1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Bill Gates bei…

Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

    Autor: MarioWario 20.11.13 - 22:55

    und niemand würde Bill Gates vermissen (der Mann der mit Warren Buffet zusammen dem Begriff Altruismus einen neuen Wortinhalt gibt.

    Wir waren früher nur gezwungen PC's zu benutzen, aber es gab viele bessere Computer (Mac, Amiga, SGI, SUN, Acorn, ATARI) die mittels Marktkontrolle beiseite gedrückt wurden - nochmal Danke An Bill Gates … - Was MS erfunden hat: Computer-Verstümmelungen aller Art (bis hin zum Unicode), kastrierte Computer-Shells die nix können, Treiber-Hassle und übereinandergestülpte Betriebssysteme - THANKS FOR NOTHING !!!

  2. Re: Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

    Autor: Lord Gamma 20.11.13 - 23:29

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und niemand würde Bill Gates vermissen (der Mann der mit Warren Buffet
    > zusammen dem Begriff Altruismus einen neuen Wortinhalt gibt.
    >
    > Wir waren früher nur gezwungen PC's zu benutzen, aber es gab viele bessere
    > Computer (Mac, Amiga, SGI, SUN, Acorn, ATARI) die mittels Marktkontrolle
    > beiseite gedrückt wurden - nochmal Danke An Bill Gates … - Was MS
    > erfunden hat: Computer-Verstümmelungen aller Art (bis hin zum Unicode),
    > kastrierte Computer-Shells die nix können, Treiber-Hassle und
    > übereinandergestülpte Betriebssysteme - THANKS FOR NOTHING !!!

    Ich hab nach meinem Atari ST zwar einen PC benutzt, allerdings lief darauf das überlegene DR-DOS von Digital Research, das später von MS unlautererweise zunichte gemacht wurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.13 23:32 durch Lord Gamma.

  3. Re: Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

    Autor: xbh 21.11.13 - 08:06

    na na, unicode ist doch ganz nützlich. Schade ist eher, das Unicode nicht standard bei windows ist (man kanns aber einstellen). Ich als Programmierer habe immer wieder mit zeichencodierungsproblemem zu kämpfen, die es mit flächendeckenden unicode-einsatz nicht gäbe.

  4. Re: Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

    Autor: yeti 21.11.13 - 11:38

    xbh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich als Programmierer
    > habe immer wieder mit zeichencodierungsproblemem zu kämpfen, die es mit
    > flächendeckenden unicode-einsatz nicht gäbe.
    Ein kleiner Tipp:
    http://www.gnu.org/software/libiconv/

  5. Re: Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

    Autor: Sukram71 21.11.13 - 13:54

    Wenn PCs mit dem Betriebssystem Microsoft Windows sich in den vergangenen Jahrzehnten dermaßen bei Privatleuten und Firmen mit und ohne Ahnung verbreitet haben, dann muss MS eine sehr geschäftstüchtige Firma sein, die mit allen fiesen Tricks und Mitteln arbeitet,
    aber *alles* können die wohl nicht falsch gemacht haben. ;-)

    Einige Standards, Windows- und Office-Versionen sind ja sooo schlecht nicht. ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.13 13:54 durch Sukram71.

  6. Re: Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

    Autor: User_x 21.11.13 - 14:24

    ms hat erst den weg nach hause geebnet. wäre es nicht so, dass jeder trottel mehr oder weniger das ding bediehnen hätte können, hätten wir heute noch "computer" nur in firmen stehen, welche ein studium zur handhabe brauchen. ein linux über die bash steuern ist nicht jedermanns sache (ich fluche oft genug über features, die wohl extra so schwer gemacht sind {mount /mnt/cd /mnt/cd vs. d:\} und apple... gäbe es kein ms, hätten wir wohl öfter "fällt aus wegen is nicht..."

    iworks und open office sind nicht vergleichbar dem ms-office, wobei bei oO / LO die größten features mit staroffice eingepflegt wurden...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.13 14:26 durch User_x.

  7. Re: Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

    Autor: Haudegen 22.11.13 - 15:34

    Apple hat das Segment erst so richtig vernichtet (Apps...).

  8. Re: Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

    Autor: User_x 22.11.13 - 20:27

    Haudegen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat das Segment erst so richtig vernichtet (Apps...).

    mit billig software, jup. die funktionsvielfalten sind dahin, da sparsamkeit soooo coool sind :(

  9. Re: Ohne Microsoft wäre die Computer-Geschichte besser verlaufen

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.13 - 08:07

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und niemand würde Bill Gates vermissen (der Mann der mit Warren Buffet
    > zusammen dem Begriff Altruismus einen neuen Wortinhalt gibt.

    Weil du ein niemand bist?


    > Wir waren früher nur gezwungen PC's zu benutzen, aber es gab viele bessere
    > Computer (Mac, Amiga, SGI, SUN, Acorn, ATARI) die mittels Marktkontrolle
    > beiseite gedrückt wurden - nochmal Danke An Bill Gates … - Was MS
    > erfunden hat: Computer-Verstümmelungen aller Art (bis hin zum Unicode),
    > kastrierte Computer-Shells die nix können, Treiber-Hassle und
    > übereinandergestülpte Betriebssysteme - THANKS FOR NOTHING !!!

    Ich hab das erstemal viele Jahre kein Windows mehr genutzt,kurz nachdem Windows 3 erhältlich war. Es ist mir nach wie vor ein Rätsel warum da so wenig Leute zu etwas anderem gewechselt sind. Mit Marktkontrolle hatte das anfänglich nichts zutun. Als das anfing konnte man das System gut benutzen, zur Zeit der temporeichsten Verbreitung aber mMn quasi überhaupt nicht. Und MS-DOS hat sich eigentlich eher wegen Tim Patersons,als wegen Bill Gates verbreitet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Potsdam, Köln
  2. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH + Co. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel