1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Kernel: Entwickeln im Pfad…

maintainer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. maintainer

    Autor: fesfrank 10.05.14 - 10:39

    das dieses "maintainer-system" funktioniert wundert mich seit über 20 jahre.
    die struktur ist alles andere als demokratisch, eher zu vergleichen mit einer sekte,oder der katholischen kirche!
    ..... und die aussage,wer fünf änderungen/erweiterung in den kernel durchgebracht hat, der bekommt einen job .....
    ich denk wer viel betet/meditiert, der kommt vorher in himmel bevor jemand 5 änderungen in den kernel bekommt

  2. Re: maintainer

    Autor: Anonymer Nutzer 10.05.14 - 11:21

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das dieses "maintainer-system" funktioniert wundert mich seit über 20
    > jahre.
    > die struktur ist alles andere als demokratisch, eher zu vergleichen mit
    > einer sekte,oder der katholischen kirche!
    Na sowas, und da haben sie dir in der Schule doch erzählt, dass nur Demokratie funktionieren kann und dann das.

    Mal im Ernst, glaubst du es macht Sinn, wenn die Linux-Community über jede Änderung neue Kernel-Modul demokratisch abstimmen soll?

  3. Re: maintainer

    Autor: muh3 10.05.14 - 11:30

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..... und die aussage,wer fünf änderungen/erweiterung in den kernel
    > durchgebracht hat, der bekommt einen job .....

    das ist der statistische Durchschnitt, nichtmehr und nicht weniger
    bitte Artikel vorher lesen

  4. Re: maintainer

    Autor: Karl-Heinz 10.05.14 - 13:53

    …und verstehen. Soll auch helfen :)

  5. Re: maintainer

    Autor: fesfrank 10.05.14 - 22:27

    hutzlibu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fesfrank schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das dieses "maintainer-system" funktioniert wundert mich seit über 20
    > > jahre.
    > > die struktur ist alles andere als demokratisch, eher zu vergleichen mit
    > > einer sekte,oder der katholischen kirche!
    > Na sowas, und da haben sie dir in der Schule doch erzählt, dass nur
    > Demokratie funktionieren kann und dann das.
    >
    > Mal im Ernst, glaubst du es macht Sinn, wenn die Linux-Community über jede
    > Änderung neue Kernel-Modul demokratisch abstimmen soll?

    es geht nicht um abstimmungen,was in kernel kommt, das entscheidet nur EINER
    es geht um macht innerhalb der "community"

  6. Re: maintainer

    Autor: fesfrank 10.05.14 - 22:31

    muh3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fesfrank schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..... und die aussage,wer fünf änderungen/erweiterung in den kernel
    > > durchgebracht hat, der bekommt einen job .....
    >
    > das ist der statistische Durchschnitt, nichtmehr und nicht weniger
    > bitte Artikel vorher lesen

    ja ja, der statistische durchschnitt .....
    muss ich jetzt erklären was diese aussage für einen wert hat ?????

  7. Re: maintainer

    Autor: NeoCronos 11.05.14 - 18:41

    fesfrank schrieb:

    > es geht nicht um abstimmungen,was in kernel kommt, das entscheidet nur
    > EINER
    > es geht um macht innerhalb der "community"


    wenns dir nicht passt mach doch deinen eigenen Fork des Kernels und lasse deine Mitstreiter abstimmen...

  8. Re: maintainer

    Autor: fesfrank 11.05.14 - 19:14

    ja, alles schon passiert .... wir haben unseren eigenen "fork"
    ich will nur die hatmannischen äuserung so nicht stehen lassen ....
    den vieles was genial und gut ist wird aus "eifersichterlei" der maintainer nie an die subsyts weitergeleitet .... schon die aussage mit den 5 statistischen änderungen spottet jeder beschreibung ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Expertin/IT-Experte (w/m/d) im Referat KM 37 Digitalisierung von Fachverfahren und IT-Unterstützung
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
  3. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  4. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leserumfrage: Wie wünschst du dir Golem.de?
Leserumfrage
Wie wünschst du dir Golem.de?

Ob du täglich mehrmals Golem.de liest oder ab und zu: Wir sind an deiner Meinung interessiert! Hilf uns, Golem.de noch besser zu machen - die Umfrage dauert weniger als 10 Minuten.

  1. TECH TALKS Kann Europa Chips?
  2. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  3. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish

Vernetzung im Smart Home: Alles eins mit Thread und Matter
Vernetzung im Smart Home
Alles eins mit Thread und Matter

Mit Thread und Matter soll endlich etwas gelingen, woran bislang alle gescheitert sind: verschiedenste Smart-Home-Produkte zu einem Ökosystem zu verbinden.
Von Jan Rähm

  1. Wiz Signify bringt neue WLAN-Lampen
  2. Smarte Beleuchtung Wiz im Test Es muss nicht immer Philips Hue sein
  3. Smart Home Matter verzögert sich bis 2022

Elite 3 und Studio Buds im Test: Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel
Elite 3 und Studio Buds im Test
Jabra deklassiert doppelt so teure Beats-Stöpsel

Können 80 Euro teure Bluetooth-Hörstöpsel Konkurrenten für 150 Euro schlagen? Wir haben die Probe aufs Exempel gemacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Jabra Elite 7 Pro Besonders kleine ANC-Stöpsel mit sehr langer Akkulaufzeit
  2. Elite 3 Airpods-Konkurrenz von Jabra für 80 Euro