1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Medienbericht: Axel Springer will T…

Das Portal T-Online?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Portal T-Online?

    Autor: Keridalspidialose 20.12.14 - 20:51

    Wir sind nicht mehr in den 90ern, als die Leute ihre Hans.Meier-Lopendorf@t-online.de E-Mail-Adresse nutzen und sich mit dem Modem einwählten und dann im Browser die T-Online-Startseite als erstes zu sehen bekamen.

    Aber offenbar sind die Entscheider bei Springer in der Zeit hängengeblieben...

    ___________________________________________________________

  2. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: Rulf 21.12.14 - 07:14

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind nicht mehr in den 90ern, als die Leute ihre
    > Hans.Meier-Lopendorf@t-online.de E-Mail-Adresse nutzen und sich mit dem
    > Modem einwählten und dann im Browser die T-Online-Startseite als erstes zu
    > sehen bekamen.

    wieso...bei 1&1 und co und wenn du die t-online-sw installiert hast läuft das doch immer noch so...

  3. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: most 21.12.14 - 08:25

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir sind nicht mehr in den 90ern, als die Leute ihre
    > Hans.Meier-Lopendorf@t-online.de E-Mail-Adresse nutzen und sich mit dem
    > Modem einwählten und dann im Browser die T-Online-Startseite als erstes zu
    > sehen bekamen.
    >
    > Aber offenbar sind die Entscheider bei Springer in der Zeit
    > hängengeblieben...

    Bei den Entscheidern und bei Millionen von Deutschen wohl auch noch.
    Für viele ist t-online vermutlich immer noch "Das Internet"

  4. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: Gamma Ray Burst 21.12.14 - 09:15

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir sind nicht mehr in den 90ern, als die Leute ihre
    > > Hans.Meier-Lopendorf@t-online.de E-Mail-Adresse nutzen und sich mit dem
    > > Modem einwählten und dann im Browser die T-Online-Startseite als erstes
    > zu
    > > sehen bekamen.
    > >
    > > Aber offenbar sind die Entscheider bei Springer in der Zeit
    > > hängengeblieben...
    >
    > Bei den Entscheidern und bei Millionen von Deutschen wohl auch noch.
    > Für viele ist t-online vermutlich immer noch "Das Internet"

    T-Online + WhatsApp = Internet .... Naja wenn ich mir ansehe wie einige Auto fahren ist es vielleicht besser so

  5. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: forenuser 21.12.14 - 09:28

    Wenigstens bei der Emailadresse muss ich widersprechen...

    Wenn Sie wüssten, wieviele Selbstständige (auch Betreuer, Rechtsanwälte und Notare) eine t-online, aol oder auch gmx/web.de Adresse nutzen. Da kommt es dann auch gar nicht so selten vor, daß die Webseite eine eigene Domäne bekommt, für die Email aber einer der bekannten Freemailer verwendet wiid.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  6. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: nicoledos 21.12.14 - 10:00

    Freemailer mag noch gehen, aber die Adresse vom provider ist irendwie problematisch. Die E-Mailmitnahme beim Providerwechsel hat sich noch nicht so ganz durchgesetzt.

    Man muss aber auch sagen, die eMailportale bei Webhostern sind oft gruslig. Wer da keine Ahnung die Umleitung oder das abholen der Nachrichtn einzurichten ... .

  7. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: Youssarian 21.12.14 - 11:00

    Keridalspidialose schrieb:

    > Wir sind nicht mehr in den 90ern, [...] Aber offenbar sind die
    > Entscheider bei Springer in der Zeit hängengeblieben...

    Oder Du bist des Lesens nicht mächtig? Mit 374 Millionen Besuchern im November 2014 ist T-Online.de die reichweitenstärkste deutschsprachige Webseite

  8. Re: Das Portal T-Online?

    Autor: ollyhal 22.12.14 - 08:37

    ja, gelesen habe ich das auch - allein der Glaube fehlt mir. Ich glaube einfach nicht - oder möchte nicht glauben, daß soviele Leute sich diese Seite anschauen...

    Vielleicht als Startseite noch eingerichtet haben, aber dann noch darauf rumsurfen?

    Mich würde mal interessieren, wie das ermittelt wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  3. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  4. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,69€
  2. (-5%) 9,49€
  3. 27,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie