1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Limux: Windows-Rückkehr würde…

Frage zu den Kommentaren

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frage zu den Kommentaren

    Autor: kn3rd 14.10.14 - 19:38

    Mal ne ernstgemeinte Frage an unsere Trolle hier:

    Glaubt ihr eigentlich euer getrolle regt jemand ernsthaft auf?
    Auch wenn es einige gibt, die euer Quatsch gerne richtig stellen. Als Leser denkt man sich dabei doch nur: omg ist der/die bescheuert im Kopf.

    Oder meint ihr vielleicht, euer Getrolle würde euer Lieblingssystem im besseren Licht dastehen lassen oder gar sympatischer wirken?
    In diesem Fall muss ich euch leider sagen gegenteiliges ist der Fall. Da bekommt man ehrlich gesagt eher Interesse mal was anderes als euer Lieblingssystem zu nutzen, wenn es dafür nicht solche Idioten nutzen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.14 19:42 durch kn3rd.

  2. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: SelfEsteem 14.10.14 - 19:47

    Da kriegst du leider ziemliche Probleme mit dem anderen System, da es fuer jedes OS mindestens einen nervtoetenden Troll gibt ;)

  3. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: kn3rd 14.10.14 - 20:07

    Ich muss gestehen, dass sich viele MS-Fans sich zu den größten Forentrolle gewandelt haben. TheVerge hat darüber ein Artikel geschrieben, den einen fassungslos macht, was so bei manchen im Kopf vorgeht:

    http://www.theverge.com/2014/1/21/5307992/inside-the-mind-of-a-fanboy

  4. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: wmayer 15.10.14 - 09:27

    Ist das nun etwas schlechtes oder eine Auszeichnung ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.14 09:27 durch wmayer.

  5. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: Niaxa 15.10.14 - 11:02

    Naja ich finde die schlimmsten Kommentare sind die, in denen Worte wie Troll, Fanboy etc. gebraucht werden ^^.

    Wenn man etwas zu einem Nachteil eines OS oder Smartphones oder sonst was schreibt (selbst wenn man dieses besitzt) ist man sofort ein sogenannter Troll oder Fanboy der Gegenseite. Das Problem ist, dass heute keiner mehr die Meinungen von anderen Akzeptieren kann. In meinen Augen haben solche Themen einfach kein Niveau.

  6. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: Wallbreaker 15.10.14 - 11:10

    Nun um auch dir das nochmal zu erläutern: Ein Troll, ist definitiv eine Person, die offensichtlich ohne Fachkenntnis, in herabwürdigender Weise über ein Thema spricht.
    Daher ist das Wort Troll, völlig gerechtfertigt. Leute hingegen, die sachlich schreiben und entsprechend argumentieren können, werden auch akzeptiert.

  7. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: plutoniumsulfat 15.10.14 - 11:11

    +1

  8. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: Niaxa 15.10.14 - 11:23

    Also ein Troll ist sicher nicht "offensichtlich ohne Fachkenntniss". Er versucht ein Thema mit provokation BEWUSST zu zerstören und verzichtet auch BEWUSST auf fachlichen Inhalt und Hintergrund. Wie gesagt um Leute zu provozieren, die eine Sinnvolle Diskussion versuchen zu führen. Einfach zu behaupten, die Leute haben keine Ahnung etc. ist falsch.

    Wenn ihr selbst nicht mal die Hintergründe von euren Kindergartenbegriffen habt, dann nutzt sie nicht. Das sagt man auch kleinen Kindern im Bezug auf Ausdrücke. Naja Forengelaber.

    Jedenfalls gibt es gute Mittel und Wege solche "Trolle" zu vermeiden. Ignorieren! Und irgendwann werden sie auch nichts mehr schreiben.

  9. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: Wallbreaker 15.10.14 - 11:35

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ein Troll ist sicher nicht "offensichtlich ohne Fachkenntniss". Er
    > versucht ein Thema mit provokation BEWUSST zu zerstören und verzichtet auch
    > BEWUSST auf fachlichen Inhalt und Hintergrund. Wie gesagt um Leute zu
    > provozieren, die eine Sinnvolle Diskussion versuchen zu führen. Einfach zu
    > behaupten, die Leute haben keine Ahnung etc. ist falsch.

    Hätte jemand Fachkenntnis, der derartiges schreibt, dann käme so ein Gesabbel erst garnicht zustande.

    > Wenn ihr selbst nicht mal die Hintergründe von euren Kindergartenbegriffen
    > habt, dann nutzt sie nicht. Das sagt man auch kleinen Kindern im Bezug auf
    > Ausdrücke. Naja Forengelaber.
    >
    > Jedenfalls gibt es gute Mittel und Wege solche "Trolle" zu vermeiden.
    > Ignorieren! Und irgendwann werden sie auch nichts mehr schreiben.

    Nein die gibt es nicht, denn wenn "ignorieren" Früchte tragen soll, muss man auf technischer Basis auch dafür sorgen, das jeder Nutzer auf ewig ausschließlich einen Forenaccount hat. Andernfalls ist es unmöglich, an jedem Nutzer im Vorfeld zu erkennen, was das für ein Typ ist. Denn ignorieren, bringt nur etwas bei denen, die stets die gleiche Identität haben, womit sich bekannte Störenfriede leicht beseitigen lassen. Ignorier mal stetig wechselnde Identitäten, ohne jegliche Information im Vorfeld.
    Gäbe es hier eine Klarnamenspflicht, bzw. eine Registrierung mit realen Daten, dann hätten sich solche Leute für alle Zeit erledigt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.14 11:36 durch Wallbreaker.

