1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Unternehmenshotlines…

Vendor lockin vorprogrammiert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vendor lockin vorprogrammiert

    Autor: Thaodan 20.02.16 - 15:50

    Ohne offene Standards ist das doch ein Alptraum. Telefon und Email sind deswegen doch so einfach. Einfach jeder hat es und kann irgendwie mit kommunizieren wie er will und wo er will. Im aktuellen Fall wäre doch zum Beispiel jeder am Arsch der kein Android, iPhone oder Windows smartphone hat.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  2. Re: Vendor lockin vorprogrammiert

    Autor: Wallbreaker 20.02.16 - 16:58

    Sogar mehr als ein Albtraum, zumal es um ein US Unternehmen geht, von denen sich die Welt gründlich abnabeln sollte.
    Es ist viel zu viel von US Unternehmen abhängig, was ist grundsätzlich schlecht für alle ist, aufgrund der US Gesetzgebung.
    Hier muss eindeutig mehr Diversität und zugleich Kompatibilität her, maßgeblich durch offene Standards.
    Vor allem aber muss wirksame Verschlüsselung her, und nicht so ein Murks den WhatsApp betreibt, der vollkommen uneinsehbar ist und sich mit jedem Update ändern kann.
    Ich würde nicht mit Unternehmen kommunizieren, unter dieser inhärent unsicheren Plattform, da schreibe ich lieber weiterhin Briefe, die öffnet garantiert Niemand automatisiert in Massen.

  3. Re: Vendor lockin vorprogrammiert

    Autor: pk_erchner 20.02.16 - 16:59

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne offene Standards ist das doch ein Alptraum. Telefon und Email sind
    > deswegen doch so einfach. Einfach jeder hat es und kann irgendwie mit
    > kommunizieren wie er will und wo er will. Im aktuellen Fall wäre doch zum
    > Beispiel jeder am Arsch der kein Android, iPhone oder Windows smartphone
    > hat.

    das ist der Plan

    warum sollte whatsapp sonst so wertvoll sein ?

  4. Re: Vendor lockin vorprogrammiert

    Autor: Trululululu 20.02.16 - 20:34

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sogar mehr als ein Albtraum, zumal es um ein US Unternehmen geht, von denen
    > sich die Welt gründlich abnabeln sollte.
    > Es ist viel zu viel von US Unternehmen abhängig, was ist grundsätzlich
    > schlecht für alle ist, aufgrund der US Gesetzgebung.
    > Hier muss eindeutig mehr Diversität und zugleich Kompatibilität her,
    > maßgeblich durch offene Standards.
    > Vor allem aber muss wirksame Verschlüsselung her, und nicht so ein Murks
    > den WhatsApp betreibt, der vollkommen uneinsehbar ist und sich mit jedem
    > Update ändern kann.
    > Ich würde nicht mit Unternehmen kommunizieren, unter dieser inhärent
    > unsicheren Plattform, da schreibe ich lieber weiterhin Briefe, die öffnet
    > garantiert Niemand automatisiert in Massen.

    Um Briefe automatisiert zu öffnen und einzulesen nutzt man sogenannte Scanstraßen.
    Die Rüttler sorgen dafür, dass die Briefe korrekt liegen, bevor sie in den Schlitzer kommen, der sie automatisiert öffnet.
    Danach wird alles gescannt und im Regelfall archiviert (In einem CMS wie z.B. FileNet).

    Wie man auf die irre Idee kommt, das solch ein stupider Prozess nicht seit Jahren automatisiert ist, muss eigentlich hinter dem Mond wohnen?!
    Meinst du Banken und Versicherungen, die Teils mehrere Tausend Briefsendungen am Tag bekommen, haben Sachbearbeiter die das manuell machen?
    Die Anforderungen an einen solchen Mitarbeiter wären so gering, die würdest sogar du sprengen ;-)

  5. Re: Vendor lockin vorprogrammiert

    Autor: Spaghetticode 20.02.16 - 20:48

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne offene Standards ist das doch ein Alptraum. Telefon und Email sind
    > deswegen doch so einfach. Einfach jeder hat es und kann irgendwie mit
    > kommunizieren wie er will und wo er will. Im aktuellen Fall wäre doch zum
    > Beispiel jeder am Arsch der kein Android, iPhone oder Windows smartphone
    > hat.

