Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Whatsapp muss seine…

Warum sollte WA das interesieren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: thewayne 27.05.14 - 15:36

    WhatsApp hat seinen Sitz in den USA. Keine Niederlassung, Büro o.ä. in Deutschland. Die Begründung der Verbraucherzentrale das der Dienst sich an Deutsche richtet...

    Zitat: "obwohl der Dienst in deutscher Sprache beworben und der Vertrag ansonsten auch auf Deutsch verfasst ist."

    ... Ist doch absurd. In den USA gibt es über 1 Millionen Menschen die Deutsch sprechen. Vielleicht sind ja die gemeint? Klagt der spanische Verbraucherschutz nun auch weil WA seine App für die Millionen Latinos in den USA übersetzt?

  2. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Dino13 27.05.14 - 15:44

    Also schlechte Ausreden haben in der Schule schon nicht funktioniert und erst recht nicht vor dem Gericht.

    Es ist Absurd das manch einer heute annimmt das einem das Internet erlaubt alles zu machen nach was einem gerade ist.

  3. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Atrocity 27.05.14 - 15:50

    Sie machen nicht was sie wollen. Sie bieten einfach etwas bestimmtes nicht an. In diesem Fall bieten sie keine deutschen AGB.
    Wenn dir das nicht passt musst du den Dienst nicht nutzen.
    Verbraucherschutz schön und gut, aber wenn der Verbraucher einfach dumm dreist klickt und jeden Mist akzeptiert, auch wenn er ihn gar nicht versteht, dann ist er selber Schuld.

  4. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: kyoshi 27.05.14 - 15:51

    Das ganze ist schwierig. Prinzipiell interessiert das dort keinen, es sei denn der bisherige CEO moechte mal Deutschlandurlaub machen...

  5. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Dino13 27.05.14 - 15:52

    Nein so einfach ist das nicht. Wenn es WhatsApp nicht passt das sie eine Deutsche AGB anbieten müssen dann können sie ja auf den deutschen Markt verzichten. So einfach ist das.
    Warum muss jetzt auch der Verbraucher niedergemacht werden? Immer wieder das selbe Spiel.

  6. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: tingelchen 27.05.14 - 16:32

    > Klagt der spanische Verbraucherschutz nun auch weil WA seine App für die Millionen
    > Latinos in den USA übersetzt?
    >
    Das ist doch Schwachsinn. Die Latinos in den USA haben englisch zu können. Ist schließlich die Amtssprache in den USA. Und die Einreisebedingungen sind in den USA erheblich schärfer als hier bei uns. Wer da kein englisch kann, ist definitiv über Vitamin B und C eingewandert.

    Zumal der Vergleich vollständig hinkt.

  7. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: tingelchen 27.05.14 - 16:34

    > Warum muss jetzt auch der Verbraucher niedergemacht werden? Immer wieder das
    > selbe Spiel.
    >
    Ich versteh das auch nicht. Es gibt wirklich keinen vernünftigen Grund, warum ein deutscher Verbraucher einen in Deutschland beworbenen Dienst auf eine deutsche AGB verzichten muss, die er in den meisten Fällen nicht verstehen wird, selbst wenn er gewillt ist diese zu lesen.

    Das man sich freiwillig eine Fremdsprache aufs Auge drücken will.... unbegreiflich

  8. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: s1ou 27.05.14 - 16:39

    Oder Urlaub in einem anderen Land der EU.

  9. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: robinx999 27.05.14 - 17:32

    thewayne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WhatsApp hat seinen Sitz in den USA. Keine Niederlassung, Büro o.ä. in
    > Deutschland. Die Begründung der Verbraucherzentrale das der Dienst sich an
    > Deutsche richtet...
    >
    Naja man könnte natürlich hier mit vergleichen https://www.golem.de/news/aacs-beschlagnahmungen-gegen-film-ripper-dvdfab-1403-105140.html
    Eine Chinesische Firma die sich nicht an US Gesetze gehalten hat Domains und Konten Verloren.
    Also grundsätzlich scheinen Gerichte damit kein großes Problem zu haben ihre Gesetze durchzusetzen. Und ich glaube wenn ein Deutsches Gericht zu Google oder Apple hin geht und sagt der Dienst hält sich nicht an Deutsche Gesetze entfernt den aus dem Deutschen Shop, ich glaube der Dienst wäre sehr schnell verschwunden.
    Ob solche Kooperationen noch Funktionieren https://www.eplus.de/whatsapp/ wenn sich ein Dienst nicht an Deutsche Regeln hält wage ich auch zu bezweifeln.

  10. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Poison Nuke 27.05.14 - 18:30

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist schließlich die Amtssprache in den USA. Und die Einreisebedingungen
    > sind in den USA erheblich schärfer als hier bei uns. Wer da kein englisch
    > kann, ist definitiv über Vitamin B und C eingewandert.

    offiziell kommst du auch nicht ohne nachgewiesenes Sprachnievau B1 in Deutschland rein. Warum es so viele Menschen in DE gibt, die nicht ein Wort Deutsch können bleibt mir daher aber ein Rätsel. Ich wette aber in den USA sieht es nicht viel anders aus.

  11. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: christian_k 28.05.14 - 08:21

    Whatsapp richtet seinen Dienst sehr wohl direkt an Deutsche in Deutschland.

    Es gibt z.B. einen Smartphone Tarif im E+ Netz, bei dem der Traffic zu WA nicht auf das Datenvolumen angerechnet wird.

    Christian

  12. Re: Warum sollte WA das interesieren?

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.14 - 08:50

    kyoshi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ganze ist schwierig. Prinzipiell interessiert das dort keinen, es sei
    > denn der bisherige CEO moechte mal Deutschlandurlaub machen...

    Wenn man das ganze weiterdenkt sollte sie es aber interessieren, da bspw. Google einen Deutschlandsitz hat und man darüber die App aus dem deutschen Markt aussperren könnte.

    Ob Apple jetzt einen Sitz in Deutschland hat weiß ich nicht aber zu mindestens in der EU, wäre aber über Umwege sicherlich das selbe Spiel.

  13. Wieso glaubst du, schlauer als das Gericht zu sein?

    Autor: Yes!Yes!Yes! 28.05.14 - 11:18

    Ist zwar normal, dass Forennutzer grundsätzlich alles besser wissen als die ach so dummen Gerichte, aber es geht nunmal um das Durchsetzen der bestehenden Gesetze. Wenn dir die Gesetze nicht passen, muss du den Gesetzgeber kritisieren und nicht das Gericht.

  14. Unsinn. Es gibt keine Amtssprache in den USA.

    Autor: Yes!Yes!Yes! 28.05.14 - 11:20

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sprachen_in_den_Vereinigten_Staaten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Trading GmbH, Mannheim
  2. Technische Universität München, München
  3. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  4. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27