1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux vs. Windows: Bug #1 ist weg

IOS und Android sind freie Software und Open Source?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.05.13 - 19:14

    kt

  2. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: soulflare 31.05.13 - 19:18

    Android zumindest ja, auch wenn es sich um etwas vergewaltigte freie Software handelt.

  3. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: Anonymer Nutzer 31.05.13 - 20:49

    naja, ich seh das nicht als solche an... Android will auch immer OpenSource sein... dabei kommen sie meist nur in teilen und mit starker Verzögerung... Treiberquellcodes sind noch schwerer zu bekommen und Handys haben teils einen gesperrten Bootloader.

  4. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: Thaodan 31.05.13 - 21:11

    Die Treiber sinf auch nicht teil von Android (abgesehen von denen für den Display Server).

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: LH 31.05.13 - 21:16

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android will auch immer OpenSource sein...

    Ist es auch.

    >dabei kommen sie meist nur in teilen

    Nö. Android ist vollständig Open Source. Einige Zusatzapps nicht, aber die sind nicht teil von Android.

    > und mit starker Verzögerung...

    Nein.

    > Treiberquellcodes sind noch schwerer zu bekommen

    Die haben nichts mit der Frage zu tun, ob Android Open Source ist.
    Debian ist z.B. ja auch eine Open Source Distrie, obwohl man bei vielen PCs CSS Treiber braucht.

    > und Handys haben teils einen gesperrten Bootloader.

    Auch das hat nichts mit Android selbst zu tun.

  6. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: Kasoki 01.06.13 - 00:58

    Es wäre wohl zuviel erwartet zu sagen man sollte sich erst mal informieren bevor man sich hier auslässt aber ja:

    Android ist Open Source! ( AOSP: http://source.android.com/ )

    Die Google Apps nicht, die machen Android zwar für so manchen Benutzer aus aber sind kein Bestandteil von Android selbst.

    iOS ist zumindestens teilweise Open Source ( http://opensource.apple.com/ ).

    Apple ist egal wie sehr manch Kiddie auch drüber rumheult bei weitem nicht so negativ gegenüber offeneren Lizenzen eingestellt wie Microsoft ;).

  7. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.13 - 01:34

    Kasoki schrieb:

    >
    > Die Google Apps nicht, die machen Android zwar für so manchen Benutzer aus
    > aber sind kein Bestandteil von Android selbst.

    Google Experience, heißt es;)



    > iOS ist zumindestens teilweise Open Source ( opensource.apple.com ).


    Wer nimmt,muss auch geben,so is der Deal;)


    > Apple ist egal wie sehr manch Kiddie auch drüber rumheult bei weitem nicht
    > so negativ gegenüber offeneren Lizenzen eingestellt wie Microsoft ;).


    Weil Apple auch ohne OSS nicht möglich ist. Wenn man code, der unter einer Freien Lizenz veröffentlicht wurde nutzt, bleibt die Lizenz auch Frei.

  8. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: xmaniac 01.06.13 - 02:20

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kasoki schrieb:

    > Weil Apple auch ohne OSS nicht möglich ist. Wenn man code, der unter einer
    > Freien Lizenz veröffentlicht wurde nutzt, bleibt die Lizenz auch Frei.

    So ein riesen Unsinn. Microsoft betreibt mit Codeplex eine große eigene OpenSource-Plattform. Apple hingegen hat sich nur einmal am BSD-Kernel bedient. Absichtlich BSD weil man dort den Sourcecode nicht wieder veröffentlichen muss. Ansonsten hat Apple bei OpenSource praktisch Null engagement (ok, webkit müssen sie veröffentlichen weil das GPL-Code von Konqueror war, bei iOS sind es einge wenige Librarys aber nichts was wirklich iOS ist). Von MS stammt inzwischen sogar einiger Code für den Linux-Kernel, viele Ihrer eigenen Projekte stehen inzwischen komplett unter OpenSource-Lizenzen zur verfügung. Aber klar, Apple ist offener was OS anbelangt - bestenfalls wenn Sie sich daran bedienen und freigeben müssen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.13 02:24 durch xmaniac.

  9. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.13 - 03:14

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kasoki schrieb:
    >
    > > Weil Apple auch ohne OSS nicht möglich ist. Wenn man code, der unter
    > einer
    > > Freien Lizenz veröffentlicht wurde nutzt, bleibt die Lizenz auch Frei.
    >
    > So ein riesen Unsinn. Microsoft betreibt mit Codeplex eine große eigene
    > OpenSource-Plattform. Apple hingegen hat sich nur einmal am BSD-Kernel
    > bedient. Absichtlich BSD weil man dort den Sourcecode nicht wieder
    > veröffentlichen muss. Ansonsten hat Apple bei OpenSource praktisch Null
    > engagement (ok, webkit müssen sie veröffentlichen weil das GPL-Code von
    > Konqueror war, bei iOS sind es einge wenige Librarys aber nichts was
    > wirklich iOS ist). Von MS stammt inzwischen sogar einiger Code für den
    > Linux-Kernel, viele Ihrer eigenen Projekte stehen inzwischen komplett unter
    > OpenSource-Lizenzen zur verfügung. Aber klar, Apple ist offener was OS
    > anbelangt - bestenfalls wenn Sie sich daran bedienen und freigeben
    > müssen...

    Das Apple offener als Microsoft sein soll habe ich nie behautet. Lediglich das Apple ohne OSS ein echtes Problem hätte. Java und OpenGl sind immerhin auch teil von OSX. OSX bedeutet halt eine gemischte Lizenz: GPL, APSL, Apple-EULA.

