Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mehr Lohn: Amazon-Streik vor Ostern…

Re: Krankes Gehaltsgefüge durch Gewerkschaften/Konzerne

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Krankes Gehaltsgefüge durch Gewerkschaften/Konzerne

    Autor: TechnicalCE 22.03.16 - 11:23

    snadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > D.h ein Amazon Mitarbeiter (1 Kind) Steuerklasse 1 bekommt in der
    > > "Logistik" ein Nettogehalt von ca. 1500¤ / Monat.
    > > Zieh mal bitte dann noch die Lebenshaltungskosten ab und erzähl mir dann
    > > was da bitte krank sein soll damit man nicht am Existenzminimum leben
    > muß.
    >
    > 1500 Euro
    > + 188 Euro Kindergeld
    > - 800 Euro Miete (bessere 3 Zimmer Wohnung)
    > - 200 Euro Strom/Internet/Handy/Versicherungen
    > - 160 Euro Lebensmittel
    > - 127 Euro KiTa (9h/Tag)
    > - 37 Euro Monatskarte ÖPNV
    > ------
    > + 364 Euro
    > + Lohn des Partners/Partnerin
    >
    > [Quelle: Meine Ausgaben ungefähr hier in Leipzig)
    >
    > Selbst wenn ich jetzt noch was vergessen habe, bleibt unterm Strich mehr
    > als Existenzminimum hängen. Ja, man kann damit vielleicht nicht 2x im Jahr
    > 2 Wochen Kreuzfahrt in der Karibik machen, aber man ist ja auch "nur" ein
    > Arbeiter. Klassenunterschiede wird es immer geben und gab es auch immer.
    > Das wird verdi auch so schnell nicht ändern.

    Ich frage mich wo man für 800¤ Warm !!! noch eine "bessere 3 Zimmung Wohnung" bekommt. Vielleicht im tiefsten Hinterland. Dann gehts du davon aus das ein Partner/Partnerin vorhanden ist. Und 160¤ für Lebensmittel am Tag? Und stecken in den 200¤ für Strom/Internet/Handy/Versicherung auch noch andere Lebenshaltungskosten für Kleidung und sonstige Ausgaben drin?

    Entweder wohnst du wirklich dort wo alles sehr billig ist oder du hats schlicht keine Ahnung was heutzutage ein Kosten anfallen. Und 2 Wochen Kreuzfahrt in der Karibik kosten ca. 3000-4000 p.P.

    "Die Arbeit in einem Logistikzentrum ist körperlich vielleicht anstrengend aber man hat keine Verantwortung und keine geistige Höchstleistung zu verrichten".

    Noch jemand der meint das körperliche Arbeit weniger Wert ist als geistige. Erzähl das mal einer Krankenschwester oder eine Erzieherin. Du hast vom Leben NULL Ahnung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.03.16 11:26 durch TechnicalCE.

  2. Re: Krankes Gehaltsgefüge durch Gewerkschaften/Konzerne

    Autor: Magroll 22.03.16 - 11:34

    +1

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Loh Services GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein
  4. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Liberty Global: Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018
    Liberty Global
    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

    Der Giga-Standard kommt in wenigen Monaten zum Endkunden. Die Unitymedia-Mutter Liberty Global ist zufrieden mit den Vorbereitungen für den Rollout in allen Landesmärkten. Deutschland könnte bei Docsis 3.1 der erste sein.

  2. Apache-Sicherheitslücke: Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
    Apache-Sicherheitslücke
    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

    Der Optionsbleed-Bug im Apache-Webserver wurde 2014 bereits in einem wissenschaftlichen Paper beschrieben. Allerdings hatte offenbar niemand bemerkt, dass es sich um eine kritische Sicherheitslücke handelt, obwohl kurz zuvor der ähnliche Heartbleed-Bug entdeckt worden war.

  3. Tianhe-2A: Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott
    Tianhe-2A
    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

    Aus dem Tianhe-2 wird der Tianhe-2A: China hat seinen Supercomputer aufgerüstet und damit gleich zwei Systeme mit mindestens 100 Petaflops. Neu sind vor allem die selbst entwickelten Matrix2000-GPDSPs statt Intels Xeon-Phi-Beschleuniger.


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28