Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lohn: Wieder Streiks im…

Gut so.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut so.

    Autor: kman 22.12.17 - 15:50

    Gut so. Wenn der Onlinehandel schon viele Arbeitsplätze im stationären Handel vernichtet sollen die Arbeitsplätze im Online-Handel wenigstens vernünftig bezahlt werden. Kann sich Amazon problemlos leisten.

    worldtimemap.net

  2. Re: Gut so.

    Autor: Apfelbrot 23.12.17 - 09:19

    Du glaubst bei Aldi im Lager verdienst du mehr als bei Amazon im Lager?

  3. Re: Gut so.

    Autor: hoben 23.12.17 - 13:12

    Die verdienen als Einstiegsgehalt im Durchschnitt knapp 11 EUR/Stunde und nach zwei Jahren über 16 EUR/Stunde. Nicht schlecht für so einen Job.

    Zum Vergleich: Eine Bekannte verdient als Betreuerin (Grundschulkinder) mit über 10 Jahren Berufserfahrung ganze 10,50 EUR/Stunde.

    Vor ca. 10 Jahren habe ich selbst mit 9 EUR/Stunde als Werkstudent in der Softwareentwicklung angefangen. Das wären heute 10,29 EUR/Stunde.

  4. Re: Gut so.

    Autor: Maatze 23.12.17 - 22:29

    hoben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die verdienen als Einstiegsgehalt im Durchschnitt knapp 11 EUR/Stunde und
    > nach zwei Jahren über 16 EUR/Stunde. Nicht schlecht für so einen Job.
    >
    > Zum Vergleich: Eine Bekannte verdient als Betreuerin (Grundschulkinder) mit
    > über 10 Jahren Berufserfahrung ganze 10,50 EUR/Stunde.
    >
    > Vor ca. 10 Jahren habe ich selbst mit 9 EUR/Stunde als Werkstudent in der
    > Softwareentwicklung angefangen. Das wären heute 10,29 EUR/Stunde.

    Naja, die offiziellen Inflationszahlen kannst dir ja in die Haare schmieren, gerade mit diesem gefakten "durchschnittlichen Warenkorb". Das wäre heute wohl eher was Richtung 15 ¤ +, somit kaum ein Unterschied zu früher.

  5. Re: Gut so.

    Autor: css_profit 24.12.17 - 11:23

    hoben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wären heute 10,29 EUR/Stunde.

    Das glaubst du wohl selbst nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. m.a.x. Informationstechnologie AG, München
  2. Vodafone GmbH, Stuttgart
  3. ATCP Management GmbH, Berlin
  4. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 124,99€ (Bestpreis!)
  2. 61,80€
  3. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03