  10. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: Niaxa 15.10.14 - 11:43

    Du hast es immer noch nicht verstanden. Die die ihr mit solch tollen Worten wie Troll beschreibt, sind auch nur dann gut in dem was sie tun (provozieren) WENN sie ausreichend Fachkenntnis besitzen. Die wollen aus Spaß an der Freude einfach die Leute ärgern und das Thema kaputt machen, um anschließend abzufeiern, wenn sich alle gegenseitig an die Gurgel gehen. Psychologische Kriegsführung könnte man das nennen.

    Ignorieren bringt insofern am meisten, weil diese Leute dann auch keine Erfolgserlebnisse mehr haben. Sie sehen... hoppala da streitet sich keiner, mir antwortet keiner und irgendwie bringt es null komma nix wenn ich hier weiter irgendeinen Mist schreibe. Die wissen auch das sie Mist schreiben... wie gesagt, dass ist ja der Plan! Mist schreiben und lachend hinter dem Bildschirm sitzen wenn die Leute darauf einsteigen. Was auch immer das diesen Menschen gibt und was auch immer das für einen Sinn haben soll, sei mal dahin gestellt. Aber nicht darauf einzusteigen, zerstört eindeutig am effektivsten das gewünschte Ziel solcher Leute.

  11. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: Anonymer Nutzer 15.10.14 - 11:51

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ne ernstgemeinte Frage an unsere Trolle hier:
    >
    > Glaubt ihr eigentlich euer getrolle regt jemand ernsthaft auf?

    Andere Trolle eben. Ich denke das ist eine Art symbiotisches System. Da genügt zum Teil nur ein Stichwort, z.B. "Patent" bei Artikeln über Apple. Wer darauf einsteigt, kann doch eigentlich nur selber ein Troll sein: entweder aus Langeweile oder weil er sich persönlich angegriffen fühlt. Das ist wie bei Kindern, wenn die ein Reizthema bei ihren Geschwistern finden. Alles was da hilft ist, nicht darauf einzugehen.

  12. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: gema_k@cken 15.10.14 - 11:57

    Als Teilzeit-Troll kann ich diese Aussage bestätigen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.14 11:57 durch gema_k@cken.

  13. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: Niaxa 15.10.14 - 12:37

    Ich wollte dir aber jetzt nicht deinen Job madig machen... also sry mein Freund xD.

  14. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: Wallbreaker 15.10.14 - 13:06

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast es immer noch nicht verstanden. Die die ihr mit solch tollen Worten
    > wie Troll beschreibt, sind auch nur dann gut in dem was sie tun
    > (provozieren) WENN sie ausreichend Fachkenntnis besitzen. Die wollen aus
    > Spaß an der Freude einfach die Leute ärgern und das Thema kaputt machen, um
    > anschließend abzufeiern, wenn sich alle gegenseitig an die Gurgel gehen.
    > Psychologische Kriegsführung könnte man das nennen.
    >
    > Ignorieren bringt insofern am meisten, weil diese Leute dann auch keine
    > Erfolgserlebnisse mehr haben. Sie sehen... hoppala da streitet sich keiner,
    > mir antwortet keiner und irgendwie bringt es null komma nix wenn ich hier
    > weiter irgendeinen Mist schreibe. Die wissen auch das sie Mist schreiben...
    > wie gesagt, dass ist ja der Plan! Mist schreiben und lachend hinter dem
    > Bildschirm sitzen wenn die Leute darauf einsteigen. Was auch immer das
    > diesen Menschen gibt und was auch immer das für einen Sinn haben soll, sei
    > mal dahin gestellt. Aber nicht darauf einzusteigen, zerstört eindeutig am
    > effektivsten das gewünschte Ziel solcher Leute.

    Du vestehst nicht, ignorieren bringt hier garnichts, denn die Masse, denkt nach wie vor nicht nach vor dem posten. Die Leute die schlau genug sind, sich davon fern zu halten, nicht provozieren zu lassen bzw. nur etwas neutrales dazu posten, sind sehr rar gesäät. Du denkst ignorieren bringt etwas, hunderte anderer Forennutzer zeigen täglich, das sie nicht fähig sind solche Leute einfach reden zu lassen.
    Es ist Illusion zu glauben, Trolle würden von sich aus die Lust daran verlieren, denn es gibt schlicht zuviele dumme Leser, die immer sofort darauf einsteigen werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.10.14 13:08 durch Wallbreaker.

  15. Re: Frage zu den Kommentaren

    Autor: Niaxa 15.10.14 - 13:17

    Das die meisten Leute sich einfach so leich provozieren lassen, sagt nichts über die effektivität des ignorierens zu tun. Wer das nicht kann muss sich eben mit diesen Leuten rumärgern. Das ändert aber nichts daran, dass ignorieren eben das beste Mittel gegen "Trolle" ist.

    Wenn ich ein Medikament gegen Krebs auf den Markt bringe und die Krebskranken dieses nicht einnehmen wollen, sagt das dennoch nichts über die Wirkung des Medikaments aus. Eher über die Dummheit der Menschen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Software Entwickler (m/w/d)
    SUSS MicroTec Lithography GmbH, Garching
  2. Security Analyst (m/w/d)
    Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg, Stuttgart, Karlsruhe
  3. IT-Systemingenieur (m/w/d) Active Directory / Exchange
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  4. Storage & Backup Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 89,99€ (versandkostenfrei)
  2. 39,99€/Monat für 24 Monate + 45,98€ einmalige Kosten (Lieferzeit ca. 7 Wochen)
  3. (u. a. MSI GF63 Thin 15,6 Zoll 144Hz i5 16GB 512GB SSD RTX 3050Ti für 999€, MSI Katana GF76 17,3...
  4. (u. a. Lenovo Tab M10 10,1 Zoll 16GB eMCP für 89€, Lenovo Ideapad 3i 14 Zoll FHD i3 8GB 256GB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de