Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Whatsapp muss seine…

Warum sollte WA das interesieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: thewayne 27.05.14 - 15:36

    WhatsApp hat seinen Sitz in den USA. Keine Niederlassung, Büro o.ä. in Deutschland. Die Begründung der Verbraucherzentrale das der Dienst sich an Deutsche richtet...

    Zitat: "obwohl der Dienst in deutscher Sprache beworben und der Vertrag ansonsten auch auf Deutsch verfasst ist."

    ... Ist doch absurd. In den USA gibt es über 1 Millionen Menschen die Deutsch sprechen. Vielleicht sind ja die gemeint? Klagt der spanische Verbraucherschutz nun auch weil WA seine App für die Millionen Latinos in den USA übersetzt?

  2. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Dino13 27.05.14 - 15:44

    Also schlechte Ausreden haben in der Schule schon nicht funktioniert und erst recht nicht vor dem Gericht.

    Es ist Absurd das manch einer heute annimmt das einem das Internet erlaubt alles zu machen nach was einem gerade ist.

  3. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Atrocity 27.05.14 - 15:50

    Sie machen nicht was sie wollen. Sie bieten einfach etwas bestimmtes nicht an. In diesem Fall bieten sie keine deutschen AGB.
    Wenn dir das nicht passt musst du den Dienst nicht nutzen.
    Verbraucherschutz schön und gut, aber wenn der Verbraucher einfach dumm dreist klickt und jeden Mist akzeptiert, auch wenn er ihn gar nicht versteht, dann ist er selber Schuld.

  4. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: kyoshi 27.05.14 - 15:51

    Das ganze ist schwierig. Prinzipiell interessiert das dort keinen, es sei denn der bisherige CEO moechte mal Deutschlandurlaub machen...

  5. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Dino13 27.05.14 - 15:52

    Nein so einfach ist das nicht. Wenn es WhatsApp nicht passt das sie eine Deutsche AGB anbieten müssen dann können sie ja auf den deutschen Markt verzichten. So einfach ist das.
    Warum muss jetzt auch der Verbraucher niedergemacht werden? Immer wieder das selbe Spiel.

  6. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: tingelchen 27.05.14 - 16:32

    > Klagt der spanische Verbraucherschutz nun auch weil WA seine App für die Millionen
    > Latinos in den USA übersetzt?
    >
    Das ist doch Schwachsinn. Die Latinos in den USA haben englisch zu können. Ist schließlich die Amtssprache in den USA. Und die Einreisebedingungen sind in den USA erheblich schärfer als hier bei uns. Wer da kein englisch kann, ist definitiv über Vitamin B und C eingewandert.

    Zumal der Vergleich vollständig hinkt.

  7. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: tingelchen 27.05.14 - 16:34

    > Warum muss jetzt auch der Verbraucher niedergemacht werden? Immer wieder das
    > selbe Spiel.
    >
    Ich versteh das auch nicht. Es gibt wirklich keinen vernünftigen Grund, warum ein deutscher Verbraucher einen in Deutschland beworbenen Dienst auf eine deutsche AGB verzichten muss, die er in den meisten Fällen nicht verstehen wird, selbst wenn er gewillt ist diese zu lesen.

    Das man sich freiwillig eine Fremdsprache aufs Auge drücken will.... unbegreiflich

  8. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: s1ou 27.05.14 - 16:39

    Oder Urlaub in einem anderen Land der EU.

  9. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: robinx999 27.05.14 - 17:32

    thewayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WhatsApp hat seinen Sitz in den USA. Keine Niederlassung, Büro o.ä. in
    > Deutschland. Die Begründung der Verbraucherzentrale das der Dienst sich an
    > Deutsche richtet...
    >
    Naja man könnte natürlich hier mit vergleichen https://www.golem.de/news/aacs-beschlagnahmungen-gegen-film-ripper-dvdfab-1403-105140.html
    Eine Chinesische Firma die sich nicht an US Gesetze gehalten hat Domains und Konten Verloren.
    Also grundsätzlich scheinen Gerichte damit kein großes Problem zu haben ihre Gesetze durchzusetzen. Und ich glaube wenn ein Deutsches Gericht zu Google oder Apple hin geht und sagt der Dienst hält sich nicht an Deutsche Gesetze entfernt den aus dem Deutschen Shop, ich glaube der Dienst wäre sehr schnell verschwunden.
    Ob solche Kooperationen noch Funktionieren https://www.eplus.de/whatsapp/ wenn sich ein Dienst nicht an Deutsche Regeln hält wage ich auch zu bezweifeln.

  10. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Poison Nuke 27.05.14 - 18:30

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schließlich die Amtssprache in den USA. Und die Einreisebedingungen
    > sind in den USA erheblich schärfer als hier bei uns. Wer da kein englisch
    > kann, ist definitiv über Vitamin B und C eingewandert.

    offiziell kommst du auch nicht ohne nachgewiesenes Sprachnievau B1 in Deutschland rein. Warum es so viele Menschen in DE gibt, die nicht ein Wort Deutsch können bleibt mir daher aber ein Rätsel. Ich wette aber in den USA sieht es nicht viel anders aus.

  11. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: christian_k 28.05.14 - 08:21

    Whatsapp richtet seinen Dienst sehr wohl direkt an Deutsche in Deutschland.

    Es gibt z.B. einen Smartphone Tarif im E+ Netz, bei dem der Traffic zu WA nicht auf das Datenvolumen angerechnet wird.

    Christian

  12. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.14 - 08:50

    kyoshi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze ist schwierig. Prinzipiell interessiert das dort keinen, es sei
    > denn der bisherige CEO moechte mal Deutschlandurlaub machen...

    Wenn man das ganze weiterdenkt sollte sie es aber interessieren, da bspw. Google einen Deutschlandsitz hat und man darüber die App aus dem deutschen Markt aussperren könnte.

    Ob Apple jetzt einen Sitz in Deutschland hat weiß ich nicht aber zu mindestens in der EU, wäre aber über Umwege sicherlich das selbe Spiel.

  13. Wieso glaubst du, schlauer als das Gericht zu sein?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 28.05.14 - 11:18

    Ist zwar normal, dass Forennutzer grundsätzlich alles besser wissen als die ach so dummen Gerichte, aber es geht nunmal um das Durchsetzen der bestehenden Gesetze. Wenn dir die Gesetze nicht passen, muss du den Gesetzgeber kritisieren und nicht das Gericht.

  14. Unsinn. Es gibt keine Amtssprache in den USA.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 28.05.14 - 11:20

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sprachen_in_den_Vereinigten_Staaten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Dataport, Hamburg
  4. M-net Telekommunikations GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41