1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE statt DSL: Massiver…

Und was bedeutet das nun für alte Arcor DSL Bestandskunden?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was bedeutet das nun für alte Arcor DSL Bestandskunden?

    Autor: linux-macht-glücklich 30.08.11 - 18:45

    Bedeutet das für die überhaupt was? Muss ich mir einen neuen DSL Provider suchen? Weiß jemand da was?

  2. Re: Und was bedeutet das nun für alte Arcor DSL Bestandskunden?

    Autor: George99 30.08.11 - 18:50

    Abwarten bis die Taktiererei vorbei ist. Gut möglich, dass genau NICHTS passieren wird...

  3. Re: Und was bedeutet das nun für alte Arcor DSL Bestandskunden?

    Autor: fuddadeluxe 30.08.11 - 20:14

    Da werden VF Techniker bei dir vorbeikommen, dein DSL Modem gegen einen LTE Router austauschen und dich kräftig auslachen.

    Oder machst von deinem Sonderkündigungrecht gebrauch (wovon ich denke das VF das in dem Fall einräumen wird/muss) und gehst zum pinken T oder sontigem Anbieter.

  4. Re: Und was bedeutet das nun für alte Arcor DSL Bestandskunden?

    Autor: Keridalspidialose 30.08.11 - 21:23

    Ja. Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los dass der Vorstand hier wieder strategisch Dummlabert bevor er mit der Technikabteilung üpberhaupt über die Machbarkeit gesprochen hat.

    ___________________________________________________________

  5. Re: Und was bedeutet das nun für alte Arcor DSL Bestandskunden?

    Autor: Hotohori 31.08.11 - 01:24

    Würde mich auch interessieren, seit Vodafone Arcor übernommen hat kann man das eh alles vergessen, da geht eigentlich gar nichts mehr.

  6. Re: Und was bedeutet das nun für alte Arcor DSL Bestandskunden?

    Autor: moppi 31.08.11 - 07:20

    aktuell und in naher bis mittelfrister zukunft ...

    erstmal nichts, sie haben ja gesagt das sie das umstellen wollen (siehe berichte bei börse online)

    hier könnte ein bild sein

  7. Re: Und was bedeutet das nun für alte Arcor DSL Bestandskunden?

    Autor: linux-macht-glücklich 31.08.11 - 11:23

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würde mich auch interessieren, seit Vodafone Arcor übernommen hat kann man
    > das eh alles vergessen, da geht eigentlich gar nichts mehr.

    Also für mich hat sich "gefühlt" bisher absolut nichts geändert gegenüber der Vor VF Zeit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Coburg
  2. Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg, Landshut, Nürnberg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-62%) 18,99€
  3. (-67%) 7,59€
  4. 69,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch