1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumia-Smartphones: Nokia warnt vor…

2013 gibs Nokia nicht mehr...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: chriz.koch 11.04.12 - 17:37

    Ich sehs doch kommen, ende des Jahres steht Nokia vor der Wahl: Entweder Pleite oder von MS komplett aufgekauft werden.

    Es geht vielleicht leicht aufwärts, aber ein richtiger Befreiungsschlag kam mit den Lumia-Modellen nicht und wenn jetzt schon vor schlechten Ergebnissen gewarnt wird...

    Geschichte widerhohlt sich: Nokia wird das nächste Motorola. Mal sehen ob Windows Phone das ganze überlebt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.12 17:42 durch chriz.koch.

  2. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: redbullface 11.04.12 - 18:48

    Oder Nokia steigt mit in den Android Ring ein.

  3. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: MistelMistel 11.04.12 - 20:44

    Dann werden sie spätestens 2015 von Samsung, HTC und Motorola vom Markt gefegt und Android wird mangels Konkurrenz nichtmehr wirklich besser...

    Nein, wird Zeit das Nokia den Hintern hoch kriegt und eine passende alternative zu Windows Phone für die bisherige Stammkundschaft präsentiert bevor noch mehr Kunden abwandern. Sonst ist Stephen Elop der letzte Manager der noch mit nem dicken Bonus in den Ruhestand geschickt werden kann.

  4. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: redbullface 11.04.12 - 21:06

    Nokia hat doch keine andere Wahl als Android zu nehmen. Android wird gehyped. Windows Phone ist verpönt. Symbian ist veraltet. Und jetzt eine eigene Lösung in der Not entwickeln? Da kommt doch sowieso nichts neues gescheites mehr raus. Entweder tun was alle tun, oder eine neue Sparte wie Tablets eröffnen.

  5. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: michi5579 11.04.12 - 21:28

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nokia hat doch keine andere Wahl als Android zu nehmen. Android wird
    > gehyped. Windows Phone ist verpönt. Symbian ist veraltet. Und jetzt eine
    > eigene Lösung in der Not entwickeln? Da kommt doch sowieso nichts neues
    > gescheites mehr raus. Entweder tun was alle tun, oder eine neue Sparte wie
    > Tablets eröffnen.


    Und damit der nächste 0815/Android-Hersteller werden? IMHO gibt es keine Alternativen zum eingeschlagenen Weg.Wie Nokia schon selbst gesagt hat, einen Plan B gibt es einfach nicht. Symbian ist für Billig-Geräte gut geeignet und wird auch weiterhin dort eingesetzt, deshalb gibt es es ja noch (siehe die Asha-Reihe für Entwicklungsländer), aber es kann nunmal kein App-Ökosystem das mit Android/iOS oder WP vergleichbar wäre bieten.
    Die Zeiten sind nicht rosig für Nokia, aber es gibt zumindest positive Tendenzen (siehe Lumia 900 Start in den USA), ganz abschreiben sollte man sie also nicht. Es ist nicht unüblich für ein Unternehmen in so einer schwierigen Phase viel zu investieren und auf die Zukunft zu hoffen, und genau das machen sie ja gerade. Sie müssen jetzt schauen dass sie sich eine Markposition sichern um zukunftsfähig zu bleiben, und das kann dauern, aber zumindest setzen sie mit WP auf eine Strategie die genau darauf ausgelegt ist. Ob das gut geht oder nicht, das wird nur die Zeit zeigen können.

  6. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: crystal_tears 11.04.12 - 21:46

    Wer kauft sich denn heute allen Ernstes nen Windows Smartphone ? Ich mein, gibt´s auch nur IRGENDEINEN Vorteil gegenüber Android oder IOS ?! Nachteile gibt`s dafür en mass: beschränkte (gegenüber den Konkurrenten) App Auswahl, eine Vorsichtig ausgedrückt nicht jedermann Geschmacks treffende Oberfläche (ich sag nur Kacheln) und -nicht zuletzt- das Ding wurde von Microsoft entwickelt....
    Also: zumindest teilweise auf Android umschwenken (machen Samsung und HTC ja auch) und sich nicht auf Gedei und Verderb auf ne Plattform einlassen, die`s schon in der Vergangenheit nicht gebracht hat. In meinen Augen haben sich da lediglich 2 Verlierer zusammengetan um sich gegenseitig zu retten....

