1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marke: Facebook will Face

Eyes without a face

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eyes without a face

    Autor: Billy Zuckeridol 24.11.10 - 15:39

    Das Wort Interface können die sich aber nicht sichern!!!!

    Und auch nicht das Mofacentrum und die Tonfacellulite!

  2. Re: Eyes without a face

    Autor: SaschaJ 24.11.10 - 15:52

    Das machen die nur um sachen wie "Facetime" zu verhindern...
    Denn evtl. (meine Einschätzung) plant FB nach E-Mail und Chat auch Telefonie und Video...

  3. Re: Eyes without a face

    Autor: Auth0r 24.11.10 - 16:02

    SaschaJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das machen die nur um sachen wie "Facetime" zu verhindern...
    > Denn evtl. (meine Einschätzung) plant FB nach E-Mail und Chat auch
    > Telefonie und Video...


    Warum die das tun, is mir wumpe, alleine, dass es wohl funktioniert sich sowas zu sichern, ist einfach das Letzte und gehört bedingungslos ausgelacht!

    Solche Vorhaben sind mal wieder ein Zeichen dafür, wie krank der Kapitalismus letztendlich ist.

  4. Re: Eyes without a face

    Autor: MicWIn 24.11.10 - 16:15

    ...erinnert mich irgendwie an die FvG-Sache aus den 90ern...

  5. Re: Eyes without a face

    Autor: ~jaja~ 24.11.10 - 16:37

    Der hat auch in den 2000ern noch viel Mist gebaut. Aber am Ende hat er sich doch verrechnet.

    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  6. Re: Eyes without a face

    Autor: ohrwurm 25.11.10 - 00:33

    jetzt hab ich einen ^^

  7. Re: Eyes without a face

    Autor: Treadmill 25.11.10 - 01:48

    Wird langsam Zeit, das Geschwür zu zerschlagen. Wird ja immer schlimmer, Facebook ist so eine riesige Blase, dauernd News drüber, alle wollen irgendwie mitmachen. Nach der DotCom-Blase sollte mal die SozNetwork-Blase platzen, sonst kaufen die bald noch Amazon und Google auf und wir dürfen alle nach Zuckerbergs Puppenspielerpantomime tanzen. Einfach die Schlusszenen von "Gamer" vorstellen. :P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. L-Bank, Karlsruhe
  2. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  3. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  4. itdesign GmbH, Tübingen (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,59€
  2. 14,99€
  3. 6,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    1. Opel: Nachfrage nach Mokka-e übertrifft Erwartungen
      Opel
      Nachfrage nach Mokka-e übertrifft Erwartungen

      Der Elektro-Opel soll erst in drei Monaten auf den Markt kommen. Er ist aber schon ausverkauft.

    2. Timnit Gebru: Streit um Ethik-Forscherin bei Google
      Timnit Gebru
      Streit um Ethik-Forscherin bei Google

      Eine Forscherin für KI-Ethik wirft Google vor, wegen unbequemer Fragen entlassen worden zu sein. Der Konzern dementiert.

    3. LG Wing im Test: Smartphone mit Schwung
      LG Wing im Test
      Smartphone mit Schwung

      Das LG-Smartphone Wing mit seinem Zusatz-Display sieht erst mal komisch aus, die Anwendungsmöglichkeiten haben uns dann aber doch überzeugt. Problematisch könnte für LG der Preis werden.


    1. 12:36

    2. 12:23

    3. 12:01

    4. 11:54

    5. 11:44

    6. 11:16

    7. 11:10

    8. 10:58