Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Michael Dell: Dell soll bei Servern…

Endkunden & Dell?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Endkunden & Dell?

    Autor: SaSi 02.04.13 - 09:47

    sorry, aber 1. ist es neu durch MM überhaupt ein Dell dort ansehen zu können und 2. ist Dell zu anderen herstellern wesentlich teurer für den heimgebrauch - einzig vielleicht mit apple können die sich hier ein kampf liefern...

    schöne geräte - ja, aber (noch?) zum stolzen preis.

  2. Re: Endkunden & Dell?

    Autor: Drizzt 02.04.13 - 11:02

    Endkunde != Privatkunde

  3. Re: Endkunden & Dell?

    Autor: Oldschooler 02.04.13 - 11:04

    Kein Privatmensch kauft sich einen Server, daher ist der Preis nicht relevant wenn eine gute Qualität, Beratung und Support geleistet wird. Meiner Meinung nach sollte Dell eher an den Lieferzeiten optimieren, die insbesondere bei Notebooks noch zu hoch sind.

  4. Re: Endkunden & Dell?

    Autor: Chatlog 02.04.13 - 11:18

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach sollte Dell eher an den Lieferzeiten optimieren, die
    > insbesondere bei Notebooks noch zu hoch sind.

    Ich denke die Lieferzeit bei Notebooks wird sich in den naechsten 2 Jahren auf 0 reduzieren. Weil Dell keine Notebooks mehr produzieren wird.

    Der gesamte Fokus innerhalb Dells geht seit Jahren auf Solution Services. Server mit Software drauf, vorkonfiguriert auf Kundenwunsch mit Remote Install und Betreuung. Kundenzufriedenheit in dem Bereich liegt bei 97-98% (je nach Quartal) bei Dell in Europa, 99% in den USA.

    Die Privatisierung des Unternehmens duerfte einem Zweck dienen fuer den Michael niemals die Zustimmung der vielen Shareholder bekommen wuerde: Dem Abhaengen des gesamten Consumer Markts.

  5. Re: Endkunden & Dell?

    Autor: hackCrack 02.04.13 - 11:18

    Ja, ist bei HP doch auch so...
    Im serverbereich echt klasse, guter support und software.
    Gut, da kostet eine kiste mit dem nötigsten locker 6000¤ aber dann rennt das teil wenigstens die nächsten jahre ohne probleme :D

  6. Re: Endkunden & Dell?

    Autor: Drizzt 02.04.13 - 11:27

    Oldschooler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach sollte Dell eher an den Lieferzeiten optimieren, die
    > insbesondere bei Notebooks noch zu hoch sind.

    Mein XPS 17 war nach 2 Wochen da... dafür das ich daran noch selber einige konfigurationen vorgenommen habe, ging das ziemlich fix...

  7. Re: Endkunden & Dell?

    Autor: Chrios 03.04.13 - 08:55

    Woher kommen Deine Zahlen, die mich ehrlich gesagt echt wundern? Ich habe eine gänzlich andere Wahrnehmung von Dell, gerade in meinem Umfeld, mir stehen aber auch keine weitgreifenden Umfragenwerte oder sowas zur Verfügung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. Microsoft: Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr
    Microsoft
    Support für Windows 10 Mobile endet dieses Jahr

    Microsoft hat offiziell einen Termin für das Supportende für Windows 10 Mobile bekanntgegeben. Ab Dezember 2019 wird es keine Updates mehr für das Smartphone-Betriebssystem geben. Microsoft rät zum Wechsel auf Android oder iOS.

  2. Digitaler Assistent: Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf
    Digitaler Assistent
    Google Assistant erlaubt mehrere Befehle in einem Zuruf

    Die Nutzung des Google Assistant wird einfacher. Anwender können zwei bis drei Befehle mit einem Zuruf ansagen, diese arbeitet das Gerät nacheinander ab. Der Nutzer muss nicht erst warten, bis ein Kommando ausgeführt wird.

  3. Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher
    Symfonisk
    Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher

    Es gibt neue Details zur Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos. Das schwedische Möbelhaus Ikea will im August Multiroom-Lautsprecher unter der Bezeichnung Symfonisk auf den Markt bringen, in denen Sonos-Technik stecken wird.


  1. 11:46

  2. 11:08

  3. 10:43

  4. 15:39

  5. 15:13

  6. 14:16

  7. 13:17

  8. 09:02