1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Malware: Der Rechner als Bitcoin…

Ich kenne viele die das nicht bemerken würden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich kenne viele die das nicht bemerken würden...

    Autor: Mixermachine 08.04.13 - 18:37

    Man denke an den normalen PC Benutzer.
    Sitzt unbedarft vor dem Rechner.
    Oh Urlaubsbilder von Anette...
    *Klick*
    Komisch. Es geht nichts auf. Wird wohl irgendein Fehler sein...
    (Macht so weiter wie sonst auch...)

    Wenn der Prozess im Hintergrund eine niedrige Priorität hat, wird der Standardnutzer nicht viel bemerken. Klar in Spielen wirds durchschlagen. Aber auf einer normalen Officemaschine mit i3-i7 ?
    Laptopbenutzer werden wahrscheinlich den Lüfter und die niedrige Akkulaufzeit bemerken...

    Aber mal was ganz anderes.
    Das per CPU zu machen ist unglaublich langsam. Da schafft selbst ein Xenon nicht viel.
    Wirklich lohnen würde es nur auf einer ATI-Grafikkarte...
    Würde mich über die stats wie viel Coins generiert werden freuen :D
    Kann man ja theoretisch nachschauen. Das BC-Konto muss ja hinterlegt sein...

  2. Re: Ich kenne viele die das nicht bemerken würden...

    Autor: Manekineko 08.04.13 - 19:31

    > Würde mich über die stats wie viel Coins generiert werden freuen :D
    > Kann man ja theoretisch nachschauen. Das BC-Konto muss ja hinterlegt
    > sein...

    Es werden alle ca. 10 Minuten aktuell 25 neue Coins generiert (1 Block). Erhalten tut sie derjenige der als erster eine Lösung unterhalb einer sogenannten Target findet. Diese legt die Schwierigkeit fest, vereinfacht gesagt, welche sich nach der im Netzwerk befindlichen durchschnittlichen Gesamtrechenleistung richtet.
    Ein normaler i5-i7 schafft heute so 25Megahashes. Die schnellste ATI-Karte ca. 700.
    Mit der CPU dauert es im Durchschnitt 50 Jahre bis man einen Block raus hat, kann natürlich auch sofort passieren, sind ja Wahrscheinlichkeiten. Die ATI Karte ist eben um den Faktor 30 wahrscheinlicher einen Treffer zu landen. Da es Wahrscheinlichkeitsaussagen sind, kann es sich wie beim Lotto ergeben, dass man bei dem ersten "Hash" richtig liegt und unter der Target. Jeder rechnet ja andere Daten als Ausgang für den Hash, da die erste Transaktion diejenige ist, welche die 25 Coins an eine eigene Adresse sendet im Erfolgsfall. Ansonsten ändert sich nur gerigfügig von Berechnung zu Berechnung der sog. Nonce, ein 32bit Langer Zähler der hochgezählt wird. Bei Überlauf des Zählers wird im "Content-bereich" noch ein Extra-Nonce hinzugefügt. So kommt bei jeder Berechnung ein komplett anderer Hash zustande.

  3. Re: Ich kenne viele die das nicht bemerken würden...

    Autor: Mixermachine 09.04.13 - 14:06

    Manekineko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Würde mich über die stats wie viel Coins generiert werden freuen :D
    > > Kann man ja theoretisch nachschauen. Das BC-Konto muss ja hinterlegt
    > > sein...
    >
    > Es werden alle ca. 10 Minuten aktuell 25 neue Coins generiert (1 Block).
    > Erhalten tut sie derjenige der als erster eine Lösung unterhalb einer
    > sogenannten Target findet. Diese legt die Schwierigkeit fest, vereinfacht
    > gesagt, welche sich nach der im Netzwerk befindlichen durchschnittlichen
    > Gesamtrechenleistung richtet.
    > Ein normaler i5-i7 schafft heute so 25Megahashes. Die schnellste ATI-Karte
    > ca. 700.
    > Mit der CPU dauert es im Durchschnitt 50 Jahre bis man einen Block raus
    > hat, kann natürlich auch sofort passieren, sind ja Wahrscheinlichkeiten.
    > Die ATI Karte ist eben um den Faktor 30 wahrscheinlicher einen Treffer zu
    > landen. Da es Wahrscheinlichkeitsaussagen sind, kann es sich wie beim Lotto
    > ergeben, dass man bei dem ersten "Hash" richtig liegt und unter der Target.
    > Jeder rechnet ja andere Daten als Ausgang für den Hash, da die erste
    > Transaktion diejenige ist, welche die 25 Coins an eine eigene Adresse
    > sendet im Erfolgsfall. Ansonsten ändert sich nur gerigfügig von Berechnung
    > zu Berechnung der sog. Nonce, ein 32bit Langer Zähler der hochgezählt wird.
    > Bei Überlauf des Zählers wird im "Content-bereich" noch ein Extra-Nonce
    > hinzugefügt. So kommt bei jeder Berechnung ein komplett anderer Hash
    > zustande.


    Das Verfahren ist mir bekannt.
    Aber gut erklärt von dir.

    Mich würde eher interessieren, wie viel bei der Aktion in der Stunde / am Tag an BC dabei rum kommt...

  4. Re: Ich kenne viele die das nicht bemerken würden...

    Autor: Endwickler 09.04.13 - 15:40

    Wenn ich mal die Statistiken von slush anschaue, dann gab es mit viel Glück nach 7 Sekunden einen Block und mit weniger Glück nach ein paar Stunden. Mit genug Rechnern sollte also einiges zusammenkommen.

  5. Re: Ich kenne viele die das nicht bemerken würden...

    Autor: Manekineko 09.04.13 - 17:05

    Der Pool rechnet mit 8438.057 Ghash/s was mehr als 10% der Gesamtleistung des Bitcoin Netzes entspricht. Da macht ein einzelner "gekaperter" Rechner keinen großen Anteil dran, darum ging es ja glaube ich.

    Wenn man mal 5000 Infektionen auf halbwegs leistungsfähigen Maschinen annimmt, diese jedoch nur 3 Std. am Tag überhaupt laufen, und nebenbei noch andere Sachen machen. (sagen wir mal im Schnitt ausgestattet mit schwacher Grafik und/oder gutem Proz - ca. 40Megahashes - davon aber nur die hälfte nutzbar (wg. Lüfterdrehzahl etc.))
    5000*3/24*20
    5000*1/8=625*20=12,5 Gigahash/s entspricht ungefähr 0,1% vom Slush Pool.

    Allgemein ist die Erwartung bei der Hashleistung im Moment ca: 0,8 coins pro Tag dann.

    Bei derzeitigen Kursen von über 200 sicher nicht schlecht. Keine Ahnung inwiefern 5000 Infektionen auf potenteren Maschinen realistisch zu erreichen ist.

  6. Re: Ich kenne viele die das nicht bemerken würden...

    Autor: Manekineko 11.04.13 - 01:06

    war ja so klar, daß keiner mehr hier noch liest :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. Möbel Martin GmbH & Co. KG, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 418,15€
  2. 515,65€
  3. (u. a. Asus TUF-RTX3080-10G-GAMING 10GB für 739€, MSI GeForce RTX™ 3080 GAMING X TRIO 10GB...
  4. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G für 699€, ASUS GeForce RTX 3080 TUF GAMING für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de