1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mark Zuckerberg: "Ich mache so…

Dem Jungen Mann sei eins gesagt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: Flaschenhals 27.11.10 - 16:29

    Es einem jeden Recht getan ist eine Kunst die niemand kann...

    wenn man von der Schulbank zum Chef eines Unternehmens Teleportiert wird und Null Erfahrungen im leiten von Untergebenen hat...

    Ist das ganz klar...

    ein guter Chef würde nie zugeben das er in der Vergangenheit Fehler gemacht hat, die er in Zukunft auch machen will...

    Das mindert den Profit und vertreibt Anleger...

  2. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: Quintus 27.11.10 - 17:25

    Oh mann, du schreibst ganz schön viel Müll. Wer hat Dir eigentlich den inflationären Gebrauch von Punkten eingeredet? Übrigens macht es keinen Sinn nach jedem Satz eine Leerzeile einzufügen.

  3. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: HeiN0 27.11.10 - 17:28

    Quintus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh mann, du schreibst ganz schön viel Müll. Wer hat Dir eigentlich den
    > inflationären Gebrauch von Punkten eingeredet? Übrigens macht es keinen
    > Sinn nach jedem Satz eine Leerzeile einzufügen.

    Daher ist seine letzte Zeile ja defekt.

  4. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: hans-peter 27.11.10 - 17:33

    Flaschenhals schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ein guter Chef würde nie zugeben das er in der Vergangenheit Fehler gemacht
    > hat, die er in Zukunft auch machen will...
    >
    > Das mindert den Profit und vertreibt Anleger...


    Du verwechselst Chef und Geschäftsführer. Ein guter Chef gibt zu, dass er Fehler gemacht hat und wahrscheinlich weiterhin Fehler machen wird. Bei Geschäftsführern / Vorstandsmitgliedern sieht das je nach Zielsetzung zugegeben anders aus.

  5. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: Pünktchensch..... 27.11.10 - 17:38

    Ganz zu schweigen von den "..." am Ende jedes Satz.

  6. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: mc007 27.11.10 - 18:50

    zudem kann er einen scheis* auf anleger geben !

  7. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: Alex Keller 29.11.10 - 09:07

    Flaschenhals schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es einem jeden Recht getan ist eine Kunst die niemand kann...
    >
    > wenn man von der Schulbank zum Chef eines Unternehmens Teleportiert wird
    > und Null Erfahrungen im leiten von Untergebenen hat...
    >
    > Ist das ganz klar...
    >
    > ein guter Chef würde nie zugeben das er in der Vergangenheit Fehler gemacht
    > hat, die er in Zukunft auch machen will...
    >
    > Das mindert den Profit und vertreibt Anleger...


    Lieber Flaschenhals,
    wenn du ja so klug bist, dann führe doch selber ein Unternehmen! ;) Ich bin momentan genau auf dem Weg in die Selbstständigkeit, musste also gezwungenermassen mich über Firmenstrategien & Co. informieren. Meistens ist eh eine Entscheidung ein reines Bauchgefühl... Fehler macht man immer und wenn man auch Diese zugeben und daraus lernen kann, dann steht einem eine garantiert rosige Zukunft bevor :-)

  8. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: nicoledos 29.11.10 - 09:33

    Flaschenhals schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es einem jeden Recht getan ist eine Kunst die niemand kann...
    >
    > wenn man von der Schulbank zum Chef eines Unternehmens Teleportiert wird
    > und Null Erfahrungen im leiten von Untergebenen hat...
    >
    > Ist das ganz klar...
    >
    > ein guter Chef würde nie zugeben das er in der Vergangenheit Fehler gemacht
    > hat, die er in Zukunft auch machen will...
    >
    > Das mindert den Profit und vertreibt Anleger...

    wer handelt macht auch Fehler. Entscheidend ist nicht ob Fehler gemacht werden, wie man damit umgeht und ob man bereit ist diese auch zu Korrigieren oder ob man vor lauter Ego die Entscheidungen trotz besseren Wissens durchdrückt.

  9. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: Taunavieh 29.11.10 - 11:29

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flaschenhals schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es einem jeden Recht getan ist eine Kunst die niemand kann...
    > >
    > > wenn man von der Schulbank zum Chef eines Unternehmens Teleportiert wird
    > > und Null Erfahrungen im leiten von Untergebenen hat...
    > >
    > > Ist das ganz klar...
    > >
    > > ein guter Chef würde nie zugeben das er in der Vergangenheit Fehler
    > gemacht
    > > hat, die er in Zukunft auch machen will...
    > >
    > > Das mindert den Profit und vertreibt Anleger...
    >
    > wer handelt macht auch Fehler. Entscheidend ist nicht ob Fehler gemacht
    > werden, wie man damit umgeht und ob man bereit ist diese auch zu
    > Korrigieren oder ob man vor lauter Ego die Entscheidungen trotz besseren
    > Wissens durchdrückt.

    <<<<<<Siehe Microsoft, Apple, Sony, .............

  10. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: Tiggah 29.11.10 - 11:45

    Naja, eine gesunde Selbstreflexion garantiert noch keinen wirtschaftlichen Erfolg...

  11. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: wurstnase 29.11.10 - 13:56

    Genau. Und als ob das noch nicht reichen würde, auch noch drei Punkte nach wirklich *jedem* Satz! :)

  12. Re: Dem Jungen Mann sei eins gesagt

    Autor: Denk dir einen aus 29.11.10 - 15:08

    Flaschenhals schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das ganz klar...
    >
    > ein guter Chef würde nie zugeben das er in der Vergangenheit Fehler gemacht
    > hat, die er in Zukunft auch machen will...
    >
    > Das mindert den Profit und vertreibt Anleger...


    Spinner!

  13. Re: Das ist nur in Deutschland so

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.10 - 15:19

    Flaschenhals schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > ein guter Chef würde nie zugeben das er in der Vergangenheit Fehler gemacht
    > hat, die er in Zukunft auch machen will...
    >
    > Das mindert den Profit und vertreibt Anleger...
    >

    Deshalb darf die Gemeinschaft ja auch für deren Fehler bezahlen!!!

    Allerdings, sieht man davon ab dass jeder Fehler macht, kann man solche Äußerungen/Zitate auch zur Werbung nutzen - wie man ja erkennen kann...
    In den USA werden solche Aussagen dazu missbraucht um ein "Subjekt" menschlicher zu machen oder erscheinen zu lassen. Ist auch schon hier am kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  3. Hannover Rück SE, Hannover
  4. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11