    Wenn ich ein Unternehmen wäre, will ich im Support bestimmt kein eigenes System je Kanal. Sondern ich will, dass Nachrichten per E-Mail, Messenger, Twitter, Facebook, WhatsApp (möglichst auch Briefe und Faxe) für den Supportmitarbeiter gleich aussehen, das gleiche gilt auch für Anrufe, bei denen ich will, dass sich Anrufe mittels Telefonnetz, Skype oder WhatsApp für den Supportmitarbeiter gleich anfühlen. Das heißt, mein Supportsystem muss die Nachrichten von den verschiedenen Diensten empfangen, in ein einheitliches Format bringen, dem Supportmitarbeiter präsentieren, und die Antwort wieder über den ursprünglichen Dienst zurückschicken.

    In einem solchen Fall bedeutet es aber, dass die Kommunikation per WhatsApp nicht schneller ist als beispielsweise die E-Mail. Es ist aber fairer, weil alle Kunden die gleiche Wartezeit haben.

  6. Re: Vendor lockin vorprogrammiert

    Autor: Tigtor 20.02.16 - 21:17

    Trululululu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wallbreaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sogar mehr als ein Albtraum, zumal es um ein US Unternehmen geht, von
    > denen
    > > sich die Welt gründlich abnabeln sollte.
    > > Es ist viel zu viel von US Unternehmen abhängig, was ist grundsätzlich
    > > schlecht für alle ist, aufgrund der US Gesetzgebung.
    > > Hier muss eindeutig mehr Diversität und zugleich Kompatibilität her,
    > > maßgeblich durch offene Standards.
    > > Vor allem aber muss wirksame Verschlüsselung her, und nicht so ein Murks
    > > den WhatsApp betreibt, der vollkommen uneinsehbar ist und sich mit jedem
    > > Update ändern kann.
    > > Ich würde nicht mit Unternehmen kommunizieren, unter dieser inhärent
    > > unsicheren Plattform, da schreibe ich lieber weiterhin Briefe, die
    > öffnet
    > > garantiert Niemand automatisiert in Massen.
    >
    > Um Briefe automatisiert zu öffnen und einzulesen nutzt man sogenannte
    > Scanstraßen.
    > Die Rüttler sorgen dafür, dass die Briefe korrekt liegen, bevor sie in den
    > Schlitzer kommen, der sie automatisiert öffnet.
    > Danach wird alles gescannt und im Regelfall archiviert (In einem CMS wie
    > z.B. FileNet).
    >
    > Wie man auf die irre Idee kommt, das solch ein stupider Prozess nicht seit
    > Jahren automatisiert ist, muss eigentlich hinter dem Mond wohnen?!
    > Meinst du Banken und Versicherungen, die Teils mehrere Tausend
    > Briefsendungen am Tag bekommen, haben Sachbearbeiter die das manuell
    > machen?
    > Die Anforderungen an einen solchen Mitarbeiter wären so gering, die würdest
    > sogar du sprengen ;-)

    Ich glaube es ging hier eher um die Verschlüsselung/Datensicherheit. Wenn der Empfänger automatisch Briefe öffnet ist das eine Sache, wenn die Post das täte wäre das eher kritisch.

    So dawn goes down to day.
    Nothing gold can stay.

  7. Re: Vendor lockin vorprogrammiert

    Autor: Anonymer Nutzer 21.02.16 - 00:11

    Sieh dir den beitragszähler an. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior IT Solution Engineer (m/f/d) Integration Platform
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. IT-Projektkoordinator / Entwickler (w/m/d) Identity / Access Management (IDM/IAM)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  3. Spezialist*in als Digitalisierungspartner*in im Landesbüro
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Kiew (Ukraine)
  4. IT-System Engineer Active Directory / Windows Server (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Ancestors: The Humankind Odyssey für 14,99€, Disintegration für 13,99€, Kerbal Space...
  2. 14,99€
  3. 21,49€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de