Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meng Wanzhou: Huaweis Finanzchefin…

Keiner begreift es hier...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keiner begreift es hier...

    Autor: Desertdelphin 09.12.18 - 04:03

    Es geht NICHT darum das sie in ausland etwas gemacht hat und jetzt in den USA dafür verknackt wird.

    Huawei hat Tochterunternehmen in den USA die gegen die Sanktionen verstoßen haben. Zusätzlich hat die gute Dame öffentlich behauptet das dieses nicht zu huawei gehöre. Das ist Verschleierung.

    Das ist als ob ein cfo aus den USA eine deutsche Firma kauft, diese illegale Geschäfte in Deutschland macht, und der cfo das dann auch noch verschleiern will indem er sagt es wäre keine Tochter des US Unternehmens.

    Ob die Sanktionen gerechtfertigt sind, ob Saudi Arabien schlimmer ist, Trump ein idiot - egal. Wenn ich ein Unternehmen in den USA habe, dann hingehe ich keine Sanktionen der USA. Was ist daran bitte "unsympathisch" seitens der USA? Wenn in meinem Haus nicht geraucht wird, dann wird hier nicht geraucht. Einfach.

    Bin kein usa Fan, aber hier stimmt schon alles.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.18 04:11 durch Desertdelphin.

  2. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: Desertdelphin 09.12.18 - 04:24

    Ps: Hong Kong tätig in den USA, sorry. Jetlag :)

  3. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: misfit 09.12.18 - 08:06

    +1 sehe ich auch so.

  4. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: masel99 09.12.18 - 08:18

    etwas detailierter:

    Es geht um die ehemals in Hong Kong ansässige und inzwischen aufgelöste Firma Skycom. Diese hat wohl zwischen 2009 und 2014 "Telekommunikationsausrüstung" entgegen US un EU-Sanktionen an MTN Irancell verkauft (oder es versucht). Meng Wanzhou nun wird vorgeworfen gegenüber US-Banken, mit denen Huawei zusammengearbeitet hat, verschwiegen zu haben, dass Skycom defacto zu Huawei gehört und somit die Sanktionen unterlaufen zu haben. Deswegen die Anklage wegen "Verschwörung zum Betrug von Finanzinstitutionen".

  5. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: tomate.salat.inc 09.12.18 - 08:38

    Ich zitiere einfach mal den ersten Artikel:

    > Die Süddeutsche Zeitung berichtete, dass die USA der deutschen Regierung keine Belege für ihre Anschuldigungen vorlegen könnten

  6. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: masel99 09.12.18 - 09:06

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zitiere einfach mal den ersten Artikel:
    >
    > > Die Süddeutsche Zeitung berichtete, dass die USA der deutschen Regierung
    > keine Belege für ihre Anschuldigungen vorlegen könnten

    https://www.reuters.com/article/us-huawei-skycom/exclusive-huawei-cfo-linked-to-firm-that-offered-hp-gear-to-iran-idUSBRE90U0CC20130131

  7. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: Sarkastius 09.12.18 - 09:20

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich zitiere einfach mal den ersten Artikel:
    > >
    > > > Die Süddeutsche Zeitung berichtete, dass die USA der deutschen
    > Regierung
    > > keine Belege für ihre Anschuldigungen vorlegen könnten
    >
    > www.reuters.com


    Reuters? Gehts noch regierungsnäher? Die USA hat auch mal behauptet, dass der Irak Chmeietrucks hat. Würde Rumpsfeld wegen Vortäuschung falscher Tatsachen verhaftet?

  8. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: masel99 09.12.18 - 09:24

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reuters? Gehts noch regierungsnäher? Die USA hat auch mal behauptet, dass
    > der Irak Chmeietrucks hat. Würde Rumpsfeld wegen Vortäuschung falscher
    > Tatsachen verhaftet?

    Artikel gelesen? Offensichtlich nicht. Die lügen doch nur!!111

    Nimm die Informationen daraus, vielleicht kannst du sie ja auch widerlegen, und bilde dir daraus ein Urteil oder lass es. So einfach ist das. :)

    Ich anderes zu tun als dir eine möglicherweise genehme Quelle zu suchen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.18 09:43 durch masel99.

  9. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: ImBackAlive 09.12.18 - 10:15

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reuters? Gehts noch regierungsnäher? Die USA hat auch mal behauptet, dass
    > der Irak Chmeietrucks hat. Würde Rumpsfeld wegen Vortäuschung falscher
    > Tatsachen verhaftet?

    Der gute Mann heißt Rumsfeld.

    Reuters ist also regierungsnah bei den Amerikanern? Spannend.

