1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTE statt DSL: Massiver…

Welchen Kundenkreis will VF denn ansprechen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welchen Kundenkreis will VF denn ansprechen?

    Autor: tasm 30.08.11 - 16:38

    -Telearbeiter? Sicherlich nicht (zu hohe Latenzen um ruckelfrei über RDP arbeiten zu können)
    -Gamer? (ebenfalls aufgrund zu hoher Latenzen/schwankende Bandbreite, ergo keine Chance)
    -den "typischen" Internetbenutzer, der sich abends um 20.00 Uhr wundert, warum denn "das Internet" (auch bekannt als yt/yp) so langsam ist?
    -bleibt nur Tante Emma, die einmal am Tag ihre E-Mails von gmx/web.de/gmail abholt und die Website ihres Katzenzüchter-Vereins aufruft

    Zudem frage ich mich, ob VF dann IPTV aufgeben möchte (denn über LTE wird das nichts, denn, mal ehrlich, so viele Sender können die gar nicht aufstellen).

  2. Siehe hier.

    Autor: Anonymer Nutzer 30.08.11 - 16:49

    http://www.vodafone.de/lte/

    10 GB für 50 EUR pro Monat
    15 GB für 60 EUR pro Monat
    30 GB für 80 EUR pro Monat

    Das entspricht dann 10, 15 oder 30 min YouTube pro Monat. Grandios! Eine eigene IP-Adresse gibt es nicht und VoIP und Instant Messenger sind gesperrt.

    Das will sicher jeder sofort haben.

  3. Re: Siehe hier.

    Autor: Anonymouse 30.08.11 - 16:54

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.vodafone.de
    >
    > 10 GB für 50 EUR pro Monat
    > 15 GB für 60 EUR pro Monat
    > 30 GB für 80 EUR pro Monat
    >
    > Das entspricht dann 10, 15 oder 30 min YouTube pro Monat. Grandios! Eine
    > eigene IP-Adresse gibt es nicht und VoIP und Instant Messenger sind
    > gesperrt.
    >
    > Das will sicher jeder sofort haben.

    Dann bezahle ich also schon 50¤ im Monat um die Windows Updates herunterzuladen...

    Ansonsten aber ein Super Angebot.
    Und dass VoIP und IM nicht gestattet ist, ist völlig nachvollziehbar.
    Immerhin muss ich ja dann noch mein Mobilvertrag lohnen... Tethering ist dort ja eigentlich auch nciht erlaubt, außer man nimmt den Superdupervertrag. Daher braucht man halt beides :)

  4. Re: Siehe hier.

    Autor: Anonymer Nutzer 30.08.11 - 16:57

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten aber ein Super Angebot.
    > Und dass VoIP und IM nicht gestattet ist, ist völlig nachvollziehbar.

    Natürlich völlig nachvollziehbar. Vor allem, weil man die Bestandskunden alle auf LTE umstellen will:

    http://www.teltarif.de/vodafone-lte-dsl-umstieg/news/43714.html

    Was hat man da denn geraucht?

  5. Re: Siehe hier.

    Autor: derJimmy 30.08.11 - 17:54

    > Das entspricht dann 10, 15 oder 30 min YouTube pro Monat. Grandios! Eine
    > eigene IP-Adresse gibt es nicht und VoIP und Instant Messenger sind
    > gesperrt.
    >
    > Das will sicher jeder sofort haben.

    Ein Bekannter von mir hat seit 2 monaten 21Mbit LTE in einem Kaff in dem er bisher nur über den Sateliten Breitbandinternet bekommen hat. Ebenfalls von Vodafone, ebenfalls mit Volumen (15 GByte) - und freut sich wie ein Schneekönig, denn dieses Angebot IST FAIR.

    - Nach erreichen der 15GB Traffic wird auf 2Mbit gedrosselt.
    - Latenzzeiten sind nicht wie bei DSL aber weit weg von skyDSL. etwa ein drittel langsamer als mein 16mbit DSL
    - IM und Voip funktionieren TADELLOS.
    - Er hat eine eigene IP - und dank der 4Mbit Upload Geschwindigkeit sogar nen kleinen FTP am Start.

    Jeder der hier die Schnauze so weit aufreist, sollte sich erstmal informieren, anstatt hier nur rumzuflamen.

  6. kein Voip, kein IM?

    Autor: monkman2112 30.08.11 - 17:57

    Voip und IM gesperrt? Stark begrenztes Übertragungsvolumen? Was bleibt vom Internet? Das soll Kunden anlocken? Da hat wieder wer nicht aufgepasst im Marketingkindergarten... Ich wünschte, Apple würde Provider...

    Und wie ist es nun wirklich? Gesperrtes IM käme mir doch recht rabiat vor...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.11 17:59 durch monkman2112.

