Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linuxtag 2010: Besucherzuwachs…

M$ wollte vermutlich nur Einkäufer überzeugen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. M$ wollte vermutlich nur Einkäufer überzeugen

    Autor: Einkäufer überzeugen 14.06.10 - 20:26

    M$ wollte vermutlich nur die Einkäufer der Stadtverwaltungen usw. überzeugen, das M$ doch ach so viel besser ist, als FOSS-Lösungen... .

    Und embrace&driyout wurde hier auch nicht erwähnt. Durch die mischung von M$ mit FOSS werden die verwendeten FOSS-programme quasi für M$ patentierbar weil M$ schon viele Trivialpatente wie z.b. if-anfragen-syntax hat.
    Wrapper-Scripte oder hilfs-programme, um z.b. mplayer oder vlc zu konfigurieren (bildschirm, auflösungen, framedrops, interlacing usw.) werden dann patentiert und jeder der sowas ähnliches macht, wird durch ACTA gleich weggefangen... .
    Aber an Softwarepatente hat hier ja auch keiner geglaubt... .

  2. Re: M$ wollte vermutlich nur Einkäufer überzeugen

    Autor: Klaus5 14.06.10 - 22:04

    Einkäufer überzeugen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M$ wollte vermutlich nur die Einkäufer der Stadtverwaltungen usw.
    > überzeugen, das M$ doch ach so viel besser ist, als FOSS-Lösungen... .

    Dafür war MS vor Ort viel zu schlecht aufgestellt. SElbst die Bescheidenheit der von MS gesponserten 'Sitzecke' (bzw. die 2 Sitzecken) wirkte schon nahezu irritierend, denn wohl jeder hätte verstanden (und Viele wären wohl sogar interessiert gewesen) wenn MS dort Material zu seinen OPenSource-Aktivitäten ausgelegt hätte.

    > Und embrace&driyout wurde hier auch nicht erwähnt. Durch die mischung von
    > M$ mit FOSS werden die verwendeten FOSS-programme quasi für M$ patentierbar
    > weil M$ schon viele Trivialpatente wie z.b. if-anfragen-syntax hat.

    Also Dinge werden dadurch patierbar weil MS schon Patente hat ... muß man jetzt sicher nicht verstehen.

  3. Re: M$ wollte vermutlich nur Einkäufer überzeugen

    Autor: Sigaerkenner 16.06.10 - 10:39

    > Also Dinge werden dadurch patierbar weil MS schon Patente hat ... muß man
    > jetzt sicher nicht verstehen.

    Nicht drauf eingehen ... der Siga weiss selbst nicht was er sagt - er wirft nur möglichst viele Worte in einen Topf, schüttelt kräftig und entleert den Behälter hier bei Golem.de - wenn du eben Jene Aktivität bemängelst / anprangerst kommt sein gewaltiger Trollzorn über dich!!!1eins

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Net at Work GmbH, Paderborn
  2. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  3. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  4. Tetra GmbH, Melle

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-5%) 47,49€
  3. 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Facebook: Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten
    Facebook
    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

    Facebook will mit einem neuen Schritt die Qualität der im Nutzerfeed angezeigten Nachrichtenquellen verbessern: Die User selbst sollen künftig bewerten, ob ein Medium vertrauenswürdig ist oder nicht. Positiv bewertete Quellen sollen priorisiert werden.

  2. Notebook-Grafik: Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q
    Notebook-Grafik
    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

    Wer künftig ein Notebook mit einer Geforce GTX 1050 (Ti) kauft, sollte darauf achten, ob es eine Max-Q-Variante ist. Die sind deutlich sparsamer, aber daher auch ein bisschen langsamer.

  3. Gemini Lake: Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards
    Gemini Lake
    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

    Intels Atom-SoCs finden Verwendung: Asrock und Gigabyte haben Mini-ITX-Platinen mit aufgelöteten Chips im Angebot. Die Boards sind mit M.2-Slots für PCIe-SSDs, mehreren Sata-Ports, integriertem WLAN und DDR4-Unterstützung ausgestattet.


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28