1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Metalle der Seltenen Erden: China…

Commission failed... ETC-master-Trading ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Commission failed... ETC-master-Trading ?

    Autor: EU failed 19.10.10 - 21:42

    1990 war in der ct schon das Thema der Elektroschrott-Verordnung. 15 Jahre später gabs die Verordnung dann.

    Tja. Tonnen von seltenen Erden sind jetzt auf dem Meeresgrund, so Südeuropa bzw. Müllhalden von Deutschland verbuddelt.

    Politiker handelt erst, wenn es viel zu spät ist. Bezahlt werden sie für das Gegenteil... .


    Wie kann man auf Industriemetalle (nicht notwendig seltene Erden) setzen ? ETFs gibts mangels Lagermöglichkeiten eher nicht. Gold kann man lagern. Kupfer usw. eher nicht in diesen Mengen.
    Futures gehen. Aber die verfallen nach 3 Monaten und man muss ständig RollOvern.
    Das Portfolio ist noch un-übersichtlicher als das Intel-CPU-Portfolio... .
    Gibts da vernünftige Listen oder Übersichten ?
    Indizes gibts ja auf viele Dinge wie Nahrungsmittel, Industriemetalle und vielleicht andere Metalle. Aber davon abhängige Produkte sind umständlich zu finden und bei den üblichen Sites nicht hinreichend detailliert beschrieben.
    Und die Werbeprospekte der Emittenden labern auch zu 99% nur Heissluft.

    Zertifikate sind nicht gemeint. Eher ETFs wenns die gäbe. ETCs haben auch keine echte Hinterlegung. Evtl aber Lieferverpflichtungen von Minen. Minen sind ja "verkappte" Metall-Lager, auch wenn man nicht ans Regal gehen und 5 Tonnen Uboot-Stahl oder 15 Tonnen Kupfer rausziehen kann.

    Wer schlau ist, setzt auf Nano-Röhrchen. Man braucht schliesslich Gigatonnen Kupfer für E-Motoren. Kohlenstoff als CO2 hingegen gibts mehr als zu viel.
    Nächstes Jahr lesen wir sicher entsprechende Zilliarden-Dr.DiplomMasterSlaveBachelor-Forschungsprojekte. Wenn der Kupferpreis extrahoch ist.
    Von daher wäre es schön, heute schon was passendes kaufen zu können, wenn der Staat einen schon leiden lässt weil er keine 5 micrometer vorausschaut.
    Hoffentlich gibts dann kein Kupfer mehr für CPU-Lüfter und Intel muss aufgeben und ARM rules. SCNR.

  2. Re: Commission failed... ETC-master-Trading ?

    Autor: StrukturiertesSchreiben 20.10.10 - 12:56

    Was bitte soll jetzt dieser Buchstabensalat aussagen ?

    Ich empfehle dem "Autor" die Lektüre von z.B. http://www.forschung-und-lehre.de/wordpress/?p=3795

  3. Re: Commission failed... ETC-master-Trading ?

    Autor: dasdfasdfasdf 20.10.10 - 13:32

    StrukturiertesSchreiben schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitte soll jetzt dieser Buchstabensalat aussagen ?
    >
    > Ich empfehle dem "Autor" die Lektüre von z.B. www.forschung-und-lehre.de


    Er ist hochintelligent. Im schwirren zuviele Sachen gleichzeitig durch den Kopf.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Swiss Life Deutschland Holding GmbH, Hannover
  3. htp GmbH, Hannover
  4. SOLCOM GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. (-42%) 25,99€
  3. (-72%) 8,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Hamburg: Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
    Hamburg
    Telekom startet 5G in weiterer Großstadt

    In Hamburg geht die Telekom dorthin, wo die Datennutzung hoch ist. 5G startet in der Hansestadt heute offiziell. Auch andere haben dort ein starkes Festnetz als Backhaul.

  2. Drucker: Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären
    Drucker
    Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären

    Xerox redet offiziell mit HP-Investoren über die geplante Übernahme des Herstellers. Laut einer Präsentation, die von HP veröffentlicht wurde, sollen Cross-Selling und eine einheitliche Plattform für Kunden ein geschätztes Umsatzwachstum von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erbringen.

  3. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

    Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.


  1. 17:38

  2. 16:32

  3. 16:26

  4. 15:59

  5. 15:29

  6. 14:27

  7. 13:56

  8. 13:33