  7. Re: Siehe hier.

    Autor: tasm 30.08.11 - 18:04

    Das hört sich alles schön und gut an- denn dein Bekannter ist wahrscheinlich einer der wenigen Nutzer dieses Angebots. Wenn die Nutzerzahl wächst, sinkt die Bandbreite und da auch Vodafone den Regeln der Wirtschaft folgt, werden die einen Teufel tun und einen zusätzlichen Mast in ein 20.000 Seelen Kaff stellen.

  8. Re: Siehe hier.

    Autor: Anonymer Nutzer 30.08.11 - 18:24

    derJimmy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieses Angebot IST FAIR.
    >
    > - Nach erreichen der 15GB Traffic wird auf 2Mbit gedrosselt.

    Extrem fair.

    > - IM und Voip funktionieren TADELLOS.

    Aber vertragswidrig.

    > - Er hat eine eigene IP - und dank der 4Mbit Upload Geschwindigkeit sogar nen kleinen FTP am Start.

    Das Geheule geht dann los, wenn der abgedreht wird.

  9. Re: Siehe hier.

    Autor: Sharra 30.08.11 - 18:55

    Völlig richtig.
    Man kann VoIP und FTP mal zwischendurch nutzen. Solange es nicht auffällt interessiert es auch Vodafone nicht.
    Jetzt mach aber mal ordentlich Traffic. Dann wird sich da ein Techniker die Logs ansehen, und Schwupps wird wegen vertragswidrigem Verhalten gekündigt, weil du ja das vebotene Skype oder was auch immer genutzt hast.
    Und dann stehst du wieder komplett ohne Internet da.

    Im Endeffekt haben die Provider den Daumen drauf, und du hast den Vertrag ja (hoffentlich) vorher gelesen, und ihm dann zugestimmt. Wenn du dich dann vertragswiedrig verhälst, hast du eben Pech gehabt.

  10. Re: Siehe hier.

    Autor: derJimmy 30.08.11 - 18:59

    dann zeig mir mal den Vertrag auf den ihr euch bezieht...

    Außerdem: Router sind bzw. waren Urzeiten als Endgeräte bei DSL-Verträgen der Telekom verboten. Sogar noch, als sie schon selbst Router verschickte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.11 19:02 durch derJimmy.

  11. Re: Siehe hier.

    Autor: Sharra 30.08.11 - 19:23

    Router waren nicht verboten. Nur das gleichzeitige Nutzen des Zuganges von mehreren PCs aus.Wie du daheim dein Netz verkabelt hast, hat nie interessiert.

    Der Unterschied liegt auch klar darin, ob die Klauseln im Vertrag auch verfolgt werden.
    Der Telekom war im DSL-Bereich eigentlich schon immer alles ziemlich egal.
    Andere Anbieter (grade wenn es um Funk geht) sind da bei weitem mehr hinterher.

  12. Re: Siehe hier.

    Autor: Youssarian 30.08.11 - 19:30

    jtsn schrieb:

    > www.vodafone.de
    >
    > 10 GB für 50 EUR pro Monat
    > 15 GB für 60 EUR pro Monat
    > 30 GB für 80 EUR pro Monat

    > Das entspricht dann 10, 15 oder 30 min YouTube pro Monat.

    Du schaust also Videos mit einer Bandbreite von einem GByte/Minute (4 Gbit/s) ?

    > Grandios!

    In der Tat! Du bist ein Held.

  13. Re: Siehe hier.

    Autor: Simulacron 30.08.11 - 20:00

    Das mit dem FTP Server halte ich für ein Gerücht. Du bekommst eine private IP 10.x.x.x. und hast keine Möglichkeit zu NATen.

    Damit scheidet auch Fernwartung über RDP oder Zugriff mit ssh usw. aus

  14. Re: Welchen Kundenkreis will VF denn ansprechen?

    Autor: msdong71 31.08.11 - 07:11

    Meine Mutter zb...

    Abgesehen davon das yt heute schon bei Vodafone langsam ist. Bei vernünftiger ausbaustufe ist das Internet nich schneller oder langsamer, ausgenommen Latenz, als alle anderen Technologien.
    ¤: beim überfliegen hab ich nix von VoIP und IM sperren gesehen. Davon abgesehen hat im schon immer im Vf. Netz geklappt, auch zu Zeiten wo man nicht "durfte"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.11 07:17 durch msdong71.

  15. aha

    Autor: monkman2112 31.08.11 - 08:48

    LTE: "darüber hinaus max. 384 KBit/s. Voice over IP und Peer to Peer-Kommunikation sind nicht gestattet."

    nein danke... wobei ich mit dsl 1/14Mbit mich auch auch eigentlich nicht beschweren kann... wobei mehr upload schon toll wäre...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  3. Altair Engineering GmbH, Böblingen, München
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-62%) 18,99€
  3. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  4. 5,37€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz