Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magentazuhause XL: Super-Vectoring…

100MBit/s mit SuperVectoring?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100MBit/s mit SuperVectoring?

    Autor: LostWolf 29.05.18 - 11:32

    Interessant wäre es doch auch zu wissen, ob bei Leitungen, die auch die 175MBit/s nicht schaffen, man bei dem 100MBit/s Tarif auch SV einsetzten würde um so zumindest die 100MBit/s erreichen zu können...

  2. Re: 100MBit/s mit SuperVectoring?

    Autor: sneaker 29.05.18 - 12:26

    Ja, wird man, aber nicht in allen Fällen. Es wird alle VDSL-Geschwindigkeiten von 16 bis 250 Mbit/s über SuperVectoring geben, soweit dies nach Telekomberechnung nötig ist (oder gerade kein "normaler" Vectoring-Port frei ist).
    D.h. die Reichweiten der 25/50/100-Bereiche wird sich etwas erhöhen.

  3. Re: 100MBit/s mit SuperVectoring?

    Autor: LostWolf 29.05.18 - 12:31

    OK, da wird dann interessant werden, wie man das umstellen lassen kann.
    Die Telekom kann ja nicht wissen, welche Hardware hinten dran hängt.

    Ich habe aktuell noch eine fb7490, würde die aber sofort gegen eine 7590 austauschen, wenn an meiner 511m Leitung anstatt 70MBit/s auf einmal 100MBit/s möglich wären und evtl. der Upload von 25 auf 35 steigen würde (was ich eher nicht glaube, aber ja von einem Berichtet wurde, der SV schon nutzen durfte).

  4. Re: 100MBit/s mit SuperVectoring?

    Autor: RipClaw 29.05.18 - 12:46

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, wird man, aber nicht in allen Fällen. Es wird alle
    > VDSL-Geschwindigkeiten von 16 bis 250 Mbit/s über SuperVectoring geben,
    > soweit dies nach Telekomberechnung nötig ist (oder gerade kein "normaler"
    > Vectoring-Port frei ist).
    > D.h. die Reichweiten der 25/50/100-Bereiche wird sich etwas erhöhen.

    Allerdings wohl nicht dramatisch. Jemand der gerade so 50 mit Vectoring schafft wird kaum 100 mit Super Vectoring hinbekommen.

    Ist eigentlich schon bekannt ob es schon Supervectoring-Karten für die Huawei MSANs gibt ? Bis dato habe ich nur was mitbekommen das in Nokia MSANs solche Karten verbaut wurden.

  5. Re: 100MBit/s mit SuperVectoring?

    Autor: sneaker 29.05.18 - 12:52

    Ja, die werden inzwischen auch bei Huawei und Adtran verbaut.

  6. Re: 100MBit/s mit SuperVectoring?

    Autor: Mett 29.05.18 - 14:24

    Es wird Rückfallprofile geben, wie jetzt auch schon bei VVDSL.

  7. Re: 100MBit/s mit SuperVectoring?

    Autor: OmranShilunte 29.05.18 - 14:53

    rückfall gibt es immer mal.

    das fängt bei unerkannt fehlerhaften linecards an und geht bis hin zu gegenden, in denen das kupfer noch aus den dreißiger jahren ist.

    bei mir am ort gibt es eine straße, da sind die kupferleitungen im boden noch mit papier umwickelt. wenn es da im winter durch taupunkt-effekte feucht drinnen wird, kannst du froh sein, wenn es noch mit 2-3 mbit synct.

    bevor man da überhaupt vectoring anbieten kann, muss man erst mal die straße aufreißen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.18 14:57 durch OmranShilunte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INIT Group, Karlsruhe
  2. Schaltbau GmbH, Velden (Landkreis Landshut)
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. Oxfam Deutschland e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 4,32€
  3. (-81%) 3,75€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

  1. Ursula von der Leyen: Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin
    Ursula von der Leyen
    Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

    Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.

  2. Kryptowährung: Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen
    Kryptowährung
    Facebook möchte Kritik an Libra ausräumen

    Facebooks geplante Digitalwährung Libra kommt in der Politik nicht gut an. Bei einer Anhörung vor dem US-Senat verteidigt Facebook-Manager David Marcus die Währung. Bundesregierung und Bundesbank wollen sie lieber verhindern.

  3. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.


  1. 20:10

  2. 18:33

  3. 17:23

  4. 16:37

  5. 15:10

  6. 14:45

  7. 14:25

  8. 14:04