1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Merkel zur IT-Branche: "Es gibt…

EU & IT

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EU & IT

    Autor: cephei 05.03.13 - 12:24

    Zum Glück muss ich in der Schweiz den ganzen EU Blödsinn nicht mitertragen. Die EU wirft Deutschland was IT angeht um Jahre zurück. Ihr habt ein paar geniale Forschungsinstitute und Universitäten in DE, das Geld fliest leider nicht dorthin, das vergrabt ihr in Griechenland und Portugal.
    Eine Union Gründen die Länder kaputt macht und dann die Union retten wollen indem man die kaputt gemachten Länder subventioniert. Wer kommt nur auf so nen Schwachsinn?
    Man hätte einen geringen Prozentsatz der Gelder in die IT stecken können. Aber wer sind wir schon. Schliesslich haben wir ja keine Vertreter wie die Tabak oder Waffenlobby.
    Die EU macht euch unflexibel und bürdet euch Verpflichtungen auf denen ihr nie gerecht werden könnt. Schade das mit ansehen zu müssen.
    Wir wären wohl ein paar Jahre weiter was die Forschung angeht hne den ganzen Blödsinn.
    (Nur die Meinung eines aussenstehenden Betrachters. Wies von Innen aussieht kann ich nicht beurteilen. ...zum Glück... )
    An die IT Experten in DE: In der Schweiz und in Lichtenstein werden Experten gesucht, mit sehr gutbezahlten Jobs, die staatlich finanziert und stark gefördert werden. Wir machen auch kein LSR und so nen Kram, versprochen ;)

  2. Re: EU & IT

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.13 - 13:43

    cephei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir machen auch kein LSR und so nen Kram, versprochen ;)

    Ich meine mich dunkel daran zu erinnern, dass auch in der Schweiz eine Diskussion um ein Leistungsschutzrecht gab/gibt.

  3. Re: EU & IT

    Autor: .02 Cents 05.03.13 - 14:18

    cephei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück muss ich in der Schweiz den ganzen EU Blödsinn nicht mitertragen.

    Oha - das ist aber schon eine geschönte Wahrnehmung ... es gibt kaum eine EU Regelung, die die Schweiz nicht nachzieht. Die Schweiz hängt mit den Bilateralen Verträgen voll mit drin - darf auch kräftig mit bezahlen. Das einzige was die Schweiz nicht ertragen muss, ist ein Stimmrecht ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte
  2. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  3. Schaeffler AG, Nürnberg
  4. Hochschule Ravensburg-Weingarten Technik I Wirtschaft I Sozialwesen, Weingarten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord