Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lufthansa bringt Breitbandinternet…

Internet OK, Handy nein!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Internet OK, Handy nein!

    Autor: mummi 12.10.09 - 10:32

    ich selber bin vielflieger und manchmal ist es echt praktisch ins internet gehen zu können um paar sachen zu erledigen, das finde ich ok aber telefonieren sollte verboten werden meiner meinung nach, das ist einfach nur nervig!

  2. Re: Internet OK, Handy nein!

    Autor: So Nie 12.10.09 - 10:51

    Bin da anderer Ansicht. Allerdings sollte der Aufschlag etwa 20 Euro pro Gesprächsminute betragen.

  3. Re: Internet OK, Handy nein!

    Autor: Bullshit 12.10.09 - 18:20

    So Nie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin da anderer Ansicht. Allerdings sollte der Aufschlag etwa 20 Euro pro
    > Gesprächsminute betragen.

    Uebersetzung: "Ich bin wichtig, ich brauch das."

  4. Re: Internet OK, Handy nein!

    Autor: Sp Nie 12.10.09 - 19:34

    Bullshit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So Nie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bin da anderer Ansicht. Allerdings sollte der Aufschlag etwa 20 Euro pro
    > > Gesprächsminute betragen.
    >
    > Uebersetzung: "Ich bin wichtig, ich brauch das."
    Etwas fehlerhaft übersetzt:-). Aber die 20 Euro pro Minute würden das Quasseln schon einschränken.

    Deinem Beitrag entnehme ich aber, dass Du noch niemals Fernstrecke mit einer guten Airline geflogen bist. Denn da gehört zum Sitzplatz ein Multifunktionshandappat, der außer zur Bedienung der TFT im Sitzkopf vor Dir auch für Telefonzwecke nutzbar ist unds nicht nur innerhalb des Flugzeuges. Dazu hat der Handapparat auch einen Kartenleser für eine Kreditkarte und die Gesprächsminute kostet zumeist zwischen 3 und 5 Euro. So kenne ich das seit 1996 auf der Fernstrecke. Deshalb ist auch das im Update genannte Argument der Lufthansa eine ziemlich faule Ausrede.
    Im übrigen: gute Airlines bieten schon mehr als 10 Jahre für die Passagiere der BC bzw. FC eine Businessecke, wo man schon mindestens 20 Jahre handvermittelt via Crew Telefongespäche bekommen konnte, allerdings zu gepfefferten Preisen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 204,90€
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59