1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Limux: Windows-Rückkehr würde…

Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: tux. 14.10.14 - 17:30

    Aus irgendwelchen fragwürdigen Gründen (wahrscheinlich sind da irgendwelche Fanboy-Azubis reingestürmt und haben "Scheißwindoooooof, nehmt Ubuntu als Basis, is voll super ey" krakeelt) eine funktionierende Infrastruktur durch halbgaren Mist (der obendrein ständig mit neuen großen Lücken in den Nachrichten ist) auszutauschen kann man als Privatmensch schon machen, von einer Stadtverwaltung hätte ich allerdings mehr Hirn erwartet.

    Lernen durch Schmerz.

  2. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: Real_Carles1990 14.10.14 - 17:34

    So schauts aus, naja am Ende wird man eben doch klüger. In 5 Jahren sind die wieder zurück.

    Mal schauen welche Hinterhofadmins gleich noch so um die Ecke kommen und aus ihrem reichen Fundus aus Heim Ubuntus ihre Erfahrungen schöpfen und diese nach belieben hochskalieren...

    nur nicht falsch verstehen: Linux gehört in JEDES Unternehmen aber auf KEINEN Desktop - zumindest nicht im Geschäftsumfeld

  3. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: tux. 14.10.14 - 17:37

    In dem Unternehmen, in dem ich arbeite, gibt es kein Linux (es sei denn, Android wird dazugerechnet). Wofür auch?

  4. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: lostname 14.10.14 - 17:38

    Hast Du den Artikel nicht gelesen oder war das als Scherz gemeint?

  5. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: lostname 14.10.14 - 17:39

    In dem Unternehmen, in dem ich arbeite, gibt es kein Windows. Wofür auch?

  6. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: tux. 14.10.14 - 17:41

    Wie lautet dein Einwand genau?

  7. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: pythoneer 14.10.14 - 17:41

    Als scherz hat er doch geschrieben:

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Lernen durch Scherz.

  8. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: tux. 14.10.14 - 17:42

    Gibt es für dich nur diese zwei Betriebssysteme?

    Linuxnutzer, wie?

  9. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: Real_Carles1990 14.10.14 - 17:43

    Stimmt, in eurer 3 Mann Bude wird auch nicht gearbeitet.

    Immer schön weiter den Betton umrühren Zutroy, dann gibts auch jeden Tag eine blinkende Münze

  10. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: lostname 14.10.14 - 17:44

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es für dich nur diese zwei Betriebssysteme?

    Wie kommst Du darauf?

  11. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: tux. 14.10.14 - 17:45

    Du hältst "wir nutzen kein Windows" für eine irgendwie relevante Antwort.

    Wofür genau sollte dieses Unternehmen hier Linux brauchen?

  12. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: lostname 14.10.14 - 17:47

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie lautet dein Einwand genau?

    Die meisten IT-Probleme der Stadt liegen nicht am Betriebssystem - welches auch immer. Das steht eigentlich klar im Artikel und war auch vorher schon bekannt. Deshalb ist Deine Darstellung hier absolut unpassend.

  13. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: tux. 14.10.14 - 17:48

    lostname schrieb:
    > Die meisten IT-Probleme der Stadt liegen nicht am Betriebssystem

    "Die meisten". Gut erkannt.

    Somit lassen sich zumindest einige lösen, indem man das Kindersystem endlich in die Tonne kloppt.
    Hast DU den Artikel nur überflogen?

  14. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: pythoneer 14.10.14 - 17:48

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hältst "wir nutzen kein Windows" für eine irgendwie relevante Antwort.
    >
    > Wofür genau sollte dieses Unternehmen hier Linux brauchen?

    Antwortest du generell nicht auf Fragen?

  15. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: lostname 14.10.14 - 17:50

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wofür genau sollte dieses Unternehmen hier Linux brauchen?

    Für das gleiche, wofür es Windows braucht.

    Ich melde mich hiermit aus dieser "Diskussion" ab. Diskussionen machen nur mit Leuten Spass, die anderer Meinung sind als ich, aber über den Tellerrand schauen können.

  16. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: tux. 14.10.14 - 17:50

    Ich habe dir eine gestellt und du antwortest mit der Gegenfrage, ob ich nicht auf Fragen antworte?

  17. Lass sie in Ruhe..

    Autor: deutscher_michel 14.10.14 - 17:50

    Das sind doch Trolle unter sich.. (vielleicht auch nur Einer.. ;) ) ..blos nicht stören!

  18. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: Real_Carles1990 14.10.14 - 17:50

    lostname schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tux. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie lautet dein Einwand genau?
    >
    > Die meisten IT-Probleme der Stadt liegen nicht am Betriebssystem - welches
    > auch immer. Das steht eigentlich klar im Artikel und war auch vorher schon
    > bekannt. Deshalb ist Deine Darstellung hier absolut unpassend.

    Das schlimme ist doch: in dem Artikel steht dazu eigentlich gar nix. Ich lese nix zu den Problemen der Anwender welche man auf "DAS" Betriebssystem zurück führen kann. Fakt ist das die meisten Mitarbeiter Erfahrungen von Microsoft auf dem Desktop mitbringen und diese Umgewöhnung aufwendig ist. Sicher gibt es auch viele liebgewonnen Funktionen nicht mehr.

    Dem Endanweder ist es egal ob eine Webseite auf einem Apache oder IIS läuft solange er sie wie gewohnt ansurfen kann... okay das Beispiel ist dämlich weil das klappt zumindest genauso gut ;) ... aber meine Intension sollte klar sein

  19. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: plutoniumsulfat 14.10.14 - 17:51

    Linux löst allerdings auch einige Probleme.

  20. Re: Selber schuld, hätten sie es von vornherein gelassen...

    Autor: pythoneer 14.10.14 - 17:51

    tux. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die meisten". Gut erkannt.
    >
    > Somit lassen sich zumindest einige lösen, indem man das Kindersystem
    > endlich in die Tonne kloppt.
    > Hast DU den Artikel nur überflogen?

    Wurdest du mit dieser Weitsicht geboren, oder musstest du dir das hart erarbeiten? Erzeugt doch der wechseln weg von diesem "Kindersystem" natürlich keine Probleme ... allein die Verwendung lächerlicher Begriffe, macht dich übrigens sehr Seriös – ernsthaft!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Mitarbeiter Qualitätssicherung Apothekensoftware INFOPHARM (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen (Home-Office möglich)
  3. Frontend-Entwickler (m/w/d)
    DFN-CERT Services GmbH, Hamburg-Hammerbrook
  4. Web-Developer (m|w|d) Marketing
    ESCHA GmbH & Co. KG', Halver

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  2. (u. a. Monster Train für 7,40€, Code Vain für 11€, F.E.A.R. für 2,50€)
  3. 22,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de