  10. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: mfeldt 10.12.18 - 08:30

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zitiere einfach mal den ersten Artikel:
    >
    > > Die Süddeutsche Zeitung berichtete, dass die USA der deutschen Regierung
    > keine Belege für ihre Anschuldigungen vorlegen könnten

    Das ist natürlich eine Unverschämtheit, jemanden zu Verhaften obwohl die Süddeutsche schreibt man habe keine Belege für die Anschuldigung vorbringen können.

    Ich dachte bisher immer, solche Belege müßten der Richterin vorgelegt werden die den Haftbefehl ausstellen soll, aber offenbar reicht das nicht.

  11. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: ChMu 10.12.18 - 09:15

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomate.salat.inc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich zitiere einfach mal den ersten Artikel:
    > >
    > > > Die Süddeutsche Zeitung berichtete, dass die USA der deutschen
    > Regierung
    > > keine Belege für ihre Anschuldigungen vorlegen könnten
    >
    > Das ist natürlich eine Unverschämtheit, jemanden zu Verhaften obwohl die
    > Süddeutsche schreibt man habe keine Belege für die Anschuldigung vorbringen
    > können.
    >
    > Ich dachte bisher immer, solche Belege müßten der Richterin vorgelegt
    > werden die den Haftbefehl ausstellen soll, aber offenbar reicht das nicht.

    Nein, die USA brauchen keinerlei Belege irgend jemandem vorlegen. Das laeuft schlicht ueber Behauptungen und Verfuegungen bezw. Anweisungen.

    Die USA verlangen von jedem anderen natuerlich hieb und stichfeste Beweise fuer alles und jedes, eigene Behauptungen haben aber praktisch Gesetz Bedeuteutung. Sind andere zu skeptisch, werden auch mal Belege oder “Beweise” gefaelscht, egal.

  12. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: mfeldt 10.12.18 - 13:11

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mfeldt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomate.salat.inc schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich zitiere einfach mal den ersten Artikel:
    > > >
    > > > > Die Süddeutsche Zeitung berichtete, dass die USA der deutschen
    > > Regierung
    > > > keine Belege für ihre Anschuldigungen vorlegen könnten
    > >
    > > Das ist natürlich eine Unverschämtheit, jemanden zu Verhaften obwohl die
    > > Süddeutsche schreibt man habe keine Belege für die Anschuldigung
    > vorbringen
    > > können.
    > >
    > > Ich dachte bisher immer, solche Belege müßten der Richterin vorgelegt
    > > werden die den Haftbefehl ausstellen soll, aber offenbar reicht das
    > nicht.
    >
    > Nein, die USA brauchen keinerlei Belege irgend jemandem vorlegen. Das
    > laeuft schlicht ueber Behauptungen und Verfuegungen bezw. Anweisungen.
    >
    > Die USA verlangen von jedem anderen natuerlich hieb und stichfeste Beweise
    > fuer alles und jedes, eigene Behauptungen haben aber praktisch Gesetz
    > Bedeuteutung. Sind andere zu skeptisch, werden auch mal Belege oder
    > “Beweise” gefaelscht, egal.

    Ist natürlich auch alles(!) bloße Behauptung ohne jeden Beleg. Es gibt aber ein paar Unterschiede ob man's mit einem Internetforum, einer Pressekonferenz oder einem Gericht zu tun hat.

  13. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: Fears313 10.12.18 - 16:46

    Ich möchte hier mal der fairnesshalber sagen, dass der USA mittlerweile viele nicht mehr glauben... wundert doch niemanden mehr oder? Wo sind denn all diese Beweise? Warum reicht es mittlerweile, dass man sagt man hat Beweise, diese nicht vorträgt, sodass sie auch ja nicht hinterfragt werden können. Beispiel Syrien, Russland, Giftgas etc. Es wird so viel gelogen und betrogen auf dieser Welt, dass ich persönlich in erster Linie mal niemandem mehr glaube.

    Ganz unabhängig vom Thema oder vom Land.

  14. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: Mutti_Java 10.12.18 - 17:42

    Man kann nicht einmal an irgendwelche Beweise glauben. Man darf nicht vergessen, dass die USA schon längst keine Demokratie mehr ist.

  15. Re: Keiner begreift es hier...

    Autor: Ipa 12.12.18 - 22:36

    Ja aber China ist die vorzeige Demokratie lel

    Die Alte ist zurecht verhaftet worden, egal was der orangene Affe sagt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach, Leipzig
  2. KW-Commerce GmbH, Berlin
  3. Weinmann Holzbausystemtechnik GmbH, Sankt Johann
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 29,95€
  3. (-8%) 54,99€
  4. 32,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
  2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wir wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43