  10. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: Kernschmelze 01.06.13 - 08:08

    Wen jucken denn ideologische Gründe wenn man sich einen Computer für Arbeit und Freizeit kauft? Da ich viel vor der Kiste sitze, will ich das beste haben was es für mich gibt. Wenn das zufällig OpenSource ist, dann ist es ja ok. Aber wenn es proprietäre Software ist, die mir das Leben etwas erleichtert und meinen Workflow verbessert, dann wäre ich ein Idiot wenn ich diese nicht kaufen und nutzen würde.

  11. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: Kasoki 01.06.13 - 08:57

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kasoki schrieb:
    >
    > > Weil Apple auch ohne OSS nicht möglich ist. Wenn man code, der unter
    > einer
    > > Freien Lizenz veröffentlicht wurde nutzt, bleibt die Lizenz auch Frei.
    >
    > So ein riesen Unsinn. Microsoft betreibt mit Codeplex eine große eigene
    > OpenSource-Plattform. Apple hingegen hat sich nur einmal am BSD-Kernel
    > bedient. Absichtlich BSD weil man dort den Sourcecode nicht wieder
    > veröffentlichen muss. Ansonsten hat Apple bei OpenSource praktisch Null
    > engagement (ok, webkit müssen sie veröffentlichen weil das GPL-Code von
    > Konqueror war, bei iOS sind es einge wenige Librarys aber nichts was
    > wirklich iOS ist). Von MS stammt inzwischen sogar einiger Code für den
    > Linux-Kernel, viele Ihrer eigenen Projekte stehen inzwischen komplett unter
    > OpenSource-Lizenzen zur verfügung. Aber klar, Apple ist offener was OS
    > anbelangt - bestenfalls wenn Sie sich daran bedienen und freigeben
    > müssen...

    Zitiere nicht mich für Beiträge die ich nicht geschrieben habe xD.

    Mir ging es aber auch primär um das OS. Aber mal ehrlich CodePlex als Beispiel ernsthaft? Wenn ich mit Unternehmen XYZ eine Plattform für Open Source Software veröffentliche selbst aber mehr proprietäre Software entwickle bin ich dann offener?

  12. Re: IOS und Android sind freie Software und Open Source?

    Autor: soulflare 01.06.13 - 09:44

    Kernschmelze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wen jucken denn ideologische Gründe wenn man sich einen Computer für Arbeit
    > und Freizeit kauft? Da ich viel vor der Kiste sitze, will ich das beste
    > haben was es für mich gibt. Wenn das zufällig OpenSource ist, dann ist es
    > ja ok. Aber wenn es proprietäre Software ist, die mir das Leben etwas
    > erleichtert und meinen Workflow verbessert, dann wäre ich ein Idiot wenn
    > ich diese nicht kaufen und nutzen würde.

    Das ist keine Ideologie, das ist Idealismus. Für manche Leute ist Freiheit eben wichtiger als Komfort. Ich bin z.B. durchaus bereit auf etwas Komfort zu verzichten, wenn ich dafür an Freiheit gewinne. Wenn die Software dann gleichzeitig noch gut ist, wie es _imho_ bei aktuellen Linux Distributionen oder Android (im vgl. zur Konkurrenz) der Fall ist, umso besser.

    Man ist kein Idiot, wenn man diese Haltung hat. Ein Idiot ist man nur, wenn es wie du sagst ideologisch wird. Wenn es nur noch schwarz und weiß gibt. Wenn man alles abblockt, was nicht dem persönlichen Ideal entspricht.

    Unsere Gesellschaft ist sehr stark abhängig von technischen Geräten und der Software die darauf läuft, und diese Entwicklung nimmt immer weiter zu. Gerade aus dieser Perspektive sehe ich freie Software als so wichtig an. Proprietäre Software ist ok, aber es wäre ein großer Fehler, wenn die Gesellschaft sich ausschließlich auf das verschlossene Wissen einiger weniger großer Unternehmen verlässt. Es ist wichtig, dass möglichst viel Wissen in der Hand der Gesellschaft ist, so dass wir auch ohne große Unternehmen möglichst gut klarkommen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.06.13 09:47 durch soulflare.

  13. Danke

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.13 - 10:16

    Der erste sinnvolle Beitrag zu diesem Thema. Volle Zustimmung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. wenglorMEL GmbH, Eching bei München
  2. Insight Health GmbH & Co. KG, Waldems
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. dSPACE GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 32,99€
  3. 16,99€
  4. (u. a. The Elder Scrolls: Skyrim VR für 26,99€, Wolfenstein 2: The New Colossus für 11€, Prey...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Hack: Wenn die Kaffeemaschine Lösegeld verlangt
    Hack
    Wenn die Kaffeemaschine Lösegeld verlangt

    Sie piept, versprüht heißes Wasser und fordert ein Lösegeld: Ein Forscher konnte seine smarte Kaffeemaschine zu einer Erpressermaschine machen.

  2. XHamster: Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab
    XHamster
    Provider lehnen Websperren von Pornoseiten ab

    Weil Pornoseitenanbieter keine Alterskontrolle umsetzen, wollen Landesmedienanstalten den Zugang nun per Websperren blockieren.

  3. Campus: Huawei startet eigenes 5G-Netz in Deutschland
    Campus
    Huawei startet eigenes 5G-Netz in Deutschland

    In München spannt Huawei im Bereich 3,7 GHz bis 3,8 GHz ein 5G-Netz über eine Fläche von 475 Quadratmetern auf. Die Bundesnetzagentur hat den Antrag genehmigt.


  1. 15:01

  2. 13:27

  3. 13:02

  4. 12:32

  5. 12:17

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:45