  7. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: redbullface 11.04.12 - 21:50

    Nun ja, der große Vorteil wird später mit Windows 8 sein. Man denke da an Apple und genau das versucht jetzt Microsoft auch. Vermutlich werden da später die Apps auf Windows 8 mit wenig Änderungen auch auf dem Windows Phone laufen. Man hat eine starke Verbindung zwischen beiden Geräten. Microsoft und Nokia könnten hier eine Menge raus holen.

    Nur Windows und Phone sind zur Zeit in verruf geraten. Daher bleibts spannend.

  8. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: Cinemascope 11.04.12 - 21:53

    Vorteil gegenüber Android: läuft flüssig und stabil, kontinuierliche Updates ;-)
    Vorteil gegenüber ios: Facebook Integration, Sehr intuitiv undundund

    Mir fehlen keine Apps bei WP7.

  9. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: michi5579 11.04.12 - 22:05

    crystal_tears schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft sich denn heute allen Ernstes nen Windows Smartphone ? Ich mein,
    > gibt´s auch nur IRGENDEINEN Vorteil gegenüber Android oder IOS ?!
    > Nachteile gibt`s dafür en mass: beschränkte (gegenüber den Konkurrenten)
    > App Auswahl, eine Vorsichtig ausgedrückt nicht jedermann Geschmacks
    > treffende Oberfläche (ich sag nur Kacheln) und -nicht zuletzt- das Ding
    > wurde von Microsoft entwickelt....
    > Also: zumindest teilweise auf Android umschwenken (machen Samsung und HTC
    > ja auch) und sich nicht auf Gedei und Verderb auf ne Plattform einlassen,
    > die`s schon in der Vergangenheit nicht gebracht hat. In meinen Augen haben
    > sich da lediglich 2 Verlierer zusammengetan um sich gegenseitig zu
    > retten....

    Hast du schonmal in ein WP-Forum geschaut? Es gibt viele Leute die sehr zufrieden damit sind und viele Vorteile gegenüber Android / iOS sehen. Das ist natürlich alles Geschmackssache, schon klar, aber es ist anders als der in die Jahre gekommene Stil der anderen Oberflächen, die sich doch sehr ähnlich sind. Nokia vertritt Innovation und Eigenständigkeit, deshalb ist Android ein NoGo.
    Was MS und Apple betrifft: Meine Sympathien haben sich da mittlerweile umgekehrt, früher war MS pfui und Apple hui, heute kann ich Apple einfach nicht mehr leiden. Klar, wenn du alles von ihnen kaufst, wirst du durch die symbiotischen Effekte Vorteile haben, das ist schlau gemacht. Aber du zahlst auch ordentlich dafür, wer das mag, der soll, aber letztlich ist Apple ein elitärer Verein für eine möchtegern-elitäre Zielgruppe.

    Und wirklich gut hast du es bei Apple auch nur dann wenn du immer ihren neuesten Scheiss kaufst. Meine Freundin hat ein MacBook mit 10.5 drauf, denkst du sie bekommt Hilfe von Apple gegen den Flashback Virus? Nein, sie wird im Regen stehen gelassen weil ihr System zu "alt" ist! Wenn du Windows7 hast bekommst du Support bis 2020 (!), selbst wenn dann schon Win10 draussen sein sollte, werden noch Sicherheitslöcher gestopft. Apple leistet sich da Dinge die für mich unverzeihlich sind, weil einfach so eine widerliche Arroganz dahintersteckt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.12 22:12 durch michi5579.

