1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Marktmacht missbraucht…

100 Milliarden wären nicht genug

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 100 Milliarden wären nicht genug

    Autor: MR-2110 10.12.21 - 08:42

    Wenn man bedenkt welchen Schaden Amazon global anrichtet.

    Ich rede hier nicht von co2 Ausstoß.

    Sondern Arbeitsbedingungen
    vertragliche Klauseln
    Allgemeine geschäftskonzepte usw.

    Aber die Leute quatschen weiter ihren eco dot an und bestellen wahllos Zeug.


    Logisch ist nicht jeder so. Aber das gesamte Handeln der Menschen führt eben dazu das es nur noch bergab gehen kann.
    Der eine ist faul und der andere "gönnt" sich mal was.
    Und das ist eben schon zu viel in der endmasse.

    Aber amazonfanboys werden es eh nie einsehen... in 3...2...1... GO

  2. Re: 100 Milliarden wären nicht genug

    Autor: Termuellinator 10.12.21 - 08:54

    Rein für Italien sind 1 Mrd schon bemerkenswert. Endlich mal eine Strafe, die Wehtut - also das einzige Mittel, das irgendwie helfen könnte.
    Wenn dagegen EU-Weit lächerliche Beträge im niedrigen Millionenbereich als Strafe für globale Riesen ausgesprochen werden kringeln die sich doch nur vor Lachen und machen genau so weiter...

  3. Re: 100 Milliarden wären nicht genug

    Autor: postemi 10.12.21 - 09:08

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  4. Re: 100 Milliarden wären nicht genug

    Autor: unbuntu 10.12.21 - 09:18

    Ich wollte letztens was bei nem regionalen Anbieter über seine eigene Website bestellen. Strafgebühren für Bestellungen unter 40¤, Versandkosten von mindestens 8¤. Nö, dann halt wieder Amazon...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: 100 Milliarden wären nicht genug

    Autor: Xennor 10.12.21 - 09:20

    MR-2110 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Aber amazonfanboys werden es eh nie einsehen... in 3...2...1... GO

    Wie du jedem der nicht deiner, nicht wirklich fundierten Meinung ist, ein Fanboytum unterstellst, entzieht dir eigentlich jede Diskussionsbefähigung.

    Woher beziehst du deine Informationen bzgl. schlechten Arbeitsbedingungen? Wird hier den "ver.dis" nach dem Mund gesprochen? Ich wohne in der Nähe eines Depots, habe im Dunstkreis der Bekannten eine Hand voll Leute da arbeiten, von Picker über Schichtleiter sowie einen Elektriker. Keiner von denen ist mit dem Job unzufrieden. Es gibt deutlich schlechter bezahlte Jobs.

  6. Re: 100 Milliarden wären nicht genug

    Autor: postemi 10.12.21 - 09:30

    [Inhalt durch Nutzer gelöscht]

  7. Re: 100 Milliarden wären nicht genug

    Autor: genussge 10.12.21 - 10:34

    Den "beiden" Zustellern bei mir in der Gegend, die ich ein paar mal unterwegs gesehen hab und auch Lieferungen entgegengenommen habe, schien es auch gut zu gehen. Papa zirka 40 fährt den Lieferwagen und sein Sohn, vielleicht zwölf Jahre, verteilt die Pakete. Da hat die halbe Familie Spaß am Job.

    Die Politik hat halt 20 Jahre zugeschaut, wie Amazon step by step den Markt übernommen hat und nun ist das passiert, was bislang niemand sehen wollte. Und dabei ist der Wachstum des Konzerns noch lange nicht zu Ende.

  8. Re: 100 Milliarden wären nicht genug

    Autor: unbuntu 10.12.21 - 13:06

    Naja dass die Leute bei Amazon bestellen liegt auch eher an der Konkurrenz, die einfach oft schlechten Service bietet. Das passiert zwar auch auf Amazon bei den Drittanbietern selbst, aber da hat man dann wenigstens ein Druckmittel, weil die es sich ja mit Amazon nicht verscherzen wollen.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  2. Mitarbeiter*in im Bereich IT- & Medientechnik mit dem Schwerpunkte Systemadministration
    Pädagogische Hochschule Weingarten, Weingarten
  3. Data Management Engineer (m/w/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  4. HR - IT Projektmanagerin / - Projektmanager
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 491,20€
  2. (u. a. Anno 1800 - Investorenausgabe für 39,99€, God of War für 31,99€, RDR 2 Ultimate...
  3. (u. a. Watch Dogs Legion - Gold Edition für 29,99€, Immortal: Fenxy Rising - Gold Edition für...
  4. 99€ statt 124,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de