1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Magentazuhause XL: Super-Vectoring…

Das wird nicht reichen. Also, Kabel tot?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird nicht reichen. Also, Kabel tot?

    Autor: Nogul 29.05.18 - 09:34

    Nur 40 MBIT/s Uplink?

    Für die handvoll Server die in der Lage sind mehr als 100 MBIT/s auszuliefern lohnt sich der Aufwand IMHO nicht. Da ist 250 MBIT/s reine Marketingzahl.

    Bei Kabel kann man schon 500/50 buchen, Telekom will anfangen aufzurüsten? Vielleicht sollte Telekom doch anfangen mit Glasfaser wenn 40 MBIT/s das beste ist was sie anbieten können.

  2. Re: Das wird nicht reichen. Also, Kabel tot?

    Autor: maverick1977 29.05.18 - 09:56

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die handvoll Server die in der Lage sind mehr als 100 MBIT/s
    > auszuliefern lohnt sich der Aufwand IMHO nicht. Da ist 250 MBIT/s reine
    > Marketingzahl.

    Die meisten Server, selbst bei Stangenware über Discount-Rechenzentren, sind Server heute über 1 GBit/s angebunden. Ansonsten ist man bei einer richtig dreckigen Bude untergekommen.

    Wer in der heutigen Zeit noch einen Server mit 100 MBit/s betreibt, hat doch den Knall nicht gehört.

  3. Re: Das wird nicht reichen. Also, Kabel tot?

    Autor: Sharra 29.05.18 - 10:16

    1Gbit shared. Hängen da mehr Poweruser dran, bringt die das dann auch nichts. Dedizierte 1Gbit kosten fast überall extra. Aber zumindest die CDNs liefern problemlos auch 500Mbit.

  4. Re: Das wird nicht reichen. Also, Kabel tot?

    Autor: davidh2k 29.05.18 - 13:53

    Hetzner hat afaik 1gbit dediziert bei den aktuellen Kisten

  5. Re: Das wird nicht reichen. Also, Kabel tot?

    Autor: Bonarewitz 31.05.18 - 12:36

    Nogul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur 40 MBIT/s Uplink?
    Reicht doch.

    > Für die handvoll Server die in der Lage sind mehr als 100 MBIT/s
    > auszuliefern lohnt sich der Aufwand IMHO nicht. Da ist 250 MBIT/s reine
    > Marketingzahl.
    Wenn hier im Forum nach einem UseCase für 100MBit/s und höher gefragt wird, melden sich die Familienväter, in deren Haushalt 3x Netflix parallel gestreamt wird, gleichzeitig YouTube geguckt und die Steambibliothek aktualisiert, während Papa ein neues Linux installiert.
    OK gekauft.... ^^
    Ich zähle da aber direkt 4 Server. Passt also mit den 250MBit/s.
    Wo ist das reines Marketing?
    Und wieso wird nach Glasfaser geschrien, wenn alles über 100MBit/s nur Marketing ist?

    > Bei Kabel kann man schon 500/50 buchen, Telekom will anfangen aufzurüsten?
    > Vielleicht sollte Telekom doch anfangen mit Glasfaser wenn 40 MBIT/s das
    > beste ist was sie anbieten können.
    Ähm...
    SVVDSL ist Marketingquatsch, weil man es nicht braucht, aber 500/50 vom Kabelanbieter sind knorke?

    Bitte nochmal durchdacht argumentieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn
  3. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Made in USA: Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells
    Made in USA
    Glasexperte Corning und Qualcomm bieten 5G Small Cells

    Mit Corning und Qualcomm sind zwei US-Unternehmen im Bereich RAN aktiv, wie Trump es sich wünscht. Doch die 5G Small Cells arbeiten nur im Millimeterwellenbereich.

  2. 5G SA: Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate
    5G SA
    Ausbau auf echte 5G-Leistung erfolgt mit Softwareupdate

    Das bisherige 5G-Netz hängt noch stark von LTE ab. Wie sich das ändern lässt, wollten wir von den Ausrüstern genau wissen, weil 5G SA bereits eingesetzt wird.

  3. Youtube: Influencer mögen "Clickbait" nicht
    Youtube
    Influencer mögen "Clickbait" nicht

    Bekannte Influencer wie Unge, Dagi und Bibi nutzen laut einem Medienbericht die Filterfunktion von Youtube, um problematische Kommentare zu blockieren. Besonders unbeliebt sind Wörter wie "Clickbait" und "Fake".


  1. 19:41

  2. 17:39

  3. 16:32

  4. 15:57

  5. 14:35

  6. 14:11

  7. 13:46

  8. 13:23