  10. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: MistelMistel 11.04.12 - 22:11

    Ja, womöglich wurden schon viel zu viele Linux und Qt Entwickler vor die Türe gesetzt. Vor einem Jahr hatten sie noch eine bessere alternative zu Android im eigenen Hause gehabt das phänomenale Reviews kassierte. Doch jetzt wird die Luft dünner und die Wettbewerber ziehen davon.

    Das ein nachträgliches Einsteigen in den übersättigten Android Markt da noch was reißen kann glaube ich persönlich nicht. Vorallem ständen sie dann in noch direkterer Konkurrenz zu Samsung.
    Meiner Meinung nach sollten sie mit etwas am Markt antreten das Android überlegen ist wie beispielsweise das letztes Jahr veröffentlichte Nokia N9. Das ist eine echte alternative. Mit Softwareemulationen wie AlienDalvik könnten sie sogar den bereits gut gefüllten App Markt mit dem aufstocken was wechsler von der Android Platform sonst vermissen würden.

    Mit der aktuellen Windows Phone Strategie wünsche ich ihnen weiterhin maximalen Misserfolg. Kunden bei Apple abwerben ist mit einem derart unausgereiften system extrem schwierig. Und eine alternative zum resourcenfresser Android würde dem Markt wirklich gut tun.

  11. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: redbullface 11.04.12 - 22:13

    Es muss ja jetzt nicht zum Apple vs Microsoft Kampf ausarten hier... Und Microsoft kann man auch nur bedingt mir Apple vergleichen, weil Apple seine Produkte voll im Griff hat und als Ganzes verkauft. Microsoft entwickelt ja nur die Software.

    Früher war Microsoft Evil... aber damals gabs noch kein Anoymous, Google, Facebook und Apple war da noch nicht so erfolgreich. Nein... Microsoft ist nicht mehr Evil. Weil sie nicht mehr erfolgreich sind.

    Was das mit Nokia zu tun hat? Kp. Wollte nur zu dem oberen hier Stellung nehmen. :D

  12. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: redbullface 11.04.12 - 22:19

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ein nachträgliches Einsteigen in den übersättigten Android Markt da
    > noch was reißen kann glaube ich persönlich nicht. Vorallem ständen sie dann
    > in noch direkterer Konkurrenz zu Samsung.

    Tun die anderen doch auch und verdienen durch die Masse noch ganz passabel. Genau weis ich es nicht, aber sonst würden die nicht alle einsteigen und durch halten.

    Was ich mir denke ist, das Nokia Android als Basis nehmen könnte. Die können ja noch an Hardwaretechnisch mit irgendwas Punkten. Hier kommt es auf echte Innovation an. Das Betriebssystem sollte da im Hintergrund stehen. Jedenfalls ist das sicherer (wegen massenhafter Kundschaft) als wenn sie was eigenes entwickeln.

  13. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: crystal_tears 11.04.12 - 22:21

    michi5579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Nokia vertritt Innovation und Eigenständigkeit, deshalb ist Android ein NoGo.


    Na ja, die von dir angesprochenen glorreichen zeiten sind aber auch schon mindestens 10 Jahre vorbei. ^^ Wer es allen Ernstes schafft, DIE Sensation der letzten paar Jahre so lange zu verschlafen (Smartphones) kann nicht mehr Innovativ genannt werden. Wenn überhaupt, dann gebührt momentan Apple dieses Attribut. Die setzen im moment einfach die Standarts in Sachen Hardware (Retrina) aber auch im Betriebssystem (Siri...). Man kann sich jetzt drüber streiten ob das wirklich so doll ist, ABER.... jeder (okay, fast jeder ^^) will so`n Ding - der Erfolg gibt denen einfach Recht. Und "nein", sonderlich gut leiden kann ich den Verein auch nicht- wenn überhaupt gelten meine derzeitigen Symphatien eher google.
    Ich find den Verein herrlich chaotisch, kreativ und vor allem wollen die nicht gleich mit all ihren Sachen die dicke Knete machen (google Maps, Android, X-Project....) so wie Apple oder Microsoft.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.12 22:24 durch crystal_tears.

