1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux-Kernel: Entwickeln im…

maintainer

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. maintainer

    Autor: fesfrank 10.05.14 - 10:39

    das dieses "maintainer-system" funktioniert wundert mich seit über 20 jahre.
    die struktur ist alles andere als demokratisch, eher zu vergleichen mit einer sekte,oder der katholischen kirche!
    ..... und die aussage,wer fünf änderungen/erweiterung in den kernel durchgebracht hat, der bekommt einen job .....
    ich denk wer viel betet/meditiert, der kommt vorher in himmel bevor jemand 5 änderungen in den kernel bekommt

  2. Re: maintainer

    Autor: Anonymer Nutzer 10.05.14 - 11:21

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das dieses "maintainer-system" funktioniert wundert mich seit über 20
    > jahre.
    > die struktur ist alles andere als demokratisch, eher zu vergleichen mit
    > einer sekte,oder der katholischen kirche!
    Na sowas, und da haben sie dir in der Schule doch erzählt, dass nur Demokratie funktionieren kann und dann das.

    Mal im Ernst, glaubst du es macht Sinn, wenn die Linux-Community über jede Änderung neue Kernel-Modul demokratisch abstimmen soll?

  3. Re: maintainer

    Autor: muh3 10.05.14 - 11:30

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..... und die aussage,wer fünf änderungen/erweiterung in den kernel
    > durchgebracht hat, der bekommt einen job .....

    das ist der statistische Durchschnitt, nichtmehr und nicht weniger
    bitte Artikel vorher lesen

  4. Re: maintainer

    Autor: Karl-Heinz 10.05.14 - 13:53

    …und verstehen. Soll auch helfen :)

  5. Re: maintainer

    Autor: fesfrank 10.05.14 - 22:27

    hutzlibu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fesfrank schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > das dieses "maintainer-system" funktioniert wundert mich seit über 20
    > > jahre.
    > > die struktur ist alles andere als demokratisch, eher zu vergleichen mit
    > > einer sekte,oder der katholischen kirche!
    > Na sowas, und da haben sie dir in der Schule doch erzählt, dass nur
    > Demokratie funktionieren kann und dann das.
    >
    > Mal im Ernst, glaubst du es macht Sinn, wenn die Linux-Community über jede
    > Änderung neue Kernel-Modul demokratisch abstimmen soll?

    es geht nicht um abstimmungen,was in kernel kommt, das entscheidet nur EINER
    es geht um macht innerhalb der "community"

  6. Re: maintainer

    Autor: fesfrank 10.05.14 - 22:31

    muh3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fesfrank schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..... und die aussage,wer fünf änderungen/erweiterung in den kernel
    > > durchgebracht hat, der bekommt einen job .....
    >
    > das ist der statistische Durchschnitt, nichtmehr und nicht weniger
    > bitte Artikel vorher lesen

    ja ja, der statistische durchschnitt .....
    muss ich jetzt erklären was diese aussage für einen wert hat ?????

  7. Re: maintainer

    Autor: NeoCronos 11.05.14 - 18:41

    fesfrank schrieb:

    > es geht nicht um abstimmungen,was in kernel kommt, das entscheidet nur
    > EINER
    > es geht um macht innerhalb der "community"


    wenns dir nicht passt mach doch deinen eigenen Fork des Kernels und lasse deine Mitstreiter abstimmen...

  8. Re: maintainer

    Autor: fesfrank 11.05.14 - 19:14

    ja, alles schon passiert .... wir haben unseren eigenen "fork"
    ich will nur die hatmannischen äuserung so nicht stehen lassen ....
    den vieles was genial und gut ist wird aus "eifersichterlei" der maintainer nie an die subsyts weitergeleitet .... schon die aussage mit den 5 statistischen änderungen spottet jeder beschreibung ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Project & Process Manager MDM (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
  2. Mitarbeiter IT-Support 1st Level (m/w/d)
    Raven51 AG, Frankfurt am Main
  3. PAS-X MBR Designer (Business Analyst) (m/w/d) im Bereich Pharma
    Rainer IT GmbH, Neu-Ulm
  4. Team Lead Cloud Power Solutions (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nioh 2 - The Complete Edition für 29,99€)
  2. (u. a. Nass-/Trockensauger GAS 18V-10 L für 79,99€, Tischkreissäge GTS 10 XC 2100 Watt für 599...
  3. 10 Punkte pro ausgegebenem Euro - einlösbar im Markt und online
  4. (u. a. RoboVac 15C Max Saugroboter für 179,99€, Security Sicherheitskamera 1080p mit Türklingel...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

Vision 6 im Hands On: Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino
Vision 6 im Hands On
Gelungene neue E-Book-Oberklasse von Tolino

Die Tolino-Allianz hat dem neuen E-Book-Reader Vision 6 mehr Speicher und Geschwindigkeit spendiert. Das ergibt einen gelungenen E-Book-Reader.
Ein Hands-on von Ingo Pakalski

  1. Family Sharing Tolino erlaubt das Teilen digitaler Hörbücher

Militär-Roboter: Mehr als nur starke Kampfmaschinen
Militär-Roboter
Mehr als nur starke Kampfmaschinen

Trotz anhaltender Diskussionen über autonome Waffensysteme - das Geschäft mit Kampfrobotern boomt international. Auch Tesla könnte profitieren.
Ein Bericht von Peter Welchering

  1. Robotik Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner
  2. Dauertest Walnuss führt zu Totalschaden an 1.000-Euro-Rasenmähroboter
  3. Plastikmüll Bebot reinigt den Strand von Müll