Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE: Apple zahlt iPad-Käufern…

Fällt Apple nicht schwer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fällt Apple nicht schwer

    Autor: Netspy 28.03.12 - 13:32

    Ich denke nicht, dass viele Kunden von diesem ausgeweiteten Rückgaberecht Gebrauch machen werden. Die Geschwindigkeiten mit 3G sind mehr als ausreichend und es würde mich arg wundern, wenn mehr als eine Hand voll Kunden ihr iPad deshalb zurückgeben.

    Vielleicht veröffentlich Apple ja in einem Monat mal konkrete Zahlen. Wäre schon interessant zu wissen, ob die Verbraucherschützer da die Verbraucher wirklich vor etwas geschützt haben oder ob die Kunden durchaus wussten, was sie kaufen oder zumindest mit dem geboten zufrieden waren.

  2. Re: Fällt Apple nicht schwer

    Autor: razer 28.03.12 - 20:12

    denke nicht dass man sein ipad auch abgeben muss, man kriegt eher das geld als entschädigung, kann das ipad aber behalten

  3. Re: Fällt Apple nicht schwer

    Autor: Netspy 28.03.12 - 20:26

    Da denkst du aber falsch.

  4. Re: Fällt Apple nicht schwer

    Autor: ChMu 28.03.12 - 20:45

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denke nicht dass man sein ipad auch abgeben muss, man kriegt eher das geld
    > als entschädigung, kann das ipad aber behalten

    Ha Ha, wieso das denn? Entschaedigung? Fuer was?

  5. Re: Fällt Apple nicht schwer

    Autor: iu3h45iuh456 28.03.12 - 20:58

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke nicht, dass viele Kunden von diesem ausgeweiteten Rückgaberecht
    > Gebrauch machen werden. Die Geschwindigkeiten mit 3G sind mehr als
    > ausreichend und es würde mich arg wundern, wenn mehr als eine Hand voll
    > Kunden ihr iPad deshalb zurückgeben.

    Wenn konkret mit einer technischen Eigenschaft geworben wird, die dann nicht funktioniert finde ich dieses Ergebnis in Ordnung.

    Sonst könnten Hersteller die tollsten Sachen versprechen und sich dann immer rausreden mit "wir dachten halt, dass es den meisten Käufern nicht so wichtig wäre".

  6. Re: Fällt Apple nicht schwer

    Autor: Peter Brülls 29.03.12 - 08:38

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn konkret mit einer technischen Eigenschaft geworben wird, die dann
    > nicht funktioniert finde ich dieses Ergebnis in Ordnung.

    > Sonst könnten Hersteller die tollsten Sachen versprechen und sich dann
    > immer rausreden mit "wir dachten halt, dass es den meisten Käufern nicht so
    > wichtig wäre".

    Eben. Ich verstehe nicht, wieso es da eine große Diskussion gibt. Ich will gar nicht über die Motive spekulieren - manchmal sind die Firmen paddelig, manchmal ist es bewusste Irreführung.

    Aber wenn hier stand nun mal dick und fett 4G in der Produktbezeichnung, was wohl in Australien als hinreichend eindeutig verstanden wird.

    Wenn nur irgendwo in der Featureliste gestanden hätten: Unterstützte LTE-Frequenzen bla fasel dröhn. Bitte fragen sie ihren Apotheker sähe es wohl anders aus.

  7. Re: Fällt Apple nicht schwer

    Autor: razer 29.03.12 - 09:56

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn nur irgendwo in der Featureliste gestanden hätten: Unterstützte
    > LTE-Frequenzen bla fasel dröhn. Bitte fragen sie ihren Apotheker sähe es
    > wohl anders aus.

    In DE und AUT wurde in den stores direkt in der ankündigung das 4G mit einem "*" versehen, und darunter ein hinweis dass es in der EU nicht funktioniert. und das mein ich nich nicht auf irgendeinem datenblatt, sondern bei dem fetten aufhängerbild auf der apple startseite.

  8. Re: Fällt Apple nicht schwer

    Autor: Peter Brülls 29.03.12 - 10:02

    razer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn nur irgendwo in der Featureliste gestanden hätten: Unterstützte
    > > LTE-Frequenzen bla fasel dröhn. Bitte fragen sie ihren Apotheker sähe es
    > > wohl anders aus.
    >
    > In DE und AUT wurde in den stores direkt in der ankündigung das 4G mit
    > einem "*" versehen, und darunter ein hinweis dass es in der EU nicht
    > funktioniert. und das mein ich nich nicht auf irgendeinem datenblatt,
    > sondern bei dem fetten aufhängerbild auf der apple startseite.

    Ist in meinen Augen grenzwertig.

    Allerdings sehe ich das Dilemma für Apple: Einerseits brauchen sie einen knackigen Zusatz, der klarmacht, dass es mehr kann als WiFi, andererseits geht was einfaches wie „Communication“ oder „Funknetz“ nicht, weil dann WiFi abgewertet wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  3. Dataport, Hamburg
  4. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-25%) 44,99€
  3. 24,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
    Zephyrus G GA502 im Test
    Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

    Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
    2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
    3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    1. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
      Spielebranche
      SAP analysiert E-Sportler

      Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

    2. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    3. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.


    1. 10:27

    2. 18:00

    3. 18:00

    4. 17:41

    5. 16:34

    6. 15:44

    7. 14:42

    8. 14:10