  14. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: MistelMistel 11.04.12 - 22:22

    michi5579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber es kann nunmal
    > kein App-Ökosystem das mit Android/iOS oder WP vergleichbar wäre bieten.

    Ähem, hast Du das aus den Microsoft Marketingunterlagen direkt übernommen?

    Das App Ökosystem von Android und iOS als besser als das von Symbian zu bezeichnen würde ich ja noch einsehen. Wobei sich das von Symbian zahlenmäßig nicht verstecken muss.

    Aber ein quasi nicht vorhandenes WP App-Ökosystem als besser als das von Symbian bezeichnen? Das ist doch wohl ein übler Witz. Das grenz ja geradezu an üble nachrede.

    > Die Zeiten sind nicht rosig für Nokia, aber es gibt zumindest positive
    > Tendenzen (siehe Lumia 900 Start in den USA),
    Jupp, Marktstart an einem Feiertag an dem fast alle geschäfte zu haben und die wenigen die das Gerät gerne gekauft hätten es so gut wie nicht bekommen können. KLASSE MARKTSTART!

    > ganz abschreiben sollte man sie also nicht.
    Ja, ein nieschendasein kann ihnen ja zugestanden werden. Aber für die gebotenen features sind die Preise bei weiten zu hoch gegriffen.

    > Es ist nicht unüblich für ein Unternehmen in so einer
    > schwierigen Phase viel zu investieren und auf die Zukunft zu hoffen, und
    > genau das machen sie ja gerade. Sie müssen jetzt schauen dass sie sich eine
    > Markposition sichern um zukunftsfähig zu bleiben, und das kann dauern, aber
    > zumindest setzen sie mit WP auf eine Strategie die genau darauf ausgelegt
    > ist. Ob das gut geht oder nicht, das wird nur die Zeit zeigen können.

    So lange sie keine Smartphones mehr in ihrer Angebotspalette haben sehe ich schwarz. Da kannst noch so auf Windows Phone jubeln wie willst. Als ehemaliger Marktführer jetzt mit 2% Marktanteil im Einsteigersegment hinterherhecheln tut einem schon beim zugucken weh!

  15. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: MistelMistel 11.04.12 - 22:25

    Jo, und da die Geräte nicht updatefähig sind heisst es weiter: NICHT KAUFEN!

    Eben wie bei der Nokia Aktie. ;-)

  16. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: Truster 11.04.12 - 22:30

    crystal_tears schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IRGENDEINEN Vorteil gegenüber Android oder IOS...

    Beste Exchange Anbindung, da alles aus einem Haus kommt. Also für Firmenkunden evtl. interesannt

  17. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: crystal_tears 11.04.12 - 22:31

    MistelMistel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo, und da die Geräte nicht updatefähig sind heisst es weiter: NICHT
    > KAUFEN!
    >
    > Eben wie bei der Nokia Aktie. ;-)


    .... korrekt, allerdings liegt das wohl eher an den (Smartphone-) Herstellern, die naturgegeben kein besonders großes Interesse an Updates haben. Soll sich der Pöbel halt nen neues Teil kaufen ^^

  18. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: michi5579 11.04.12 - 22:42

    > Ähem, hast Du das aus den Microsoft Marketingunterlagen direkt übernommen?
    >
    > Das App Ökosystem von Android und iOS als besser als das von Symbian zu
    > bezeichnen würde ich ja noch einsehen. Wobei sich das von Symbian
    > zahlenmäßig nicht verstecken muss.
    >
    > Aber ein quasi nicht vorhandenes WP App-Ökosystem als besser als das von
    > Symbian bezeichnen? Das ist doch wohl ein übler Witz. Das grenz ja
    > geradezu an üble nachrede.

