Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Methbot und 3ve: Riesiges…

Ich habe kein Problem damit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich habe kein Problem damit

    Autor: JoeSenfmacher 28.11.18 - 12:06

    Überall werbung, nervige bunte, ressourcen stehlende Werbung.
    Unterwegs kann man kaum mal irgendwo gemütlich Browsen, da der Akku schwupps den Bach runter geht. 80% Werbung 20% Content. Na danke.
    Oder Werbung die man versehentlich anklickt Zack neues Fenster.. PFUI

  2. Re: Ich habe kein Problem damit

    Autor: Duke83 28.11.18 - 12:30

    sehe ich auch so.
    Hier be Golem ja auch wieder Background klickbait Werbung

  3. Re: Ich habe kein Problem damit

    Autor: master_slave_configuration 28.11.18 - 12:54

    Ja puh, zum Glück hat die organisierte Kriminalität davon profitiert.

  4. Re: Ich habe kein Problem damit

    Autor: Gandalf2210 28.11.18 - 13:04

    Ich auch. Win-win also.

  5. Re: Ich habe kein Problem damit

    Autor: Anonymouse 28.11.18 - 13:24

    Und dieser Betrug ändert nun was daran? Außer das er solche Werbung durch Klickzahlen quasi erfolgreicher aussehen lässt, als sie wirklich ist?

  6. Re: Ich habe kein Problem damit

    Autor: 0xDEADC0DE 28.11.18 - 13:28

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dieser Betrug ändert nun was daran? Außer das er solche Werbung durch
    > Klickzahlen quasi erfolgreicher aussehen lässt, als sie wirklich ist?

    Er lässt die Produkte und Dienstleistungen teurer werden, weil die Werbung ihr Ziel nicht erreichen konnte: Kunden anlocken. Wer über Werbung den Umsatz nicht steigert, muss anderweitig an der Geldschraube drehen.

  7. Re: Ich habe kein Problem damit

    Autor: beuteltier 28.11.18 - 14:55

    JoeSenfmacher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterwegs kann man kaum mal irgendwo gemütlich Browsen, da der Akku
    > schwupps den Bach runter geht. 80% Werbung 20% Content. Na danke.
    <sumliminal message> App: "Brave"</subliminal message>
    Kein Weltwunder, aber es macht aus "Tod und Verderben" ein "naja, zur Not begrenzt aushaltbar". Sicherlich gibts auch noch andere Alternativen, die ebenfalls ohne rooting auskommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Staffery GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-63%) 16,99€
  3. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  4. (-50%) 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35