Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lübben: Tele-Columbus-Tochter…

3000 Haushalte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 3000 Haushalte?

    Autor: Neitros 08.12.17 - 01:08

    Die schließen 3000 Haushalte an? Pyur bekommt es nicht mal hin, einen Techniker zu mir nach hause schicken, um eine Multimediadose zu installieren. Und das obwohl am 1.12.17 geliefert werden sollte. Am 5.12 hatte der Techniker sich zwar gemeldet, kam aber zum vereinbarten Termin am 7.12 nicht. Habe jetzt die Bundesnetzagentur eingeschaltet, mal sehen ob das was bringt. Wenn nicht darf ich wohl weiterhin mit einer 25k Leitung rumschleichen. Wenn wenigstens die Telekom oder ein anderer Provider, eine 50k Leitung realisieren könnten, würde ich sofort wechseln.
    Kann nur jeden von Pyur abraten, die Bewertungen im Netz sprechen Bände.

  2. Re: 3000 Haushalte?

    Autor: blaub4r 08.12.17 - 09:04

    Obwohl am Anfang alles gut ging und mir versprochen wurde ein neues Modem zu schicken so warte ich mittlerweile seit über einer Woche drauf.

    Der Versuch noch mal die Hotline zu erreichen war bis jetzt erfolglos. Ich würde aus der Leitung geworfen mit der Begründung das sie einfach zu doll besetzt ist.

    Scheiss laden, so lange alles läuft perfekt aber wehe du hast ein Problem

  3. Re: 3000 Haushalte?

    Autor: ChaosSteffen 08.12.17 - 09:39

    Yep, hier in Potsdam exakt das gleiche.

  4. Re: 3000 Haushalte?

    Autor: Anonymouse 08.12.17 - 11:56

    Bei mir hat glücklicherweise alles geklappt. Sogar die Umstellung auf die 200mbit verliefen Reibungslos. Habe sogar noch ein Telefon, ohne dafür zu bezahlen :P
    Aber in der Warteschleife hatte ich auch gute 45 Minuten gehangen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Tecmata GmbH, Mannheim
  3. Dataport, Verschiedene Standorte
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

  1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
    Android
    Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

    Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

  2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
    Google
    Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

    Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

  3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
    e*message
    Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

    Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


  1. 15:23

  2. 13:48

  3. 13:07

  4. 11:15

  5. 10:28

  6. 09:02

  7. 18:36

  8. 18:09