    Das war aus einer langfristigen Perspektive gesehen. Ich will jetzt keine Zahlen schaufeln, aber langfristig wird das WP-Ökosystem spätestens mit Win8+WP8 einen Stellenwert erreichen der Symbian lange in den Schatten stellt.


    > > Die Zeiten sind nicht rosig für Nokia, aber es gibt zumindest positive
    > > Tendenzen (siehe Lumia 900 Start in den USA),
    > Jupp, Marktstart an einem Feiertag an dem fast alle geschäfte zu haben und
    > die wenigen die das Gerät gerne gekauft hätten es so gut wie nicht bekommen
    > können. KLASSE MARKTSTART!

    Ich sag nur Nr.1+Nr.2 der Amazon-USA meistbestellten Produkte (schwarzes+cyan Lumia 900).


    > > Es ist nicht unüblich für ein Unternehmen in so einer
    > > schwierigen Phase viel zu investieren und auf die Zukunft zu hoffen, und
    > > genau das machen sie ja gerade. Sie müssen jetzt schauen dass sie sich
    > eine
    > > Markposition sichern um zukunftsfähig zu bleiben, und das kann dauern,
    > aber
    > > zumindest setzen sie mit WP auf eine Strategie die genau darauf
    > ausgelegt
    > > ist. Ob das gut geht oder nicht, das wird nur die Zeit zeigen können.
    >
    > So lange sie keine Smartphones mehr in ihrer Angebotspalette haben sehe ich
    > schwarz. Da kannst noch so auf Windows Phone jubeln wie willst. Als
    > ehemaliger Marktführer jetzt mit 2% Marktanteil im Einsteigersegment
    > hinterherhecheln tut einem schon beim zugucken weh!

    Dass sie die Trends ordentlich verpennt haben, ist wohl Konsens hier. Hier gehts aber nicht um die Vergangenheit, wir spekulieren hier über die Zukunft von Nokia.

  19. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: MistelMistel 11.04.12 - 22:55

    Hätte man meinen können. Aber im Gegensatz zu der Konkurrenz gibt es keine Offline Synchronisation für Outlook.

    Lang lebe die Microsoft Cloud! *FAIL

  20. Re: 2013 gibs Nokia nicht mehr...

    Autor: petergriffin 11.04.12 - 23:41

    aja und das weisst du woher?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. Universität Hamburg, Hamburg
  3. Universität Bielefeld, Bielefeld
  4. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (bis zu 30 Euro sparen, mit Rabattcode "POWERMONDAY20")
  2. (u. a. Wireless Desktop 3050 schwarz Tastatur/Maus-Set für 34,99€, Pro Intelli Mouse für 32...
  3. (u. a. Ghost Recon: Breakpoint für 13,99€, Metro: Exodus für 15,99€, Dying Light: The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Post & DHL: Deutsche Post mit Brief- und Paket-App
    Post & DHL
    Deutsche Post mit Brief- und Paket-App

    Die App Post & DHL löst DHL Paket ab und bietet die Möglichkeit, Briefmarken ohne Zusatzkosten über die mobile Anwendung zu kaufen und Pakete zu tracken.

  2. Elektroauto: Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
    Elektroauto
    Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie

    Toyota gewährt beim ersten vollelektrischen Lexus 300e eine Garantie von 1 Million km auf den Akku. Das Auto kostet 47.500 Euro.

  3. Geldstrafe: Apple führt mit Wasserdichtigkeit des iPhones in die Irre
    Geldstrafe
    Apple führt mit Wasserdichtigkeit des iPhones in die Irre

    Apple muss in Italien 10 Millionen Euro Geldstrafe zahlen, weil das iPhone weniger gut gegen Wasser geschützt ist als behauptet.


  1. 07:44

  2. 07:31

  3. 07:15

  4. 22:26

  5. 19:05

  6. 18:49

  7. 18:23

  8. 17:31