima, also schneller liefertermin, zuverlässige lieferungen, danach gingen die vorbestellungsfristen drastisch nach oben. dann wurde auf dhl als kurier umgestellt, danach klappte hier gar nichts mehr. liefertermine wurden nicht mehr eingehalten, lieferungen stimmten nicht, pfand konnte man nicht mehr immer zurückgeben. für jede bestellung hing man dann teilweise wochenlang im clinch mit dem support, der anscheinend komplett abgesoffen ist.

    irgendwann haben wird es halt dran gegeben und fahren wieder selber. so haben wir dann auch sicher das, was wir für eine woche brauchen.

    siehe auch bewertungen und erfahrungen zu rewe online bei trustpilot.

  10. Re: Rewe Lieferdienst

    Autor: Nullmodem 19.03.18 - 16:03

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns gibt's 3 Liefertermine in der Woche - Di, Fr, Sa. In der Regel ist
    > mindestens der nächste schon ausgebucht. Also minimale Lieferzeit effektiv
    > ne knappe Woche.
    >
    > Also muß man den gewünschten Liefertermin mit ner Pseudobestellung
    > frühzeitig genug "reservieren" und dann spätestens am Tag vorher
    > aktualisieren. Geht auch nicht anders, denn die Sonderangebote bei der
    > Reservierungsbestellung haben nur ne Laufzeit bis zu dem ausgebuchten
    > nächsten Termin .. Ne explizite Reservierungsmöglichkeit (immer wieder
    > Dienstags..) gibt's aber leider trotzdem nicht.
    >
    > War übrigens zu Beginn anders - aber sowohl die Anzahl der Termine wurde
    > seither (2J) reduziert als auch der regelmäßige "ausgebucht" Status sind
    > irgendwann dazugekommen. Die Liefergebühren haben sich auch leicht erhöht,
    > im Augenblick sind sie bei 3.90(40¤) 2.90(80¤) 0(120¤) angekommen. Find ich
    > aber immer noch akzeptabel. Allerdings hab ich auch den Eindruck das ich
    > inzwischen schon deutlich mehr übers Jahr ausgebe als zu Anfang .. kann
    > aber nicht festmachen woran das liegt (5..10%).

    Vermutlich, weil du jetzt alles da kaufst, sowohl die billigen Lockangebote als auch die Sachen, wo sie etwas mehr draufschlagen. *) Muss man halt entscheiden, was einem wichtiger ist, die Zeit (weil man mehrere Läden besucht oder Bestellungen macht) oder das Geld.
    Letztendlich ist das auch der Plan, die Leute kaufen einfach alles an einer Stelle und kennen die Preise der Konkurrenz nicht mehr. Bequemlichkeit geht vor. (Als neutrale Vermutung gemeint, nicht als böse Unterstellung)

    nm

    *) Beobachtung an mir selbst, aber nicht mit Lebensmittel sondern mit Computerkram beim Reichelt. Gutes Angebot an Aufrüst-Mainboard gefunden, danach völlig kritiklos den Einkaufswagen mit SSD und Kabeln weitergefüllt :-D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.18 16:06 durch Nullmodem.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Destiny 2 PS4 für 9,99€)
  2. 448,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 495€)
  3. 36,99€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. 41,99€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 67...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

  1. Spielebranche: Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab
    Spielebranche
    Ex-Angestellter rechnet mit Valve ab

    In der Öffentlichkeit gilt Valve (Half-Life, Steam) als vorbildhafte Firma, die Wirklichkeit scheint nicht ganz so toll zu sein: Der ehemalige Angestellte Rich Geldreich schreibt seit einigen Tagen auf Twitter, wie es tatsächlich hinter den Kulissen aussieht.

  2. Medienbericht: Großes Datenleck bei Autoherstellern
    Medienbericht
    Großes Datenleck bei Autoherstellern

    Möglicherweise durch eine Panne bei einem kanadischen Roboterhersteller sind Zehntausende Dokumente mit geheimen Informationen großer Autohersteller ins Netz gelangt. Neben US-Firmen ist auch Volkswagen betroffen.

  3. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.


  1. 11:42

  2. 09:48

  3. 18:05

  4. 17:46

  5. 17:31

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 15:40